Heuschnupfen plagt Betroffene nicht nur im Frühling

Während die Mehrheit der Deutschen den Sommer genießt, machen Gräser- und Kräuterpollen so manchem Allergiker einen Strich durch die Rechnung. Denn mit dem Frühling ist die Heuschnupfen-Saison längst nicht vorbei. In voller Pracht blühen vor allem Gräser während der Sommermonate. Kräuter wie Brennnessel, Beifuß und Traubenkraut tragen gar bis Oktober Blüten. Die Folge: Eine verstopfte Nase, Niesattacken, tränende und juckende Augen belasten den Alltag von Allergikern teilweise bis in den Herbst. Allergie-Nasensprays wie Otriven Allergie Aktiv mit Beclometason bieten eine effektive Methode zur Behandlung.

Viele Betroffene fühlen sich wegen ihres Heuschnupfens stark in ihrer Lebensqualität eingeschränkt. Die verstopfte Nase erschwert ihnen das Atmen. Niesattacken sowie gerötete und juckende Augen machen Alltägliches wie das Einkaufen im Supermarkt, das Treffen mit Freunden oder geschäftliche Termine unangenehm. Akutmittel verschaffen zwar eine rasche Linderung der Beschwerden, unbehandelt bleibt hierbei aber die hinter den Symptomen schwelende Entzündung der Nasenschleimhaut. Das Risiko möglicher Folgeerkrankungen wie einer Nasennebenhöhlenentzündung oder Asthma kann steigen.

Um die Entzündung der Nasenschleimhaut zu lindern, empfiehlt sich eine Behandlung mit Otriven Allergie Aktiv mit Beclometason. Das Allergie-Nasenspray bekämpft nicht nur die verstopfte Nase und den Juckreiz, es wirkt außerdem entzündungshemmend. Dabei macht es nicht müde. Heuschnupfen-Allergiker können aufatmen: Durch diese effektive Zweifach-Wirkung steht einem beschwerdefreien Sommer nichts mehr im Weg.

Otriven Allergie Aktiv mit Beclometason gibt es rezeptfrei in Apotheken und kostet 9,25 EUR.

Mehr Informationen unter <a href="http://www.otriven-allergie-aktiv.de“>www.otriven-allergie-aktiv.de

Über Novartis
Novartis bietet medizinische Lösungen an, um damit auf die sich verändernden Bedürfnisse von Patienten und Gesellschaften auf der ganzen Welt einzugehen. Das Unternehmen ist ausschliesslich auf den Gesundheitssektor ausgerichtet und verfügt über ein diversifiziertes Portfolio, um diese Bedürfnisse so gut wie möglich zu erfüllen – mit innovativen Arzneimitteln, ophthalmologischen Produkten, kostengünstigen generischen Medikamenten, Verbraucherprodukten sowie Impfstoffen und Diagnostika zur Vorbeugung von Erkrankungen. Novartis ist das einzige Unternehmen mit führenden Positionen in diesen Bereichen. Im Jahr 2010 erzielten die fortzuführenden Geschäftsbereiche des Konzerns einen Nettoumsatz von USD 50,6 Milliarden. Der Konzern investierte rund USD 9,1 Milliarden (USD 8,1 Milliarden unter Ausschluss von Wertminderungen und Abschreibungen) in Forschung und Entwicklung. Novartis hat ihren Sitz in Basel (Schweiz). Die Novartis Konzerngesellschaften beschäftigen rund 121 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Vollzeitstellenäquivalente) in über 140 Ländern. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://www.novartis.com.

Kontakt:
Novartis Consumer Health
Stefanie Arndt-Belkadi
Zielstattstraße 40
81379 München
089/7877-427

http://www.novartis.com
stefanie.arndt-belkadi@novartis.com

Pressekontakt:
Edelman GmbH
Miriam Münch
Niddastraße 91
60389 Frankfurt am Main
miriam.muench@edelman.com
069/756199-66
http://www.edelman.com