Helgo Bretschneider: Es kommt das Ende des Leistungsprinzips

Irgendwann werden die “Humanressourcen” einfach nicht mehr schaffen können

Helgo Bretschneider: Es kommt das Ende des Leistungsprinzips

Helgo Bretschneider ist der Experte für einen positiven Umgang mit der Informationsflut

Bad Honnef. Es gibt Grenzen des Wachstums. Weniger im volkswirtschaftlichen Sinne – hier wird es mit immer neuer Technik und einer höheren Effizienz sicher weitergehen können – aber bezogen auf die Mitarbeiter in Unternehmen. Die menschlichen Leistungspotentiale stoßen an Grenzen. Immer weniger Menschen müssen immer mehr leisten – und werden rund um die Uhr mit Informationen und Ansprüchen konfrontiert. Der Experte für einen positiven Umgang mit der Informations- und Datenflut Helgo Bretschneider fordert ein Umdenken.

“Wir werden erleben, dass schon bald mehr nicht mehr geht”, so Bretschneider. In seinem Buch “Und täglich grüßt die Datenflut” beschreibt er eindringlich, wie sich die moderne Arbeitswelt verändert und auf welchem Stresslevel sich zunehmend mehr Führungskräfte und Mitarbeiter bewegen. Permanent erreichbar, gedanklich immer im Job, maximal mobil und dem eigenen Erfolg wie dem des Unternehmens verpflichtet, so sieht der Alltag von immer mehr Menschen aus. “Das gilt nicht nur für Chefs. Das betrifft auch ganz normale Arbeitnehmer”, beschreibt der Zeitmanagement- und Work-Life-Balance-Spezialist. Dabei wisse man längst, dass Stress und das tägliche Bombardement mit Mails, Anrufen, Meetings, Aufgaben, Reportings und vielem anderen mehr krank mache. Menschen, so Bretschneider, seien schon sehr, aber eben doch nur begrenzt belastbar.

Die moderne Hirn- und Verhaltensforschung sowie psychologische Erkenntnisse belegten längst, dass auch echte Ruhephasen notwendig sind. Der Sprung aus dem Hamsterrad müsse zumindest ab und zu gelingen – nicht nur ein bisschen und für zwei, drei Tage, sondern so, dass echte Entspannung und Regeneration möglich sei.

Unternehmen müssten dringend umdenken. Zeitmanagement und die gezielte Verbreitung, oder besser Nicht-Verbreitung, von Informationen müsse Teil der Arbeitskultur werden. Das technische und menschliche Kommunikationsverhalten müsse fester Bestandteil des strategischen betrieblichen Gesundheitsmanagements werden. “Sonst drohen die Menschen zu verbrennen”, meint Bretschneider. Der demografische Wandel, weniger Fachkräfte und die höher werdenden Anforderungen im Alltag machten die “Ressource Mensch” fast unendlich wichtig. Gutes Personal sei schwer zu finden. Deswegen müsse man es schonen. Die Belastbarkeit sei endlich.

Das Ende des reinen Leistungsprinzips stehe bevor, so der Trainer, Vortragsredner und Autor. Wer langfristig auf dem Markt erfolgreich bestehen wolle, müsse Strategien entwickeln, um Personalpotentiale zu erhalten und nicht nur auszubeuten. Der positive Umgang mit der Informations- und Datenflut müsse Teil eines neuen Führungskonzepts und über alle Hierarchieebenen hinweg etabliert werden.

Wer mehr über den erfolgreichen Umgang mit der täglichen Daten- und Informationsflut oder Helgo Bretschneider erfahren möchte oder sich für einen seiner Vorträge oder Trainings interessiert, bekommt weitere Informationen unter www.datenflut.info.

Helgo Bretschneider ist der Experte für den erfolgreichen und positiven Umgang mit der täglichen Informationsflut im deutschsprachigen Raum. Er ist gefragter und unterhaltsamer Keynote-Speaker, erfahrener und kommunikativer Trainer und erfolgreicher Buchautor. Sein Werk “Und täglich grüßt die Datenflut” hat sich zu einem Standardwerk in deutschen Chefetagen entwickelt. Zu seinen Kunden zählen zahlreiche DAX-Konzerne und internationale Unternehmen und Verbände, die seine einmalige Expertise in den Arbeitsalltag ihrer Mitarbeiter integrieren. Als Diplom-Kaufmann, Diplom-Finanzwirt und betriebswirtschaftlicher Berater für verschiedene Organisationen kennt er Themen wie Effektivität, Effizienz und Erfolgsdruck. Als ausgebildeter NLP-Trainer, zertifizierter Lerncoach NLPäd, lizenzierter Anbieter für mega memory®, Spezialist für “Effizientes Lesen” und Trainer des Biolance-Persönlichkeitsprofils sieht er aber vor allem die menschlichen Aspekte des immer hektischer werdenden Arbeitslebens. Er kombiniert Erkenntnisse der Hirn- und Verhaltensforschung und der modernen Psychologie mit einem intelligenten Umgang mit zeitlichen Ressourcen und sorgt in seinen Vorträgen und Trainings für neue Perspektiven.

Seine Seminar- und Kongressteilnehmer bekommen spielerisch wertvolle Impulse im Umgang mit dem eigenen Gehirn und Methoden, dieses leicht, positiv, individuell und sicher erfolgreich einzusetzen. Sein Fachwissen bringt er unter anderem in die German Speakers Association (GSA), die Deutsche Gesellschaft für berufliches Lesen (DGfbL) und weitere Expertengremien ein. Seine anregenden und humorvollen Vorträge und Trainings sind mehrfach von Unternehmen, Medien und Instituten ausgezeichnet und als herausragend bewertet worden.

Weitere Informationen unter www.helgo-bretschneider.de oder www.datenflut.info.

Kontakt:
Helgo Bretschneider
Helgo Bretschneider
Selhofer Str. 61
53604 Bad Honnef
+49 2224 986798

http://www.datenflut.info
bretschneider@datenflut.info

Pressekontakt:
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
info@spreeforum.com
0171 / 2023223
http://www.spreeforum.com