Karneval in Köln 2013: Köln meets Rio – auch musikalisch

Karneval – so heißt die “5. Jahreszeit”, während der alles und jeder Kopf steht in Köln – DER karnevalistischen Hochburg am Rhein. Und obwohl es erst am 11.11. richtig “ernst” wird, laufen bereits die Vorbereitungen und die Kölner Karnevalisten befinden sich schon lange in vorfreudiger Erwartung.

Karneval  in Köln 2013: Köln meets Rio - auch musikalisch

?Fastelovend em Blot, he un am Zuckerhot? Banda Pelodum Brasil Percussion

Der Kölsche Karneval zeigt sich in jeder Session anders – und das liegt nicht zuletzt am jährlich wechselnden Motto. Für die neue Kampagne steht die Parole schon seit Monaten fest und macht mit dem Wortlaut “Fastelovend em Blot, he un am Zuckerhot” allen Karneval-Fans klar, worum es von November 2012 bis Februar 2013 gehen wird.
Er wird die Kontinente überspannen, der Kölner Karneval. Europäisch als auch südamerikanisch, kölsch und brasilianisch sein – und damit kunterbunt. Er wird ein Potpourri weltweiter Lebensfreude bieten, einen spannenden Mix unterschiedlichster Kulturen – globale Fröhlichkeit, die sich bei Umzügen und Sitzungen, in Wort und Bild, mit Tanz und Musik demonstriert.
Samba und Multi-Kulti-Sound, Farbe und pure Lebensfreude
Apropos Sound: Ohne Musik geht beim Karneval gar nichts. Und da dieser sich in der kommenden Session zwischen Kölner Dom und Rios Zuckerhut bewegen wird, darf und soll es ein bisschen Multi-Kulti sein – ein bisschen Samba, ein bisschen Soul, dazu etwas Funk, Afro und Latin. Wer seine Veranstaltung derart vielfältig musikalisch untermalen möchte, muss nicht unbedingt mehrere Bands buchen, sondern nur eine – aber dafür die Richtige.
Zum Beispiel Banda Pelodum Brasil Percussion – sechs Vollblutmusiker mit unterschiedlicher Herkunft und ebenso verschiedenen musikalischen Hintergründen. Sechs Kulturen und sechs verschiedene Stile, die auf äußerst klangvolle Weise zu einem ganz neuen, unverwechselbaren Sound verschmelzen, treffen bei Banda Pelodum Brasil Percussion aufeinander.
Oder wie wäre es mit der RIO-CARNAVAL-Sambashow, die südamerikanische Rhythmen und tänzerische Impulsivität und Unbeschwertheit in den Kölner Karneval bringt und perfekt zum Motto dieser Session passt? Die RIO-CARNAVAL-Sambashow präsentiert einen Sound, der sich auch abseits des Karnevals, auf prestigereichen Veranstaltungen, wie der DTM-Präsentation, dem FIFA-Fan-Fest und dem Karstadt-Ruhr-Marathon bewährt hat und über die Kölner Eventmanagerin Ellen Kamrad gebucht werden kann.

Deren Kölner Eventagentur Menschen-Emotionen-Erlebnisse verfügt über einen reichhaltigen Fundus an Kontakten zu Künstlern, die Ellen Kamrad nicht nur bei den von ihr organisierten Veranstaltungen einsetzt, sondern auch gern promotet und an andere Veranstalter vermittelt.

Ellen Kamrad bietet maßgeschneiderten Full-Service für Veranstaltungen aller Art. Das Portfolio erstreckt sich von der Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen über Künstlermanagement bis zur Vermittlung von Eventdienstleistern. Ellen Kamrad unterstützt unter anderem kleine und mittelständische Firmen bei der Planung und Organisation Ihrer Seminare und Meetings, Tagungen und Konferenzen sowie Jubiläen und Feiern. Weiterhin ist sie als Projektleiterin für verschiedene Veranstaltungsagenturen und -dienstleister tätig. Ihr Credo: Aus dem noch so kleinsten Event mit ausgefallenen Ideen ein unvergessliches Erlebnis zaubern, und so zufriedene, glückliche Gesichter erzeugen. Die Diplom-Eventmanagerin (IST) verfügt über eine zehnjährige Erfahrung in der Veranstaltungsbranche; so war sie unter anderem für Dekonzept – Köln, und für die TUI Group tätig.

Kontakt:
Menschen Emotionen Erlebnisse Eventmanagement
Ellen Kamrad
Maler-Bock-Gässchen 2
50678 Köln
01777751188
ellen@ellenkamrad.de
http://www.ellenkamrad.de