Kostenloser Image-Viewer und -Konverter ‘My ViewPad’

Von Grafikern für Grafiker – Prozessor-optimierter professioneller Image-Viewer unterstützt über 100 Formate

MyViewPad von fCoder

Mit ‘My ViewPad’ stellt fCoder ein weiteres Freeware-Tool zur Verfügung, das ebenfalls die Handschrift professioneller Grafik-Office-Lösungen trägt. Das neue My ViewPad war bislang ein firmenintern verwendetes Programm für die Entwickler bei fCoder und bietet daher die Funktionalität, die vor allem von Mitarbeitern benötigt wird, für die der tägliche Umgang mit Grafiken zur Arbeit gehört. My ViewPad unterscheidet sich daher von anderen Image-Viewern vor allem durch seinen Fokus auf technische Details und die breite Format-Unterstützung.

Über 100 Formate in über 30 weitere konvertieren

Insgesamt unterstützt My ViewPad über 100 Dateiformate, die ihrerseits in rund 30 Dateiformate konvertiert werden können. Speicherbare Datei-Formate sind beispielsweise Windows-Icon oder -Cursor, alle Variationen von jpg, inklusive JPEG:lossless, jp2 und jpx, verschiedene mobile Formate wie png, ppm und pgm, alle TIFF-Formate bis hin zu TIFF Revision 6+, Photoshop-Documents und JBIG-Dateien. Lesbare Formate gibt es weit mehr, darunter auch Vektor-Grafiken wie WPG oder industrielle Formate wie das in der Medizintechnik eingesetzte DICOM. Eine vollständige Liste aller unterstützten Formate findet sich unter www.myviewpad.com/features.html. Für Anwender, denen diese Formate nicht ausreichen, bietet fCoder die Software ‘ImageConverter Plus’, die alle 260 Grafikformate inklusive ihrer knapp 800 Grafik-Dialekte unterstützt.

Extrem schnell durch Prozessor-optimierte Programmierung

Ein weiterer Punkt, in dem sich My ViewPad von Alternativen wie ACDSee und IrfanView abhebt, ist die Geschwindigkeit. My ViewPad wurde speziell für Multithreading und SSE/SSE2-Prozessor-Technologien entwickelt. Anschauen, Bearbeiten oder Konvertieren benötigt so nur einen Bruchteil der Rechenleistung, den andere Anwendungen für die gleiche Aufgabe benötigen. Wenn diese Hardware-Optimierung fehlt, merkt man bei vielen Alternativen, dass die Rechenleistung exponentiell mit dem Zoomfaktor ansteigt; bei der Windows-Vorschau ist der Prozessor daher meist schon mit dem Thumbnail-Preview ausgelastet.

My ViewPad bietet Batch-Support und Total Commander-Plugin

My ViewPad ist in erster Linie ein Image-Viewer und -Konvertierer und kein Editor. Funktionen, die mittlerweile zum Standard gehören wie Drehen, Schneiden und Skalieren stehen selbstverständlich zur Verfügung. Auch Farb- und Helligkeitsanpassungen leistet My ViewPad zuverlässig. Allerdings ist My ViewPad nicht dazu gedacht farbige Rahmen zu generieren oder Sprechblasen zu zeichnen.

Zwei weitere Features, die für viele Nutzer nicht im Vordergrund stehen mögen, aber für diejenigen, die es suchen, Gold wert sind, sind die Batch-Verarbeitung und das Total Commander-Plugin. Ersteres gewährleistet, dass beispielsweise Scannen über TWAIN im Batch-Modus möglich ist. Letzteres bedeutet, dass das komplette Programm als Plug-In für den Total Commander zur Verfügung steht – ebenfalls kostenlos.

“Intern haben wir natürlich schon diskutiert, welche Marktchancen ein kommerzieller Viewer hätte haben können”, räumt Leonid Jacobson, Projekt-Manager bei fCoder, ein. “Allerdings wäre das Marktsegment recht klein gewesen und zusätzliche Entwicklungskosten, um auch Garantien bei industriellen Anwendungen bieten zu können, hätten das ganze fraglich gemacht. Hinzu kam, dass uns die Entwicklung für die Version, die wir jetzt anbieten, praktisch nichts gekostet hat. Denn das Programm wurde intern entwickelt um unsere Mitarbeiter eine Software an die Hand zu geben, die Ihnen zur Seite steht um effizient arbeiten zu können. Bislang haben wir daher diese Software als Gratis-Beigabe exklusiv an unsere Kunden weitergegeben, die von uns andere Lösungen bezogen haben. Wir erhoffen uns natürlich einen Werbeeffekt von My ViewPad, der potentielle Kunden auch auf unsere anderen Produkte aufmerksam werden lässt.”

Verfügbarkeit und Erweiterbarkeit

Das kostenlose Programm My ViewPad steht mit deutscher Sprachunterstützung unter www.myviewpad.com zum Download bereit. Selbstverständlich arbeitet das Programm nahtlos mit weiteren Programmen von fCoder wie mit dem Universal Document Converter zusammen, um beispielsweise archivierbare PDF/A-Dokumente zu erstellen. Für Grafik-Konvertierung im professionellen Bereich bietet fCoder den ImageConverter Plus, der alle 800 Grafik-Formate inklusive ihrer Subarten unterstützt.

Bildrechte: fCoder Group, Inc.

Das 1998 gegründete Unternehmen fCoder Group, Inc. mit Hauptsitz in Alexandria, Virginia, USA und Entwicklungsabteilungen in Moskau konnte bereits in den vergangenen 10 Jahren Niederlassungen und Verkaufsbüros weltweit aufbauen, einen großen Kundenstamm erschließen und auf vielfältige Einsatzgebiete zurückblicken. Das Unternehmen stellt Applikationen für die Konvertierung und Bearbeitung digitaler Dokumente und Grafiken in die unterschiedlichsten Formate her. Die Kunden sind sowohl Privatanwender als auch Mitarbeiter größerer Unternehmen, Schulen und Lehreinrichtungen, Agenturen sowie Regierungsstellen. Seit Jahren sind dem Unternehmen außerordentlich schneller Support und kompetenter technischer Service besonders wichtig.

Kontakt:
fCoder Group, Inc.
Leonid Jacobson
901 N. Pitt Street, Suite 325
VA 22314 Alexandria, USA
+1 888 600 5575
de@print-driver.com
http://www.fcoder.com

Pressekontakt:
Prolog Communications GmbH – PR for the IT Industry –
Matthias Scholz
Geiselgasteigstr. 124a
81545 München
+49 89-800 77-0
fcoder@prolog-pr.com
http://de.prolog-pr.com