Exklusiv im Musikmarkt: “Freundlich warnen kommt vor hartem bestrafen”.

Für Kulturstaatsminister Bernd Neumann ist ein Warnhinweismodell das beste Mittel gegen Internet-Piraterie.

Exklusiv im Musikmarkt: "Freundlich warnen kommt vor hartem bestrafen".

Kulturstaatsminister Bernd Neumann Foto: BPA Kugler

Das vollständige Interview nur auf Musikmarkt

München, 31. Mai 2012 – “Achtung – Straftat! Tu das nie wieder, sonst…!” Vielleicht sieht so die Lösung für die Vermeidung möglicher Urheberrechtsverletzungen im Netz aus. Wenn es nach der Vorstellung von Kulturstaatsminister Bernd Neumann geht, kann nur ein “moderates Warnhinweismodell” die Probleme der Piraterie im Netz beseitigen. Wegweisend oder blasse Zukunftsmusik? Fakt ist, dieses Lösungs-Modell, auch als “Two-Strikes” bekannt, geistert nicht erst seit gestern durch die Köpfe diverser Spitzenpolitiker und sorgte bereits vor Monaten für ordentlich Stimmung in den Reihen der Bürgerrechtler. So betonte die Digitale Gesellschaft e.V.: “Warnmodelle seien unsinnig und gefährlich” und hätten darüber hinaus erhebliche grund- und datenschutzrechtliche Probleme.

In der aktuellen Juni-Ausgabe des Branchenmagazins Musikmarkt gibt Kulturstaatsminister Bernd Neumann im Interview Auskunft über seine politische Sicht in Sachen “Warnhinweismodell” und Novellierung des Urheberrechts und kommentiert in diesem Zusammenhang die aktuelle Kritik an GEMA und ACTA.

Außerdem in der Juni-Ausgabe:
1972 wurde der Olympiapark in München eröffnet und im Gegensatz zu anderen geschichtsträchtigen Olympia-Schauplätzen, erfreut sich das Gelände auch heute, nach 40 Jahren, großer Beliebtheit. Für Millionen von Menschen ist er eine heiß geliebte Anlaufstelle für Sport und Kultur. Zu Ehren des 40. Geburtstages bringt der Musikmarkt die Sonderausgabe “40 Jahre Olympiapark München” heraus. Das Heft beinhaltet alle wissenswerten Fakten, eine umfangreiche Präsentation des aktuellen Angebots und einen kleinen Rückblick auf die prägendsten Momente in der Geschichte des Olympiaparks. Wegbegleiter und Partner melden sich zu Wort und blicken auf ereignisreiche vier Jahrzehnte Sport- und Kulturgeschichte zurück.

Nutzen Sie den Musikmarkt – die unabhängigen Musikexperten
Wir stellen Ihnen gerne Inhalte der aktuellen Musikmarkt-Ausgabe für ihre redaktionelle Arbeit zur Verfügung. Ab Freitag, den 1. Juni 2012 steht die aktuelle Ausgabe des Premium-Magazins als ePaper unter Musikmarkt Magazin bereit. Sehr gerne stehen Ihnen die Redakteure des “Musikmarkt” als unabhängige Experten für Interviews rund um die Musikbranche zur Verfügung. Die Nutzung ist an die Nennung der Quellenangabe “Musikmarkt” gebunden.

Musikmarkt ist seit mehr als 50 Jahren das Fachmagazin für die Musikbranche. Es wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz publiziert. Die inhaltlichen Schwerpunkte umfassen Themen zur Tonträger- und Live-Branche, zu Online-Plattformen, Musikverlagen, Booking-Agenturen, Events, Branchenköpfen sowie zum Künstlermanagement. Außerdem werden Fragen zu Copyright und Urheberrecht beantwortet. Musikmarkt bietet fundierte Analysen, News, Interviews und Features ebenso wie Neuerscheinungen. Das monatlich herausgegebene Premium-Magazin bietet detaillierte Hintergrundberichte in allen Sparten. Das Serviceheft erscheint dagegen wöchentlich. Es umfasst ausgewählte News sowie die wichtigsten Charts-Platzierungen und -analysen. Mit dem Musikmarkt Charts-Service werden damit wöchentlich nationale und internationale Album- und Single-Charts sowie Charts-Auswertungen und Hintergrundberichte präsentiert.

Kontakt:
Musikmarkt GmbH & Co. KG
Ivana Dragila
Fürstenrieder Straße 265
81377 Münc München
030 30 6454480

http://www.musikmarkt.de/
post@kruger-media.de

Pressekontakt:
Kruger Media GmbH
Katja Grunert
Torstraße 171
10115 Berlin
post@kruger-media.de
030 30 6454480
http://www.kruger-media.de