Deutschlands Volkswirtschaft profitiert von der Stabilisierung der europäischen Krisenländer: Wachstum um 1 Prozentpunkt höher

Deutschlands Volkswirtschaft profitiert von der Stabilisierung der europäischen Krisenländer: Wachstum um 1 Prozentpunkt höher

(ddp direct) Basel, 11. Juli 2012

Die Verflechtungen zwischen Deutschland und den weiteren EU-Ländern sind mittlerweile so stark ausgeprägt, dass sich eine Stabilisierung insbesondere von Italien, Griechenland, Portugal und Spanien unmittelbar in einem stärkeren Wachstum der deutschen Volkswirtschaft niederschlagen würde. Dies zeigt eine aktuelle Studie der Prognos AG. Bei Wachstumsraten in den betreffenden Ländern, die ohne Krise zu erwarten wären, würde die deutsche Volkswirtschaft bis zum Jahr 2016 um jährlich etwa 1 Prozentpunkt stärker zulegen. Dies entspricht im Jahr 2016 einer zusätzlichen Wirtschaftleistung von fast 70 Mrd. Euro. Rechnerisch hätte damit jeder Bundesbürger ein zusätzliches Einkommen in Höhe von rund 840 Euro.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
<a href="http://www.themenportal.de/wirtschaft/deutschlands-volkswirtschaft-profitiert-von-der-stabilisierung-der-europaeischen-krisenlaender-wachstum-um-1-prozentpunkt-hoeher-97690“>http://www.themenportal.de/wirtschaft/deutschlands-volkswirtschaft-profitiert-von-der-stabilisierung-der-europaeischen-krisenlaender-wachstum-um-1-prozentpunkt-hoeher-97690

Die Schweizer Prognos AG berät seit 1959 europaweit Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft in Zukunftsfragen. Auf Basis neutraler Analysen und fundierter Prognosen entwickeln Experten in Basel, Berlin, Bremen, Brüssel, Düsseldorf, München und Stuttgart praxisnahe Entscheidungsgrundlagen und Zukunftsstrategien für Unternehmen, öffentliche Auftraggeber und internationale Organisationen.

Kontakt:
Prognos AG, Büro Berlin
Birte Jessen
Goethestraße 85
10623 Berlin
+49 30 52 00 59 222
info@prognos.com
http://www.prognos.com