DANTE entscheidet sich bei seinem pan-europäischen Multi-Terabit Forschungs- und Bildungsnetzwerk GÉANT für Infineras DTN-X Plattform

DANTE setzt 500 Gb/s Super-Channels über ein 12.000 Kilometer langes Netzwerk ein

Sunnyvale, CA / München – 23. Mai 2012. DANTE (Delivery of Advanced Network Technology to Europe), Betreiber eines fortschrittlichen Netzwerks für Forschung und Bildung, verlässt sich bei der Datenübertragungsleitung seines Forschungsnetzwerks GÉANT zukünftig auf Infinera (NASDAQ: INFN). Der Aufbau und Betrieb des Netzes durch DANTE erfolgte für Europas National Research and Education Networks (NRENs). Nach einem umfangreichen Auswahlverfahren entschied sich DANTE für die neue DTN-X Plattform von Infinera, um die Skalierbarkeit, Benutzerfreundlichkeit und Effizienz bieten zu können, wie sie von Forschern, die einige der weltweit wichtigsten wissenschaftlichen Experimente durchführen, benötigt werden.

Mit der DTN-X Plattform von Infinera wird das optische Netzwerk von GÉANT Übertragungen im Multi-terabit-Bereich unterstützen, indem es den branchenweit ersten handelsüblichen 500 Gb/s optischen Long-Haul Super-Channels nutzt, um die 17 größten europäischen Städte in 16 Ländern über 12.000 Kilometer Glasfaser direkt miteinander zu verbinden. Gemeinsam mit NRENs verbindet GÉANT 40 Millionen Forscher und Millionen von Studenten in mehr als 8.000 Instituten in insgesamt 40 Ländern. Einige der weltweit größten wissenschaftlichen Einrichtungen verlassen sich auf das Netzwerk von GÉANT, darunter das Forschungsinstitut CERN bei seiner Teilchenbeschleuniger-Forschung (Large Hadron Collider, LHC) und das europäische Very Long Baseline Interferometry Network (EVN) für seine Radioteleskop-Forschung.

Die optischen Schichten von GÉANTs Netzwerk übertragen massive Datenmengen, um für die akademische Forschung wichtige Experimente und Anwendungen zu unterstützen. Der Teilchenbeschleuniger von CERN allein zählt zu den größten wissenschaftlichen Experimenten weltweit und erzeugt jedes Jahr 25 Petabytes an Daten. Viele dieser Experimente erfordern große Mengen an Bandbreite in kurzer Zeit – und daher war einer der ausschlaggebenden Kriterien für DANTES Entscheidung für DTN-X die Bandwidth Virtualization?, die integriertes OTN Switching und GMPLS nutzt, um rasch große Mengen an optischer Bandbreite bereit zu stellen. Die DTN-X Plattform von Infinera wird 500 Gb/s FlexCoherent Super-Channels mit hohen Reichweiten über Routen wie beispielsweise die 1.240 Kilometer lange Strecke zwischen Frankfurt und Kopenhagen auf GÉANTs Netzwerk liefern, und dabei die Netzwerkkapazität steigeren, während gleichzeitig die Betriebskosten gesenkt werden. Die DTN-X lässt sich bis auf 1 Tb/s Long-Reach Super-Channels und MPLS Switching upgraden und bietet dabei Skalierbarkeit mit Investmentschutz. Darüber hinaus verbraucht die DTN-X aufgrund der disruptiven Natur von Infineras einzigartigen 500 Gb/s integrierten photonischen Schaltkreisen weniger Energie und Platz, wodurch die Plattform effizienter als Alternativprodukte auf dem Markt arbeitet und den gesamten TCO (Total Cost of Ownership) verringert.

“Unsere Entscheidung für die DTN-X Plattform von Infinera zeigt der nationalen europäischen Forschungs- und Bildungsgemeinschaft, dass wir uns für einen innovativen Technology-Leader entschieden haben, der die beste heute auf dem Markt verfügbare Lösung für unsere Kapazitätsanforderungen bietet,” fasst Michael Enrico, CTO bei DANTE zusammen. “Besonders beeindruckt waren wir von Infineras PIC Technologie und der DTN-X Plattform – angefangen von der signifikanten Vereinfachung unseres Betriebes und der Zeitersparnis bei der Bereitstellung von Bandbreite bis hin zur grundlegenden Verringerung der Total Cost of Ownership – all das waren Faktoren, die zur Entscheidung gegen konventionellere Anbieter geführt haben.”

“Forschungs- und Bildungsnetzwerke wie GÉANT leisten einen wertvollen Beitrag, um wichtige Forschungsprojekte voran zu bringen und liefern erste Hinweise darauf, wie die Netzwerke der nächsten Generation beschaffen sein müssen,” erklärt Tom Fallon, CEO bei Infinera. “DANTEs Entscheidung für die DTN-X beweist, dass Infineras Lösung für multi-terabit optische Netzwerke einen klaren Mehrwert jenseits von traditionellen Netzwerkbetreibern bietet.”

Infineras Produktportfolio umfasst außerdem die DTN Plattform, ausgestattet mit 100 Gb/s PICs und dazu entworfen, bis zu 6.4 Tb/s Übertagungskapazität pro Glasfaser zu liefern; darüber hinaus das Infinera ATN, eine skalierbare Metro WDM Transport Plattform; und schließlich Infineras Managed Services für weltweiten Service und Support.

Infinera bietet weltweit digitale optische Netzwerk-Systeme für Telekommunikationsunternehmen an. Einzigartig an den Systemen von Infinera ist eine Halbleitertechnologie auf Grundlage von integrierten photonischen Schaltkreisen – kurz \”PIC\” für \”Photonic Integrated Circuits\”. Infineras Systeme und PIC-Technologie bieten Kunden einfachere Architekturen und einen flexibleren Betrieb von optischen Netzwerken sowie die schnellere Einführung von differenzierten Diensten ohne Umstrukturierung der optischen Netzwerk-Infrastruktur. Mehr Informationen unter www.infinera.com.

Kontakt:
Infinera Corporation
Anna Vue
169 Java Drive
CA 9408 Sunnyvale
+1 (916) 595 -8157

http://www.infinera.com
avue@infinera.com

Pressekontakt:
Bite Communications GmbH
Jürgen Rast
Flößergasse 4
81369 München
infinera@bitecommunications.com
089 – 4444 674 0
http://www.bitecommunications.com