Frühbehandlung der Alzheimer-Krankheit bei beginnendem Gedächtnisverlust

Teilnahme an Studie bietet Chancen zur Therapie

Frühbehandlung der Alzheimer-Krankheit bei beginnendem Gedächtnisverlust

Mit der Magnetresonanztomographie (MRT) untersuchen Kliniker das Gehirn schmerzfrei. (Foto: J. Wolff / MEDIZIN ASPEKTE)

Jeder von uns hat schon einmal etwas vergessen. Nichts Außergewöhnliches also. Normal ist auch, dass die Vergesslichkeit im Alter zunimmt. Dafür sind natürliche Prozesse im Körper – also auch im Gehirn – verantwortlich. Das ist nichts Beunruhigendes, vorausgesetzt die Vergesslichkeit schreitet nicht zu rasch fort und hält sich insgesamt in Grenzen.

Auffallender Gedächtnisverlust als Vorbote der Alzheimer-Krankheit

Erhebliche Gedächtnisprobleme können auch auf ein Frühstadium der Alzheimer-Krankheit, die sogenannte prodromale Alzheimer-Krankheit, hinweisen. Die prodromale Alzheimer-Krankheit ist eine Erkrankung, bei der der Gedächtnisverlust einer Person stärker ist, als dies allein aufgrund des normalen Alterungsprozesses her zu erwarten wäre, bei der aber noch kein Vollbild der Demenz vorliegt.

Für eine medizinische Studie werden Teilnehmer gesucht, die an der möglichen Behandlung der Alzheimer-Krankheit in einem frühen Stadium interessiert sind. Wenn Sie daher in den vergangenen 12 Monaten einen vergleichsweise ausgeprägten, fortschreitenden Gedächtnisverlust an sich bemerkt haben, dann sollten Sie sich angesprochen fühlen. Auch Freunde oder Verwandte sollten der Meinung sein, dass die Vergesslichkeit stärker ist, als es dem Alter entspricht.

Weitere Informationen über die SCarlet-RoAD-Studie und Frühbehandlung der Alzheimer-Krankheit

Sind Sie oder ein Angehöriger an einer Teilnahme an der SCarlet-RoAD-Studie interessiert? Die Studie wird bundesweit an verschiedenen Kliniken durchgeführt. Weitere Informationen über die Alzheimer-Krankheit und die mögliche Frühbehandlung durch eine Teilnahme an der SCarlet-RoAD-Studie erhalten Sie hier:

– <a href="http://www.alzheimerstudie.de“>www.alzheimerstudie.de
– kostenlose Telefon-Hotline 0800 5892468
-MEDIZN ASPEKTE
-Interview mit dem Experten Dr. Oliver Peters zum Thema Frühtherapie der Alzheimer-Krankheit

MEDIZIN ASPEKTE ist ein monatlich erscheinendes Journal. MEDIZIN ASPEKTE informiert Patienten und Angehörige über Krankheiten und Therapieoptionen. Einen besonderen Fokus bildet die Prävention. Medienschwerpunkte liegen sowohl in der Berichterstattung als auch in den Bereichen Experten.TV, Experten-Interviews, Launch-Talks, Image-Filme sowie Veranstaltungsdokumentationen.

Kontakt:
Redaktion MEDIZIN ASPEKTE / MCP Wolff GmbH
Martina Wolff
Gugelstr. 5
67549 Worms
06241- 955421
info@mcp-wolff.de
http://medizin-aspekte.de

Pressekontakt:
Redaktion MEDIZIN ASPEKTE / MCP Wolff GmbH
Martina Wolff
Gugelstr. 5
67549 Worms
06241-955421
redaktion@medizin-aspekte.de
http://medizin-aspekte.de