Auf die Plätze, fertig, los!

Familienurlaub auf dem Campingplatz

Heilbronn, 10. Juli 2012. 2011 konnten sich die Campingplatz-Betreiber in Deutschland über fast 25 Millionen Übernachtungen freuen. Auch dieses Jahr werden wieder viele Familien unter den Campern sein. Denn für Kinder ist Camping ideal: Fürs Spielen und Herumtollen ist genug Platz. Abends wird gegrillt und nachts kann man sich im Zelt ein bisschen gruseln. Damit der Sommerurlaub auf dem Campingplatz für die Erwachsenen nicht zum Stresstest wird, sollte man sich entsprechend ausrüsten und an ein paar einfache Regeln halten. Die Camping-Profis der Outdoor-Marke McKINLEY erklären, auf was man achten muss.

Zuhause auf Zeit: das Zelt
Camping-Urlaub hat heute viele Gesichter: Von Camping-Plätzen mit den Annehmlichkeiten eines Mehr-Sterne-Hotels bis zum Zelten auf naturnahen Plätzen ist alles möglich. Wer länger auf einem Platz bleibt und mit dem Auto unterwegs ist, für den ist ein Familienzelt am besten geeignet. Vier Personen finden darin gut Platz, es bleibt sogar noch Stauraum für Grill, Kleidung sowie Camping-Möbel und sie sind so hoch, dass man darin stehen kann.

Außerdem empfiehlt es sich beim Zeltkauf in die Materialqualität und einige wichtige Ausstattungsdetails zu investieren. So sollte das Außenzelt extrem reißfest, witterungsbeständig, UV-resistent und wasserfest sein. Als Beschichtung ist Polyurethan (PU) zu empfehlen: PU-Beschichtungen brechen auch bei Minusgraden nicht und bleiben lange wasserdicht. Mit einem Familienzelt wie dem Samos 6 von McKINLEY können sich bis zu sechs Personen schon für rund 230 Euro ganz gemütlich einrichten.

Tipp vom Profi:
Ein paar Tage bevor es losgeht, sollte man das Zelt probeweise einmal aufstellen. Das gilt nicht nur für neu gekaufte Zelte, denn so kann man auch überprüfen, ob bei einem alten Zelt noch alles in Ordnung ist. Zur Sicherheit sollte man außerdem Ersatz-Heringe mitnehmen – und einen Hammer!
Auch wenn es nach zwei Wochen strahlendem Sonnenschein aussieht, sollte das Zelt immer mit Spannseilen und Heringen befestigt werden. Damit ist man bei überraschenden Wetterumschwüngen geschützt – und das Zelt trocknet morgens schneller ab.

Wichtig für eine gute Nacht
Luftmatratzen sind als Schlafunterlage im Zelt nicht zu empfehlen, denn sie wirken kaum isolierend gegen die Bodenkühle. Guten Komfort bieten dagegen selbstaufblasende Thermomatten, die nicht nur gegen Kälte schützen, sondern auch den Rücken schonen. Wer nicht in klimatischen Extremzonen unterwegs ist, ist mit einem sogenannten Deckenschlafsack gut ausgerüstet. Bei Bedarf lassen sich zum Beispiel aus zwei McKINLEY Twilight Schlafsäcken eine Riesendecke für die ganze Familie machen.

Spezielle Kinderschlafsäcke lassen sich auf die aktuelle Körperlänge verkürzen oder verlängern, sie wachsen praktisch mit. Schafsäcke sollten grundsätzlich aus Polyester oder Polyamid sein. Diese Kunststofffasern nehmen Feuchtigkeit nicht so schnell an und trocknen deutlich schneller als Baumwolle.

Damit der Urlaub nicht ins Wasser fällt
Im Urlaub herrscht nicht immer eitel Sonnenschein. Ausgerüstet mit robuster, regendichter und atmungsaktiver Kleidung und den richtigen Schuhen sitzt man auch bei Regenwetter nicht im Zelt oder im Gemeinschaftsraum fest. Entsprechende Outdoor-Kleidung trocknet auch deutlich schneller als Jeans und Strickjacke. Mit einem Paar Gummistiefel und einem Regenschirm ist man außerdem auf der sicheren Seite, wenn man mal nachts im Regen auf das stille Örtchen muss.

Kinderfreundliche Camping-Plätze
Viele Camping-Plätze haben Familien als attraktive Zielgruppe entdeckt und bieten ein entsprechendes Angebot wie großer Spielplatz, bewachte Pools, Kinder-Programm, Räume zum Windelwechseln oder Gemeinschaftsküchen, Waschmaschinen und Trockner. Vor allem Familien mit kleineren Kindern und Camping-Debütanten schätzen den Komfort, denen ihnen diese Plätze bieten. Es empfiehlt sich, hier im Voraus einen Stellplatz zu reservieren, denn diese Camping-Plätze sind sehr beliebt. Grundsätzlich gilt aber: Auch wenn man ziemlich spontan loszieht, findet sich auf vielen Camping-Plätzen noch ein Eckchen, auf dem man sein Zelt aufschlagen kann.

Das richtige Camping-Equipment findet man im Outdoor- oder Sport-Fachhandel. Produkte der Marke McKINLEY für Erwachsene und Kinder sind exklusiv im INTERSPORT Fachhandel erhältlich. Tipps und Informationen bekommt man dort oder auch im Internet unter <a href="http://www.mckinley.de“>www.mckinley.de.

Diese Presseinformation im Word- und PDF-Format sowie Bildmaterial finden Sie zum Download unter <a href="http://www.panama-pr.de/download/mckinley-campingfamilie.zip“>www.panama-pr.de/download/mckinley-campingfamilie.zip

McKINLEY ist die Outdoor-Marke von INTERSPORT, der größten mittelständischen Verbundgruppe im weltweiten Sportfachhandel. 1984 eingeführt, hat sich die Marke in rund 30 Jahren im Outdoor-Markt fest etabliert. Das McKINLEY Produkt-Sortiment umfasst heute alle Bereiche: von der Bekleidung über Rucksäcke und Schuhe bis zu Zelten und Schlafsäcken. McKINLEY-Produkte werden exklusiv über den INTERSPORT-Fachhandel vertrieben. Der Einsatz innovativer Materialien und Technologien sowie ein hoher Anspruch an Funktionalität, Bequemlichkeit und Design der Produkte zeichnet die Marke aus. Namenspate ist der Mount McKinley in Alaska, mit 6.194 Meter der höchste Berg Nordamerikas und einer der Seven Summits. Seine Besteigung stellt höchste Ansprüche an Mensch und Material – Ansprüche, die McKINLEY seit 1983 erfüllt.

Kontakt:
McKINLEY
Roland Scheuermeyer
Wannenäckerstraße 50
74078 Heilbronn
07131 288 0
rscheuermeyer@intersport.de
http://www.mckinley.de

Pressekontakt:
Panama PR GmbH
Meike Grisson
Eugensplatz 1
70184 Stuttgart
0711 664 75 97 14
m.grisson@panama-pr.de
http://www.panama-pr.de