Die Neue Hessische Küche

“Hessen à la carte”: Heimat mit allen Sinnen genießen

Die Neue Hessische Küche

Hessen kocht: modern, regional, kreativ – und macht Appetit auf mehr

“Vogelsberger Flusskrebse mit blauem Kartoffelsalat”, “Gefüllter Frankenberger Krautkopf” oder “Odenwälder Kartoffel-Sushi” – das sind drei von fünfzig Rezepten, die in dem soeben erschienenen Buch “Hessen à la carte” präsentiert werden, der zu einer Entdeckungsreise in die hessische Genusslandschaft einlädt.
Was die Frankfurter Autorinnen Barbara Goerlich und Ingrid Schick in diesem Prachtband auf über 260 Seiten zusammengestellt haben, ist jedoch weit mehr als eine Rezeptsammlung. Die beiden Gastronomiekennerinnen sind kreuz und quer durchs Land gereist und servieren in “Hessen à la carte” interessante Reportagen und Porträts von Gastronomen, Köchinnen, Köchen und Genusshandwerkern. Gestartet sind sie in Hessens mildem Süden, auch in der grünen Mitte haben sie Station gemacht und lassen ihre kulinarische Reise im sagenhaften Norden ausklingen. Goerlic &Schick nehmen die Leser mit in 44 Restaurants, kehren ein in Schlösser, Burgen, Mühlen und Klöster, Dorfschänken und Gasthäuser und stellen die Gastgeber und Köche, die sich der innovativen Hessen-Küche verschrieben haben, persönlich vor. Über 300 Bilder der Fotografin Diana Djeddi machen Lust und Appetit auf einen Besuch in diesen typischen hessischen Restaurants und motivieren zum Nachkochen. Damit das gelingt, haben die Autorinnen den Köchen Kniffs und Tricks abgeschaut und verraten, wo man regionale Delikatessen vom Rhön-Kaviar bis zum Odenwald-Lardo erwerben kann.

Hessen vom Besten: traditionell oder modern, stylish oder rustikal

Herausgeberin der Buchs ist die Restaurant-Kooperation Hessen à la Carte. Sie wurde 1990 auf Initiative des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands, heute DEHOGA Hessen, und des Hessischen Tourismusverbandes, als Reverenz an die hessische Regionalküche gegründet. Die Traditionen wahren, weiter entwickeln und in die Zukunft führen, lautet das Credo der rund 100 ausgewählten Restaurants und Gasthöfe aus allen Regionen Hessens. Sie eint ihre Leidenschaft für gesunden und frischen Genuss und das gute Gefühl etwas Unverwechselbares zu schaffen. Das tun sie höchst individuell, ob traditionell oder modern und stylish, rustikal oder elegant. Gastronomen der Kooperation Hessen à la carte sind Gastgeber aus Passion. Sie unterstützen und fördern mit ihrem Engagement in Küche und Keller regional erzeugte Produkte und Erzeugerbetriebe und damit die Vielfalt des Geschmacks. Eine gleichnamige Sendereihe des Hessen Fernsehens machte die Idee überregional bekannt.
“Es ist uns gelungen, die Vielfalt und Attraktivität Hessens aufzuzeigen und den Lesern eine Mischung aus Rezepten, regionalen Produkten und Persönlichkeiten zu präsentieren”, freuen sich die beiden “Hessen à la carte”-Geschäftsführer Hartmut Reiße vom Tourismusverband Hessen und Julius Wagner vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband Hessen.

Autorinnen: Barbara Goerlich & Ingrid Schick
Hessen á la carte – Heimat mit allen Sinnen genießen
Gastronomen – Produkte – Manufakturen
Hardcover im Großformat, 264 Seiten, ISBN 978-3-86314-200-1, Preis: 19,80 Euro, CoCon-Verlag, Hanau, www.cocon-verlag.de

Redaktionsbüro für Food, Gastronomie/Hotellerie und Reisen

Kontakt:
Redbüro
Ingrid Schick
Hanauer Landstr. 258-260
60314 Frankfurt
kontakt@ingrid-schick.de
069 43 98 31
http://www.ingrid-schick.de