Energie aus der Nachbarschaft

Erdgas Südwest schafft Lösungen für die Energiewende

Energie aus der Nachbarschaft

Das neue Energiekonzept natürlichenergie von Erdgas Südwest geht mit dem ersten Kunden in die Umsetzung: Die offizielle Vertragsunterzeichnung fand am 15. Mai bei der Firma Uhlmann statt.

Die Bundesregierung hat das Ziel, Deutschlands Stromversorgung bis 2020 zu mindestens 35 Prozent durch erneuerbare Energie sicherzustellen. Windenergie, Biomasse, Wasserkraft, Sonnenenergie – eine Vielfalt an erneuerbaren Energien soll in Zukunft die Energieversorgung auch dezentral sicherstellen. Allerdings bedeutet die Energiewende zunächst einmal zu investieren. Dies gilt für alle Beteiligten an neuen Projekten zur regenerativen Energieerzeugung, vom Biobauern bis hin zu großen Unternehmen.

Erdgas Südwest geht in Bezug auf regenerative Energien und ihre Gesamtkonzeption aber noch einen großen Schritt weiter, indem sie Energie aus der Region, zum Beispiel in Form von Biogas der regionalen Landwirte, bündelt statt immer neue Anlagen zuzubauen. Abnehmer wie Unternehmen in Industriegebieten vor Ort werden durch den Bau weiterer Erdgas-Verteilnetze durch Erdgas Südwest Netz optimal angebunden und können so von dem Energie-Angebot direkt profitieren. Durch die Verbindung neuer und bestehender Erdgasnetze ist die Versorgungssicherheit auch für die Kunden, die ihren Energiebedarf vollständig mit erneuerbaren Energien decken, jederzeit gegeben. Darüber hinaus kann durch die effizientere Nutzung heimischer Ressourcen eine von Energieimporten unabhängigere Energieversorgung geschaffen werden.

Diese neue Form der Energielieferung unter dem Produktnamen natürlichenergie geht jetzt mit dem ersten Kunden in Laupheim, im Landkreis Biberach, in die Umsetzung. Die Firma Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG, der führende Hersteller für pharmazeutische Verpackungen, hat sich mit der Vertragsunterzeichnung am 15. Mai für das zukunftsweisende Energiekonzept entschieden. Dieser Schritt in Richtung Energieversorgung der Zukunft bringt für alle Beteiligten viele Vorteile: Es entsteht eine größtmögliche Unabhängigkeit im Energiebezug und damit eine langfristige Versorgungssicherheit. Darüber hinaus wird die Wertschöpfung im Landkreis Biberach gesteigert und es entstehen sichere Arbeitsplätze in der Region.

Aus dem Brennstoff Erdgas erzeugt ein BHKW dabei die Wärme für Heizung und Warmwasser. Gleichzeitig liefert es Strom, der im Unternehmen verbraucht oder ins Netz eingespeist werden kann. Die parallele Produktion von Strom und Wärme, auch Kraft-Wärme-Kopplung genannt, ist besonders effizient.

“Erdgas Südwest setzt auf intelligente Energieversorgung und schafft damit Lösungen mit Vorbildcharakter. Die Region im Landkreis Biberach bietet bereits viele vorhandene Biogasressourcen, die noch effizienter genutzt werden können. Erdgas Südwest schafft die Infrastruktur, sammelt die Energien ein, unabhängig von Produzent und Kunden, und bewegt die Energien in der Region dorthin, wo sie gebraucht werden und effizient zum Einsatz kommen können. Alle Parteien sind mit eingebunden und Teil des Konzeptes”, erklärt Ralf Biehl, Geschäftsführer der Erdgas Südwest GmbH.

Erdgas Südwest – Energie vor Ort
Die Erdgas Südwest GmbH versorgt als regionaler Energieanbieter derzeit 93 Gemeinden mit 199 Ortsteilen mit Erdgas und Bioerdgas. Ihre Anteilseigner wie die OEW unterstützen Erdgas Südwest bei ihrem Engagement für eine regionale Energieerzeugung und -versorgung. Jährlich beliefert das Unternehmen mit seinen 101 Mitarbeitern rund 61.000 Netzkunden und fünf Weiterverteiler mit rund 3.400 Millionen Kilowattstunden Gas. Das Versorgungsgebiet umfasst mit etwa 2.600 Quadratkilometern Teile in Nordbaden, Oberschwaben, auf der Schwäbischen Alb und am westlichen Bodensee.

Erdgas Südwest – natürlich Zukunft schaffen

Die Erdgas Südwest GmbH ist ein regionales Erdgasversorgungsunternehmen. Das Netzgebiet umfasst derzeit 93 Gemeinden mit 199 Ortsteilen in Nordbaden, Oberschwaben, auf der Schwäbischen Alb und am westlichen Bodensee. Rund 100 Mitarbeiter sorgen für den sicheren und zuverlässigen Netzbetrieb und die Versorgung von circa 61.000 Netzkunden, die insgesamt rund 2.900 Mio. kWh Gas beziehen. In Burgrieden betreibt Erdgas Südwest mit 23 Landwirten der Bioenergie Laupheim eine der modernsten Biogas Aufbereitungs- und Einspeiseanlagen Deutschlands und geht so in Sachen Energiegewinnung aus erneuerbaren Energien zukunftsweisende Wege.

Kontakt:
Erdgas Südwest GmbH
Sarah Miebach
Siemensstraße 9
76275 Ettlingen
07243-216-0

http://www.erdgas-suedwest.de
Sarah.Miebach@KOOB-PR.com

Pressekontakt:
KOOB Agentur Für Public Relations GmbH
Sarah Miebach
Solinger Straße 13
45481 Mülheim an der Ruhr
Sarah.Miebach@KOOB-PR.com
0208 4696-365
http://www.KOOB-PR.com