Einfach entspannt und fit:

10 Minuten Schwingen auf der “Sun Ancon original Chi- Maschine” entspannen und wecken neue Lebensgeister.
Studie belegt Auswirkungen jahrtausendealter Bewegungsform der TCM, (nachgeahmt von der “Sun Ancon” orig. Chi Maschine), auf Gehirn und Nervensystem, und deren Bedeutung für Vorbeugung und Behandlung des “Burnout-Syndrom”.

Hamburg, 09. Juli 2012

Mit dem Ziel, die Sauerstoffversorgung des Menschen zu optimieren, entwickelte der japanische Arzt Dr. Inoue einen international patentierten Sauerstofftrainer. Er kombinierte die Erkenntnis, dass Fische Sauerstoff mittels wellenförmiger Schwimmbewegungen durch ihren Körper transportieren, mit einer grundlegenden Massage- und Heilanwendung aus der traditionellen chinesischen Medizin, und entwickelte seine Sun Ancon original Chi Maschine.
Die Ganzkörper-Massage durch die original Chi-Maschine bringt unseren Körper in eine dynamische, horizontale Schwing-Bewegung in Form einer unendlichen Acht:

Entspannt auf dem Rücken liegend, die Fesseln auf der Ablage des Gerätes ruhend, wird der ganze Körper, von den Füßen bis zum Kopf, in eine horizontale Wellenbewegung versetzt. Die exakt abgestimmte Präzisionsschwingung der Sun Ancon Chi-Maschine, die den Körper in einer rechten und linken Welle wie eine unendliche Acht durchläuft, ist absolut synchron und entspricht einer “stehenden Welle”.

Der Körper schwingt gerade um die Längsachse der Wirbelsäule. Das ist die Urform aller Bewegungsabläufe in der Natur. Noch als Embryo bewegt sich der Mensch auf diese wellenförmige, fischartige Weise im Mutterleib. Die DNA kommt als Doppel-Helix, die Uralge-Spirulina wächst in einer 8er Spiralform, alle Vierbeiner bewegen Ihre Wirbelsäule im Schritt und Trab horizontal. Wie Fische schwimmen haben wir alle vor Augen.

Effektive Wirkung auf Rückenmuskulatur und Bandscheiben, Lymphsystem, Sauerstoffversorgung und Durchblutung, Nervensystem und Fettverbrennung:

Die Wirkung des Geräts belegt unter anderem eine Studie des Lymphologen Prof. Neill Piller, Flinders University, Adelaide aus dem Jahr 2000 mit Patienten mit Lymph- und venösen Ödemen.

Bei täglicher Anwendung zeigen sich u.a. folgende Effekte:

– Die horizontale, rhythmische Schwingung löst Blockaden in den Meridianen und bringt das “Chi”, die Lebensenergie, sofort- als Kribbeln im ganzen Körper spürbar-, wieder zum Fliessen.

– Verstärkung der Durchblutung und Verbesserung der Sauerstoffversorgung der Zellen. Es wird mehr Sauerstoff im Blut transportiert.

– Harmonisierung des Nervensystems – effektiver Stressabbau – tiefste Entspannung.

– Die Bandscheiben werden sanft massiert, die Wirbelsäule gestreckt und gelockert.

– Nacken- und Rückenmuskulatur werden durch die Bewegung massiert und spürbar entspannt.

– Aktivierung des Lymphsystems und Abbau von Stoffwechselschlacken und Toxinen. Deshalb ist es wichtig vor und nach der Anwendung Wasser zu trinken!

– Abnahme des Beinvolumens verursacht durch Venen- oder Lymphödeme. Schwere Beine werden wieder leicht.

– Der Trainingseffekt mit erhöhtem Sauerstofftransport unterstützt die Fettverbrennung. Dieser Effekt ist nachgewiesen in der Studie der Flinders Universität, Adelaide.

Studie belegt die positive Wirkung auf Gehirn und vegetatives Nervensystem:

Untersuchungen des amerikanischen Medizinwissenschaftlers R. Neil Voss, American Fork, UT. belegen die Auswirkungen der Sun Ancon Chi-Maschine auf das Gehirn und das sympathische und parasympathische Nervensystem.
Messungen an über 1.000 Probanden zeigten nach einer 10 minütigem Anwendung der Sun Ancon original Chi-Maschine folgende Veränderungen der Hirnströme:

– Rückgang der Beta-Wellen, (d.h. Reduktion des Stresspegels in Gehirn und Körper)
– Erhöhung der Alpha-Wellen (d.h. Entspannung der Körpersysteme)
– Erhöhung der Theta- und Delta-Wellen (erforderlich für schnelles Einschlafen und Tiefschlaf).

Positive Veränderung von geschädigten Gehirnstromstrukturen:

Weitere Untersuchungen nach dem Gebrauch des Sun Ancon Chi-Geräts zeigten positive Veränderungen von geschädigten Gehirnstromstrukturen. Es scheint, als lägen bei allen Menschen abnorme und deformierte Gehirnstromstrukturen aufgrund der Aufnahme von belasteter Nahrung und Umweltgiften, sowie durch tägliche Belastungen, Stress und negative Denkmuster, vor. Diese Abnormitäten wurden ebenfalls an über eintausend Personen, deren Hirnströme R. Neil Voss mit Hilfe des QXCI-Computers untersuchte und analysierte, festgestellt.

Unter Stress stehende Patienten, die vor Einsatz des Chi-Gerätes an den QXCI Bio
Meridian-Computer angeschlossen wurden, wiesen die folgenden messbaren Symptome auf:

– Sympathische Überlastung
– Ungleichgewicht des Nervus vagus
– Lumbalsympathisches Ungleichgewicht
– Erschöpfungszustände des Gehirns
– Sympathische Angstmuster
– Thorakal-sympathisches Ungleichgewicht
– Unbewältigter sympathischer Stress
– Emotionale Belastung

Nach 10 minütiger Anwendung des Sun Ancon original Chi-Gerätes waren diese Muster verschwunden, das bedeutet, der Parasympathikus wurde aktiviert. Wissenschaftler N. Voss kommt zu dem Schluss: “Die Anwendung der Chi Maschine bringt unseren Körper dazu, vom Symphatikus, (Aktivierung des Organismus), auf den Parasymphatikus (Entspannung und Regeneration) umzuschalten”. Auf diese Weise kann einem “Burnout” vorgebeugt, die Behandlung einer bestehenden Erschöpfung wirkungsvoll unterstützt werden.
Unter Studie findet man die englischsprachige original Studie.

Entscheidend bei der Chi-Massage ist, dass der Körper synchron und gerade um die Längsachse seiner Wirbelsäule schwingt. Dies garantiert die Sun Ancon Chi Maschine, die med. zugelassen, klinisch getestet und erprobt ist, und seit 23 Jahren nach den Vorgaben von Dr. Shizou Inoue hergestellt und weltweit vertrieben wird. In Deutschland ist dieses original Chi-Gerät in zwei Chi-Maschinen-Tests jeweils Testieger geworden.
Die kompakte handliche Sun Ancon Chi-Maschine ist ideal für die Anwendung zu Hause, und wird mittlerweile von Ärzten, Heilpraktikern, Physiotherapeuten, Entspannungstrainern usw. angewandt.

Homepage

Seit dem Jahr 1990 wird die Sun Ancon original Chi Maschine, mit Lizenz des Erfinders der Chi Maschine – Dr. Shizou Inoue -, von Gordon Pan und seiner Firma “Hsinten Enterprise HTE”, Taiwan, hergestellt und vertrieben. Seine Motivation und sein Ziele waren sind es, eine gesündere Lenbensweise für alle Menschen zu ermöglichen. Er kombiniert dabei moderne westliche Technologie mit traditionellen Heilmethoden des Ostens. Es gelang ihm in nur einem Jahrzehnt seine innovativen Gesundheitsprodukte in Asien, Amerika, Australien und Europa mit wachsendem Erfolg bekannt zu machen und zu vermarkten.

Handel mit Wellness-Produkten

Kontakt:
M+S Siebert -Wellness,
Stephan Siebert
Wendlohstrasse 57
22459 Hamburg
040 551 43 34
chimaschine@googlemail.com
http://www.sunancon-wellness.de

Pressekontakt:
M+S Siebert -Wellness, “HTE” Vertriebspartner
Stephan Siebert
Wendlohstrasse 57
22459 Hamburg
040 551 43 34
chimaschine@googlemail.com
http://www.sunancon-wellness.de