Finanztipp für Mini-Jobber: Mit 5 Euro im Monat Riester-Zulagen sichern

Finanztipp für Mini-Jobber: Mit 5 Euro im Monat Riester-Zulagen sichern

? 400-Euro-Job-Branche Gastronomie: Schon mit 5 Euro im Monat können sich Mini-Jobber die volle Riester-Förderung sichern.? (Foto: Schwäbisch Hall)

Altersvorsorge ist auch für Geringverdiener ein Thema. “400-Euro-Jobber können sich schon mit 5 Euro im Monat die vollen Altersvorsorge-Zulagen sichern”, betont Schwäbisch Hall-Finanzexperte Marcus Weismantel.

Geringfügig Beschäftigte erhalten grundsätzlich keine Riester-Förderung, weil sie von der Rentenversicherungspflicht befreit sind. Ihr Arbeitgeber zahlt für sie nur einen verminderten Pauschalbeitrag von 15 Prozent an die Rentenversicherung. Mini-Jobber können sich aber trotzdem die Riester-Förderung sichern, indem sie gegenüber ihrem Arbeitgeber schriftlich auf diese Befreiung verzichten. Das bedeutet für Mini-Jobber, dass sie den Pauschalbeitrag des Arbeitgebers aus eigener Tasche um 4,9 Prozent auf den vollen Rentenbeitrag von derzeit 19,9 Prozent aufstocken – bei 400 Euro sind das 19,60 Euro im Monat.

Damit sichern sich 400-Euro-Jobber zwei große Vorteile: Sie werden voll riesterfähig und sie verbessern ihre gesetzlichen Rentenansprüche.

Weismantel: “Eine Mutter mit zwei Kleinkindern (1 und 3 Jahre) beispielsweise bekommt so im Jahr 754 Euro Riester-Zulagen – und das für nur 60 Euro pro Jahr oder umgerechnet 5 Euro monatlich. Denn wer ausschließlich einem 400-Euro-Job nachgeht, braucht auf einen Riester-Vertrag nur den Mindestbetrag einzuzahlen. Dafür gibt”s die volle staatliche Förderung.”

So können auch Mini-Jobber mit geringem Aufwand etwas für ihre private Altersvorsorge tun – und sich gleichzeitig höhere gesetzliche Rentenansprüche sichern. Durch die vollen Beiträge zur Rentenversicherung haben sie bei Bedarf außerdem Anspruch auf Reha-Leistungen, eine vorgezogene Altersrente oder eine Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit.

Die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG ist die größte Bausparkasse Deutschlands. Die rund 7.100 Mitarbeiter arbeiten eng mit den Genossenschaftsbanken zusammen. Im Ausland ist Schwäbisch Hall mit Beteiligungsgesellschaften in Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Rumänien und China aktiv. Weltweit hat das Unternehmen rund 10 Mio. Kunden, davon 6,8 Mio. in Deutschland.

Kontakt:
Bausparkasse Schwäbisch Hall
Marcus Weismantel
Crailsheimer Straße 52
74523 Schwäbisch Hall
0791/46-3674

http://www.schwaebisch-hall.de
Marcus.Weismantel@Schwaebisch-Hall.de

Pressekontakt:
NBB Kommunikation GmbH
Reinhold Unger
Ridlerstraße 33
80339 München
unger@nbbkommunikation.de
089/389896-16
http://www.nbbkommunikation.de