Alex James Whitford ist der beste Pilsner Urquell Master Bartender

– Das Finale: In Düsseldorf traten die besten Kandidaten Deutschlands gegeneinander an

– Der Gewinner: Alex Whitford überzeugte mit Wissen und Geschick rund um die Marke Pilsner Urquell

– Internationales Finale am 4. Oktober 2012 in Pilsen: Whitford tritt dort gegen Bartender aus zehn anderen Nationen an – dem Gewinner winken 10.000 Euro

Alex James Whitford ist der beste Pilsner Urquell Master Bartender

Der Sieger: Alex James Whitford ist Pilsner Urquell National Master Bartender 2012. Der 23-ja?hrige Berliner (Wiener Blut) setzte sich beim Qualita?tswettbewerb von Pilsner Urquell durch und sicherte sich den offiziellen Titel ?National Master Bartender”.

Köln, den 14. September 2012 – Sie alle verstehen etwas von ihrem Handwerk, dem perfekten Biergenuss nämlich: Die besten deutschen Bartender traten gestern beim Pilsner Urquell Wettbewerb zum “International Master Bartender” gegeneinander an. Im Düsseldorfer Pilsner Urquell Objekt “Ahsley”s Garden” setzte sich Alex James Whitford aus Berlin (Wiener Blut) gegen seine Konkurrenz durch und sicherte sich den offiziellen Titel “National Master Bartender 2012”. Er darf sich über ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro und ein Jahr lang Pilsner Urquell gratis freuen. Darüber hinaus vertritt der 23-jährige Deutschland im internationalen Finale des weltweit größten Qualitätswettbewerbs am
4. Oktober in Pilsen – der Geburtsstätte von Pilsner Urquell. Dort erwarten ihn weitere Prüfungen und die feierliche Award-Zeremonie.

“Alle Kandidaten haben bewiesen, dass sie zur ersten Liga gehören und fundiertes Fachwissen über Pilsner Urquell besitzen. Am Ende zählten die Feinheiten und da hatte ein Teilnehmer knapp die Nase vorn: Alex James Whitford! Er überzeugte uns durch sein umfangreiches Wissen über Pilsner Urquell und sein Können im Praxistest”, erklärt Nora Stiller, Marketing Managerin SABMiller Brands Europe a.s. Niederlassung Deutschland. Den zweiten Platz sicherte sich Tibor Kantor aus München (Red Hot). Den dritten Platz belegte Marc Nowarre aus Leipzig (Café Waldi). Die beiden dürfen sich ebenso über eine Reise nach Pilsen zum internationalen Finale freuen.

Der Wettbewerb: Fachwissen, die richtige Technik und gute Nerven
Um gegen ihre Konkurrenten zu bestehen mussten die Teilnehmer einiges können: Von Hintergrundwissen zur Marke, Fachwissen über den Bierbrauprozess und die optimale Handhabung des Bieres über das Beherrschen des “Perfect Pour” (das Zapfen eines perfekten Pilsner Urquell) bis zur perfekten Präsentation des Bieres am Gast. Beurteilt wurden die Bartender dabei von einer fünfköpfigen Jury. Zu den Juroren gehörten in diesem Jahr: Lubos Kastner – Marketing & Trade Marketing Director (SABMiller Brands Europe a.s.), Richard Heerink – Sales & Commercial Services Director (SABMiller Brands Europe a.s. Niederlassung Deutschland), Nora Stiller – Marketing Manager (SABMiller Brands Europe a.s. Niederlassung Deutschland), Dorothee Schaub – Product Manager (SABMiller Brands Europe a.s. Niederlassung Deutschland) und Dennis Wolf – National Master Bartender Gewinner 2011 (Bar Raclette, Berlin).

“Alle, die es ins nationale Finale geschafft haben, sind schon Gewinner und haben viel über Pilsner Urquell, perfektes Zapfen und das beste Qualitätserlebnis für den Konsumenten gelernt”, erklärte Geschäftsführer Frank Höhler in seiner feierlichen Ansprache. Und er betonte die wichtige Rolle der Bartender als letzte Instanz, bevor ein Pilsner Urquell den Gast erreicht: “Der Braumeister stellt das Bier her. Der Bartender macht das Bier”. Nur Bewerber, die sich über die Aufnahmetests als sachkundig erwiesen und erfolgreich ein individuelles Qualitätstraining absolviert hatten, konnten auf eine Teilnahme beim nationalen Finale hoffen.

Im Oktober: Das internationale Finale zum 170. Geburtstag von Pilsner Urquell
Der Sieger der nationalen Ausscheidung reist im Oktober nach Pilsen, der Geburtsstätte von Pilsner Urquell. Von hier aus begann 1842 die Erfolgsgeschichte des ersten Pils der Welt. Pünktlich zum 170. Geburtstag der Marke tritt er in den historischen Gebäuden der Pilsner Urquell Brauerei gegen die besten Bartender aus zehn anderen Nationen an, um am Ende hoffentlich den Titel “International Master Bartender 2012” nach Deutschland zu holen. Der Sieger erhält ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro und ein Jahr lang Pilsner Urquell frei Haus. (Hinweis: Begrenzt auf 12 Kasten pro Jahr.) Der internationale Gewinner kann sich darüber hinaus über ein einwöchiges Bartender-Training in Venedig von der International Bartenders Association (IBA) freuen.

Zusätzlich zum Preisgeld haben alle nationalen Gewinner dieses Jahr die Möglichkeit an einem webbasierten Seminar der Bartender Organisation Cicerone® teilzunehmen und bei erfolgreicher Durchführung das international anerkannte Zertifikat zum “Certified Beer Server” zu erlangen.

Der Hintergrund: Pilsner Urquell Qualitätswettbewerb
Das “International Master Bartender”-Programm von Pilsner Urquell zählt zu einem der größten Qualitätswettbewerbe weltweit. Mit dem Wettbewerb verfolgt Pilsner Urquell seit vielen Jahren in Folge konsequent die Strategie das beste Produkt im bestmöglichen Service-Umfeld zu präsentieren. Helles Malz, edler Saazer Hopfen, weiches Wasser und die original Pilsner H-Hefe bilden die Basis für das erste Pils der Welt. Damit diese ausgewählten Zutaten ihr einzigartiges und unverfälschtes Aroma richtig entfalten können, müssen bestimmte Qualitätsstandards eingehalten werden. Um diese zu gewährleisten, hat Pilsner Urquell vor acht Jahren den “International Master Bartender”-Wettbewerb ins Leben gerufen. Denn bis ein Pilsner Urquell ins Glas des Bierkenners gelangt, haben viele engagierte Mitarbeiter zuvor die Qualität sichergestellt. Die Bartender sind das letzte Glied in dieser Kette. Sie bringen das Produkt frisch, perfekt temperiert und optimal gezapft an den Gast und sind das Gesicht der Marke Pilsner Urquell. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Gastronomiepartner mit umfassendem Hintergrundwissen über die Marke auszustatten und die Qualität nachhaltig zu steigern. Für den Bartender bedeutet die Teilnahme an diesem Wettbewerb eine wertvolle Zusatzqualifikation, für den Endkonsumenten einen ausgezeichneten Service und ein perfekt gezapftes Bier. Teilnehmen können für Deutschland jedes Jahr alle Bartender, die aus einer Pilsner Urquell-Fassbier-Gastronomie stammen und mindestens 21 Jahre alt sind.

Über PILSNER URQUELL
Pilsner Urquell ist das erste Pils der Welt und damit das Vorbild für alle Biere nach Pilsner Brauart. Erstmalig 1842 in Pilsen gebraut, sichert ein aufwendiger Brauprozess bis heute die hohen Qualitätsstandards der Marke. Seit 1999 gehört Pilsner Urquell zu SABMiller plc., einem der weltweit größten Brauereikonzerne. Die internationale Premiummarke der tschechischen Brauerei Plensky Prazdroj A.S. wird weltweit in über 60 Ländern vertrieben. Pilsner Urquell ist die Nr. 1 unter den Importbieren in Deutschland und wird von der SABMiller Brands Europe a.s. Niederlassung Deutschland als Vertriebs- und Marketingniederlassung mit Sitz in Köln vermarktet.

Kontakt:
SABMiller Brands Europe a.s. Niederlassung Deutschland
Nora Stiller
Konrad-Adenauer-Ufer 5-7
50668 Köln
+49 (0)221-126067-0
nora.stiller@sabmiller.com
http://www.pilsner-urquell-deutschland.de

Pressekontakt:
FREIBEUTER | PR & Social Media Relations
Christian Fischler
Schanzenstraße 81
20357 Hamburg
+49 (0)40-52 10 39 52
sabmillerdeutschland@freibeuter.de
http://www.freibeuter.de