hairfree hilft auch am Pool eine gute Figur zu machen

Sommer, Sonne, lange Tage und kurze Nächte. Für viele bedeutet die hellste und wärmste Zeit des Jahres vor allem eines: Urlaub. Ob die Wochen ohne Arbeit nun auf Balkonien oder irgendwo anders verbracht werden, ein Kleidungsstück, das sonst nicht so oft zum Einsatz kommt, dürfte dabei wohl unverzichtbar sein. Es geht natürlich um Badebekleidung und darum, wie man darin eine möglichst gute Figur macht.

Für junge schlanke Frauen mit Knackpopöchen ist es sicher kein Problem einen schicken Bikini zu finden. Bei ihnen ist eher die Frage, welches Modell denn “schicklich” ist. Nicht jede Urlauberin ist bereit zu tiefe Einblicke zu gewähren. Ihnen wird es gerade recht sein, dass die Bikinis der Sommersaison 2012 wieder etwas “züchtiger” geworden sind. Denn mit der Hinwendung zur Mode der Fünfziger- und Sechzigerjahre brauchen die Hersteller nun etwas mehr Stoff. Die Höschen sind wie knappe Shorts geschnitten, die Oberteile bedecken mehr als die Hälfte des Busens. Besonders stilecht präsentieren sich dabei “Halternecks”. Bei ihnen werden die Träger des Oberteils hinter dem Kopf zusammengeführt und im Nacken gebunden; das ist sehr sexy und dabei doch “angezogen”.

Wer die Luftigkeit des Bikinis liebt, mit seiner Körpermitte aber vielleicht nicht mehr ganz zufrieden ist, der entscheidet sich für einen Tankini. So werden zweiteilige Badeanzüge genannt, bei denen das Oberteil wie ein Hemdchen (“Tanktop”) geschnitten ist. Damit können ungeliebte Röllchen prima verborgen werden. Oder man schützt einfach nur empfindliche Haut etwas besser vor der Sonne. Tankinis sind jedenfalls ein wunderbarer Kompromiss zwischen Bikini und Badeanzug. Zudem sind die meisten Modelle auch mit einem zusätzlichen Bikini-Oberteil erhältlich. Das macht sie wandelbar und sie lassen sich vielfältig einsetzen. Das Hemdchen-Oberteil kann zum Beispiel auch als Top beim Besuch der Strandbar getragen werden.

Badeanzüge gibt es in reicher Auswahl. Sie sind ideal, wenn die Figur gestützt, der Busen gehoben, die Taille geformt werden soll. Das funktioniert heute bei guten Modellen so raffiniert, dass es dem Badeanzug definitiv nicht anzusehen ist.

Egal was frau am Pool trägt, eines ist für alle wichtig: Die Achseln und die Bikinizone sollten sich ohne Härchen präsentieren. Das gehört zum gepflegten Auftreten unerlässlich dazu.

Eine dauerhafte Haarentfernung ist aber nicht nur eine sinnvolle Vorbereitung auf den Urlaub. Sie spart auch dann Zeit und Geld, wenn der Alltag zurückkehrt. Marktführer und Nr. 1 bei den Kundenbewertungen in Sachen permanente Haarentfernung ist das Unternehmen hairfree (www.hairfree.com) mit dem Sitz in Ingelheim am Rhein. Inzwischen gibt es in Deutschland, Österreich und der Schweiz flächendeckend hairfree Institute. Dort wird nach einem eigens von der Forschungsabteilung des Unternehmens entwickelten Verfahren gearbeitet. Mit mehr als 8 Millionen Behandlungen bisher ist hairfree der absolute Spezialist in diesem Bereich. Mit der sogenannten INOS-Methode lassen sich unerwünschte Härchen sanft und so gut wie schmerzfrei für immer entfernen. Der Effekt ist deshalb permanent, weil die Wurzeln der Härchen verödet werden. Das verhindert schließlich das Nachwachsen der Haare. Von nun an wird jeder Urlaub garantiert glatt gehen.

Über hairfree
Die hairfree GmbH ist Deutschlands führendes Unternehmen im Bereich der dauerhaften Haarentfernung. Seit 2003 auf dem Markt, erwirtschaftete hairfree im Jahr 2010 mit rund 90 Instituten in Deutschland, Österreich und der Schweiz einen Systemumsatz von 20 Mio. Euro. 65 Franchisenehmer beschäftigen insgesamt rund 250 Mitarbeiter. Für über 30.000 Kunden jährlich macht die schonende und sanfte Entfernung von Körperbehaarung durch Lichtimpulse regelmäßiges Rasieren oder schmerzhafte Enthaarungsprozeduren wie Entwachsen oder Epilation überflüssig. Die Behandlungen werden in den hairfree-Instituten von zertifizierten Mitarbeitern durchgeführt. Vor jeder Erstbehandlung stehen ein ausführliches Beratungsgespräch, eine Haar- und Hautanalyse sowie eine Testbehandlung. www.hairfree.com

Kontakt:
hairfree GmbH
Lukas Duzy
Hermann-Bopp-Straße 16
55218 Ingelheim am Rhein
+49 (0) 6132 / 51 59 72 ? 0

http://www.hairfree.com
lukas.duzy@hairfree.eu

Pressekontakt:
NVY Media
Lukas Duzy
Mathildenstraße 37
64342 Seeheim-Jugenheim
lukas.duzy@nvy-media.com
+49 (0) 6257 / 5062 – 975
http://www.hairfree.com