“Heilen mit Pilzen – Das große Handbuch der Mykotherapie”

Der renommierte Heilpilzexperte Franz Schmaus hat mit dem Großen Handbuch der Mykotherapie jetzt ein Standardwerk herausgegeben, das umfassend alles Wissenswerte zur Pilzheilkunde, einem der ältesten Naturheilverfahren der Welt, und ihren Anwendungsgebieten vorstellt.

"Heilen mit Pilzen - Das große Handbuch der Mykotherapie"

“Heilen mit Pilzen – Das große Handbuch der Mykotherapie”

Limeshain, 23. Mai 2012 * * * Die Mykotherapie – zu deutsch Pilzheilkunde – gehört zu den ältesten und wirksamsten Naturheilverfahren der Welt. Das Wissen um ihre gesundheitsfördernden Kräfte ist bei uns aber seit dem Mittelalter so gut wie verloren gegangen. In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) dagegen spielen Heilpilze wie der Reishi, der Shiitake oder der Maitake schon seit tausenden von Jahren eine bedeutende Rolle bei der Vorbeugung und der Behandlung vieler Beschwerden und Krankheiten. Mittlerweile gewinnt die Pilzheilkunde auch in Europa wieder zunehmend an Bedeutung. Zusätzlich zu den positiven Erfahrungen aus der TCM und der Naturheilkunde belegen heute zudem viele wissenschaftliche Studien die gesundheitsfördernden Wirkungen der Heilpilze.

Mit der soeben erschienenen Erstausgabe von “Heilen mit Pilzen – Das große Handbuch der Mykotherapie” hat Franz Schmaus als Herausgeber jetzt ein Buch vorgelegt, das von Kritikern zu den Standardwerken der Pilzheilkunde gezählt wird.

Es gibt auf über 300 Seiten so umfassend wie vielleicht sonst nirgendwo einen sehr anschaulichen Einblick in die mehr als 4.000 Jahre alte Geschichte der Pilzheilkunde, stellt Portraits der elf wichtigsten Heilpilze und ihrer Inhaltsstoffe vor und informiert anhand von ausführlichen Studien über ihr Anwendungsspektrum in der Gesundheitsvorsorge sowie der Behandlung einzelner Krankheiten. Darunter unter anderem Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2, Allergien, Alzheimer und Demenzstörungen, Arteriosklerose, Atemwegserkrankungen, Bluthochdruck, Krebs, Magen-Darm-Erkrankungen, Multiple Sklerose, Osteoporose, Fibromyalgie, Prostataerkrankungen, Schilddrüsenerkrankungen, Rheuma, Hauterkrankungen, Verstopfung, Hormonstörungen, Stresserkrankungen oder Störungen des Immunsystems. Ebenso beschäftigt sich das Buch mit weiteren Anwendungsgebieten der Mykotherapie. So zum Beispiel mit dem wichtigen Thema der Entgiftung, Sport und Ausdauer, nachhaltige Gewichtsreduzierung, Leberstörungen oder wie uns die Heilpilze bei der Rauchentwöhnung unterstützen.

“Heilen mit Pilzen – Das große Handbuch der Mykotherapie” berücksichtigt dabei die Erfahrungen aus der Traditionellen Chinesischen Medizin und der Naturheilkunde ebenso wie die neuesten wissenschaftlichen Forschungsergebnisse zur Pilzheilkunde. Das Buch richtet sich gleichermaßen an Therapeuten wie an gesundheitsinteressierte Laien. Das Nachwort stammt von Prof. Dr. med Ivo Bianchi.

Über den Herausgeber:
Franz Schmaus beschäftigt sich bereits seit mehr als 30 Jahren mit der Wirkung und der Anwendung von Heilpilzen. Heute gehört er in Europa zu den renommiertesten Experten auf diesem Gebiet. 2003 gründete er das MykoTroph Institut für Ernährungs- und Pilzheilkunde mit Sitz in Limeshain. Ziel des Instituts ist es, das Wissen um die vorbeugende und heilende Wirkung von Pilzen zu erforschen und in Deutschland sowie in Europa einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dazu sind auf der Website des Instituts unter www.HeilenmitPilzen.de umfassende Informationen und Studien eingestellt.

Franz Schmaus, Herausgeber:
Heilen mit Pilzen – Das große Handbuch der Mykotherapie
Gesundheit aus der Natur
1. Auflage , April 2012
Gebunden, 314 Seiten; 19,90 Euro
ISBN: 978-3-00-037517-0

Bezugsquellen:
Internet: www.HeilenmitPilzen.de
Per Mail: info@mykotroph.de
Telefonisch: 06047-988530, Ausland: +49-6047-988530

Über MykoTroph:
Die MykoTroph AG, Institut für Ernährungs- und Pilzheilkunde mit Sitz in Limeshain, wurde 2003 von Franz Schmaus gegründet. Der Dipl. Agraringenieur beschäftigt sich bereits seit mehr als 30 Jahren mit der Wirkung und Anwendung von Heilpilzen und gehört zu den renommiertesten Experten auf diesem Gebiet. Ziel des Instituts ist es, das Wissen um die vorbeugende und heilende Wirkung von Pilzen in Deutschland und in Europa einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Kontakt:
Pressestelle MykoTroph AG c/o Leonardo GmbH
Ulrike Zölzer
Saalburgstrasse 3
61138 Niederdorfelden
06187 ? 90 70 900

http://www.HeilenmitPilzen.de
uz@leo1.eu

Pressekontakt:
Leonardo GmbH
Ulrike Zölzer
Saalburgstraße 3
61138 Niederdorfelden
uz@leo1.eu
06187 ? 90 70 900
http://www.Leonardo-News.de