Business-Beirat für eCommerce in München gegründet – Leitmedium der Branche beruft Diekmann ins Gremium

München / Gescher, 11. Juli 2011. Die Fachzeitschrift Internet World Business, Leitmedium der Online-Branche, hat gemeinsam mit vier eCommerce-Experten einen Business-Beirat für eCommerce gegründet. Zu den Mitglieder des Gremiums gehört auch Marcus Diekmann, Mitgründer und geschäftsführender Gesellschafter der Shopmacher aus Gescher.

Business-Beirat für eCommerce in München gegründet - Leitmedium der Branche beruft Diekmann ins Gremium

Querdenker unter den Top-50 der eCommerce-Dienstleister in Deutschland: SHOPMACHER.

Das Dilemma wird immer offensichtlicher: Der Handel steht vor der vielleicht größten Herausforderung seiner Geschichte. Große eCommerce-Player wie Amazon oder Zalando lassen die Umsätze von einst so mächtigen Traditionalisten wie Otto, Quelle, Media-Saturn, Thalia oder Görtz bröckeln. Und viele dieser Unternehmen scheinen derzeit keinen Plan zu haben, wie sie mit der Verschiebung der Vertriebs- und Shopping-Kanäle umgehen sollen.

“Diese Entwicklung birgt eine erhebliche Gefahr nicht nur für unsere Handelslandschaft, sondern für die Infrastruktur unserer Innenstädte”, warnt Shopmacher-Chef Marcus Diekmann. “Denn wenn dort nur Kaufkraft abwandert und der Trend nicht kompensiert wird, könnten bald immer mehr Einzelhändler, Filialisten und Retailer das Handtuch werfen” – ein Desaster für die Lebensqualität und das Gewerbesteueraufkommen der ohnehin klammen Kommunen.

Antworten auf Herausforderungen suchen

Das Branchenblatt Internet World Business hat jetzt einen Business-Beirat für eCommerce gegründet. Gründungsmitglieder sind vier Branchenkenner:
– Marcus Diekmann (Shopmacher)
– Gerrit Heinemann (Fachhochschule Niederrhein)
– Jochen Krisch (Exciting Commerce) und
– Roman Zenner (freier E-Commerce-Berater und Buchautor).

Erklärtes Ziel des Gremiums ist es, die mit dem Wandel der Handelslandschaft einher gehenden Fragen zu diskutieren, Problemfelder zu definieren und Antworten auf die Herausforderungen zu suchen.

In den kommenden Monaten soll das Gremium um Vertreter aus der Praxis des Handels erweitert werden. Marcus Diekmann: “Wir wollen gerne Repräsentanten eines Retailers, einer Marke und eines Pure Players in unsere Diskussionsrunde einbinden. Es geht schließlich um ihr Geschäft und um die Zukunft ihrer Unternehmen.”

Hinweis für die Redaktion:

Diese Meldung und druckfähiges Bildmaterial stehen hier (http://shopmacher.de/presse.html) zum Download bereit. Sie erhalten Bilder aber auch gerne auf Anfrage an Herbert Grab.

Über die Shopmacher (www.shopmacher.de):

SHOPMACHER konzipiert, entwickelt und betreibt maßgeschneiderte eCommerce-Lösungen für Marken. Das Unternehmen bietet unabhängige eCommerce-Beratung, entwickelt Strategie, Konzeption und Wirtschaftlichkeitsrechnung für die Filiale 3.0 und führt Marke, Absatz und Multichanneling zusammen. Die SHOPMACHER setzen eCommerce-Projekte um, sorgen auf erfolgsabhängiger Basis für kontinuierliches Wachstum und sichern den wirtschaftlichen, flexiblen und skalierbaren Betrieb der Filiale 3.0. Für die jeweiligen Spezialaufgaben wie etwa Online-Payment oder Fulfillment integriert das Unternehmen Spezialisten in seine Projekte.

Die Leistungsschwerpunkte der SHOPMACHER sind: ganzheitliche Beratung für Konzeption, Auf- und Ausbau von Online Filialen inklusive Aufbau der internen eCommerce-Prozesse, Auswahl, Integration und Führung aller Projektpartner und Führung der Online-Filiale. Nach dem Verständnis der SHOPMACHER ist die Filiale 3.0 der Wachstumsmotor für Marke, Absatz, Multichannel-Marketing und -Vertrieb. Gründer und Geschäftsführer der SHOPMACHER sind Thomas Gottheil und Marcus Diekmann.

Kontakt:
SHOPMACHER eCommerce für Marken GmbH
Marcus Diekmann
Hauptstraße 30
48712 Gescher
02542 917 919-20
m.diekmann@shopmacher.com
http://www.shopmacher.de

Pressekontakt:
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
07127 57 07 10
h.grab@shopmacher.com
http://www.digitmedia-online.de