Die hochseetauglichen Villen

Das Statussymbol der Reichen

Luxusyachten gelten als das Statussymbol der Superreichen schlechthin. Damit Auswahl, Kauf und der Unterhalt eines solchen schwimmenden Palastes ebenso einfach gelingt wie etwa der Autokauf, informiert luxusyachten.net potentielle Kunden.

Monaco ist nicht nur für den legendären Formel-1-Grand-Prix bekannt. Im Hafen des kleinen Fürstentums ankern die beeindruckendsten, schönsten und wohl auch teuersten Yachten überhaupt. Allgemein gilt die Côte d’Azur als das europäische Zentrum dieser prunkvollen Schiffe, aber auch andere Gebiete des Mittelmeers, wie etwa die Balearen oder das malerische Dubrovnik an der Adria, eignen sich für den ganz besonderen Urlaub auf See. Außerhalb europäischer Gewässer sind die Yachten der oberen Zehntausend oft in Florida und der Karibik zu bestaunen. In der Regel gilt: Mit den kleinen, auf Binnengewässern anzutreffenden Yachten haben Luxusyachten nur noch wenig gemein. Ob nun die klassisch-elegante Segelyacht oder die schnittige Motoryacht, bei den möglichen Ausstattungen und Annehmlichkeiten existieren beinahe keine Grenzen mehr. Verzicht muss bei einer solchen hochseetauglichen Villa gewiss nicht geübt werden. Whirlpools, Schwimmbecken, Saunen und natürlich ausgiebig Wohnfläche für Besitzer und Gäste gehören zum Standardrepertoire moderner Luxusyachten. Auch mitgeführte Jet-Skis und Beiboote oder ein kleines Privatkino zur Unterhaltung sind auf den “Königinnen der Meere” oft vorhanden. Um bestmöglich auf die individuellen Wünsche und Vorstellungen ihrer Kunden einzugehen, fertigen die Werften ihre Aushängeschilder oft nach Maß an. Auch Leistungskriterien wie Höchstgeschwindigkeit und Reichweite liegen dabei im Ermessen des Auftraggebers. Das Ergebnis ist ein spektakuläres Unikat. Damit ist auch die Preisspanne nach oben hin offen: “Eine Million US-Dollar pro Meter” gilt bei den Megayachten, oft mehr als 50 Meter lang, als grobe Faustformel für die Preisberechnung. Ab wann eine Yacht das begehrte Prädikat “Luxus” für sich beanspruchen darf, ist jedoch nicht klar auszumachen. Ein Kaufpreis von zwei Millionen Euro für eine gebrauchte Luxusyacht gilt aber gemeinhin noch als Schnäppchen.

Ob nun Leasing, Eigenbau oder Gebrauchtkauf: luxusyachten.net gibt den Interessenten alle Informationen zu Herstellern und Yachtkauf zur Hand, um den Traum der eigenen Luxusyacht mühelos in die Tat umsetzen zu können. Wer den Aufenthalt auf einer eigenen Luxusyacht erst einmal unverbindlich kennenlernen möchte, für den stellt das Internetportal auch alles Wissenswerte zum Thema “Chartern” kompakt zusammen. Damit der Aufenthalt auf See auch entspannt ablaufen kann, berät luxusyachten.net ebenso über die verschiedenen Yachtversicherungen. So gelingt ein erholsamer Aufenthalt garantiert.

Die FSOM GmbH aus München ist eine Performance Marketing Agentur die sich auf Affiliate Marketing, Keyword Advertising und Suchmaschinenoptimierung spezialisiert hat.
Dennis Hoinkis, der Gründer und Geschäftsführer ist seit 1998 im Online Marketing tätig.
Zusätzlich berät er Unternehmen zu internationalem Online Marketing und bietet regelmäßig Workshops im Performance Marketing an.

Kontakt:
FSOM GmbH
Dennis Hoinkis
Beethovenplatz 4
80336 München
info@fsom.de
089381563600
http://www.fsom.de

Schlagwörter: