Gute Nacht, Edison” – ein Nachruf auf die Glühbirne

Gute Nacht, Edison" - ein Nachruf auf die Glühbirne

Gute Nacht, Edison – Designlampenschirm von Ines Gebhard

In wenigen Wochen: Im September 2012 wird die Glühbirne in Europa wohl endgültig verboten werden. Die Glühbirne blickt auf eine über 125-jährige Geschichte zurück. Erfunden und entwickelt wurde die Glühbirne in ihrer heute bekannten Form vom amerikanischen Erfinder Thomas Alva Edison im Jahre 1879. Die Glühbirne erzeugt aus der ihr zugeführten Energie zu ca. 95% Wärme und nur zu ca. 5% Licht. Diese Tatsache führte zu den aktuell aufkommenden Verboten, da dies als zu ineffizient und zu energieverschwenderisch angesehen wird.

Abgesehen von der reinen Effizienz steht die Glühbirne auch für den Beginn des Energiezeitalters und begleitet die moderne Zivilisation seit über 125 Jahren. Dem Thema des Verbots und dem damit verbundenen bevorstehenden Abschied von der Glühbirne widmet sich die Designarbeit von Frau Ines Gebhard, einer jungen, aufstrebenden Designerin aus Hamburg. Unter dem Titel “Gute Nacht, Edison” entwickelte sie einen Lampenschirm zum Thema des Verbots der Glühbirne.

Zitat von Frau Ines Gebhard zum designten Lampenschirm: “Die Glühbirne wird nach über 125 Jahren zum Ende des Jahres 2012 mit der Begründung verboten, dass die Glühbirne weitaus mehr Wärme als Licht produziert. Mir als Mensch war die Glühbirne jahrelang ein treuer Begleiter sowohl in meinem wohnlichen Umfeld als auch in meinen gestalterischen Entwürfen und Designobjekten.

Ich möchte der Glühbirne mit dem “Gute Nacht, Edison” -Lampenschirm einen ehrenvollen Abschied bereiten. Dazu versetze ich die Glühbirne an einen ihr typischen Arbeitsplatz: auf einen Lampenschirm. Die Glühbirne wurde mit Leuchtfarbe auf den Stoff des Lampenschirms gedruckt und lädt sich durch Licht auf, während das Leuchtmittel im Lampenschirm in Betrieb ist. Nach dem Ausschalten des Lampenschirms leuchtet nun die gedruckte Glühbirne in der Dunkelheit. Diese gedruckte Glühbirne arbeitet nur mit Licht, strahlt also keine Wärme ab und ist somit zu 100% legitimiert.

So darf die Glühbirne für uns weiterleben.”

Der Lampenschirm besitzt einen Durchmesser von 30 cm und eine Höhe von 19 cm und wird handgefertigt. Der Lampenschirm besteht aus cremig weißem Stoff. Auf dem Lampenschirm steht in schwarzer Schrift gedruckt “Gute Nacht, Edison”. Diese Schrift ist am Tage und bei eingeschalteter Lampe gut lesbar. Nach dem Ausschalten der Lampe erscheint eine Glühbirne, gedruckt mit Leuchtfarbe. Bei der Leuchtfarbe handelt es sich um nachleuchtende Textilfarbe von NighTec®.

Ines Gebhard ist eine junge, aufstrebende Designerin aus Hamburg. Schon während ihres Studiums, an der Hochschule für bildende Künste Hamburg, erhielt Sie verschiedene Auszeichnungen und Förderungen. Eines ihrer Kerngebiete ist die Arbeit mit Licht und Lichtdesign. Ihre Abschlussarbeit “Inszeniertes Licht” kombinierte Aspekte von Bewegung mit Lichtdesign und Lichteffekten, in diesem Falle eine Kombination von elektrischem Licht und Leuchtfarbe. Weitere Informationen sind zu finden unter www.inesgebhard.de.

Die Firma NighTec® GmbH & Co. KG aus Bonn (Deutschland) stellt innovative, photolumineszierende (nachtleuchtende und fluoreszierende) Produkte und Halbzeuge für Industrie und Handel her. In erster Linie produziert NighTec® Granulate, Pulver, Flüssigkeiten, Pasten und Compounds (Spritzguss), mit denen dann die NighTec®-Kunden nachtleuchtende Produkte für den Endkunden und den Handel fertigen, zum Beispiel nachtleuchtende PVC-Böden, Pflastersteine, Lichtschalter oder Kleidung u.v.m.

Kontakt:
NighTec GmbH & Co. KG
Henning Mack
Ernst-Robert-Curtius-Str. 7
53117 Bonn
022833833380
pressestelle@nightec.de
http://www.my-nightec.de