Der Wohnungsmarkt in Berlin im Wandel der Zeit.

Immobilien in Berlin erleben derzeit eine spürbare Veränderung. Die Preise steigen und die Mieten auch. Auf breiter Front sind in nahezu allen Bereichen deutliche Erhöhungen auszumachen. Natürlich ist nicht jede Immobilie davon betroffen, manch ein Bezirk spürt sogar nichts von diesen Tendenzen.

War in den letzten Jahren eher Stillstand wenn nicht sogar Rückgang bezüglich der Mieten und der Bautätigkeit in Berlin zu verzeichnen, so ist derzeit genau das Gegenteil der Fall. Seit 2010 werden wieder mehr Wohnungen gebaut und dieser Trend dürfte angesichts steigender Anzahl der Baugenehmigungen klar anhalten.

Die Nachfrage nach Wohnungen, sowohl zur Miete als auch zum Erwerb, ist deutlich gestiegen und momentan ungebremst. Dennoch ist die Neubautätigkeit bezogen auf die anderen großen Städte Deutschlands oder die ferne Vergangenheit Berlins noch vergleichweise niedrig. Diese beiden Umstände führten dazu, dass sich die Leerstandsquote auf unter 7% reduziert hat.
Parallel dazu zogen sie eine Steigerung der Kaufpreise für Eigentumswohnungen nach sich (seit 2006 zu beobachten, jedoch erst Ende 2011 deutlich wahrnehmbar geworden). Die Mieten sind fast zeitgleich gestiegen, allerdings erst ab 2008 (in den Jahren 2010 und 2011 klarer erkennbar).

Die Einwohnerzahl Berlins ist seit Jahren bis 2008/2009 annähernd konstant geblieben, seit 2010 bis heute hat Berlin wieder mehr Bewohner zu verzeichnen. Diese Tatsachen sprechen dafür, dass der Wohnungsmarkt im Mietbereich und auch bei den Eigentumswohnungen in Bewegung bleiben wird. Angebot und Nachfrage heißt auch heute noch die Devise.

Schon sind schon die ersten bösen Stimmen zu hören, die von einer “Immobilienblase” sprechen und versuchen den Teufel an die Wand zu malen. Doch wie sehr diese Windmacherei an den Haaren herbeigezogen ist, beweist schon allein der Vergleich mit anderen deutschen Großstädten. Auch die hierzulande sehr restriktive Kreditvergabe wird eine solche Blase zu verhindern wissen.

Berlin passt sich an. Berlin holt das auf, was in der Vergangenheit vermisst wurde. Berlin rückt in der Entwicklung ein kleines Stückchen näher an München; Hamburg und Co. heran. Berlin möchte Weltstadt werden und fängt gerade an diese Richtung zu gehen.

Hinter dem Namen TOP Immobilien steht ein service- und erfolgsorientiertes Team aus 16 Mitarbeitern. Geführt wird das Unternehmen von dem Geschäftsführer Michael Schmidt, der auf über 25 Jahre Erfahrung im Immobiliengeschäft zurückblicken kann. Die Firma hat sich auf den effektiven Verkauf von Miethäusern, Eigentumswohnungen, Grundstücken und Einfamilienhäusern spezialisiert. Regionale Schwerpunkte bilden Berlin samt weitem Umland inklusive Potsdam sowie Leipzig und Halle.

Kontakt:
Top-Immobilien GmbH
Michael Schmidt
Sandstr. 32
13593 Berlin-Spandau
mail@topimmobilienXL.de
(030) 288 30 999
http://www.topimmobilienXL.de