Mit Plasmaspende punkten

Krankenkassen belohnen regelmäßige Plasmaspenden: Erforderliche Blutuntersuchung im Labor berechtigt zu Bonuspunkten im Prämienprogramm

Leben retten ist für viele Menschen die Hauptmotivation zur regelmäßigen Plasmaspende. Doch nicht nur anderen, auch sich selbst tut man damit Gutes: Das Blut wird bei CSL Plasma ständig auf mögliche Krankheitserreger untersucht. Diese Untersuchungen können sich Plasmaspender bei der Teilnahme an Bonusprogrammen ihrer Krankenkasse anrechnen lassen.

Genau wie für Vorsorgeuntersuchungen, Ernährungskurse oder Mitgliedschaften in Fitnessstudios erhalten Plasmaspender bei vielen Krankenkassen für ihre Spende eine bestimmte Anzahl von Bonuspunkten. Auch, wenn in den Bonusprogrammen der Krankenkassen häufig nur von einer Blutspende die Rede ist und die Plasmaspende nicht explizit genannt wird, so wird dennoch das Spenden von Blutplasma als bonusfähige Maßnahme anerkannt. Ausschlaggebend ist in der Regel die Blutuntersuchung im Labor, die beim Spenden – egal, ob von Blut oder Plasma – vorgeschrieben ist.

Bei der IKK, der Barmer GEK, der TKK und der DAK ist die Blut- bzw. Plasmaspende in den Bonusprogrammen berücksichtigt. Im Zweifelsfall sollten sich Plasmaspender direkt bei ihrer Krankenkasse erkundigen.

?
Plasma spenden bei CSL Plasma
Spenden können alle gesunden Menschen zwischen 18 und 59 Jahren. Die gesundheitlichen Voraussetzungen werden vor der Zulassung zur Spende durch eine medizinische Untersuchung überprüft. Zur Anmeldung genügt ein gültiger, amtlicher Ausweis; ein Termin ist nicht notwendig.

Plasma spenden kann man in den CSL Plasmacentern in folgenden Städten:

Berlin:
Axel-Springer-Straße 42
10969 Berlin
Telefon: 030/25 37 47 0
E-Mail: Berlin.Center@cslplasma.com

Bielefeld:
Niederwall 1-3
33602 Bielefeld
Telefon: 0521/96 72 70
E-Mail: Bielefeld.Center@cslplasma.com

Braunschweig:
Burgpassage 7
38100 Braunschweig
Telefon: 0531/24 35 60
E-Mail: Braunschweig.Center@cslplasma.com

Bremen:
An der Weide 27-29
28195 Bremen
Telefon: 0421/17 36 40
E-Mail: Bremen.Center@cslplasma.com

Göttingen:
Weender Str. 75 (Im Carré, 4. Stock)
37073 Göttingen
Telefon: 0551/49 50 60
E-Mail: Goettingen.Center@cslplasma.com

Kiel:
Sophienblatt 98 -100
24114 Kiel
Telefon: 0431/66 16 90
E-Mail: Kiel.Center@cslplasma.com

Nürnberg:
Pfannenschmiedsgasse 5
90402 Nürnberg
Telefon: 0911/22 911
E-Mail: Nuernberg.Center@cslplasma.com

Offenbach:
Lilistraße 14-18
63067 Offenbach
Telefon: 069/88 70 61
E-Mail: Offenbach.Center@cslplasma.com

Weitere Informationen unter www.plasma-spenden.de

Hintergrund
Allein in Deutschland sind es rund 16.000 chronisch Kranke, die mit Plasmapräparaten behandelt werden. Es sind es vor allem Menschen mit Hämophilie (“Bluterkrankheit”) und Patienten mit angeborenen Immundefekten, für die Präparate aus Blutplasma überlebenswichtig sind. Zudem kommt das Blutplasma bei der Behandlung von Unfallopfern zum Einsatz. In Deutschland spenden jährlich rund 130.000 Menschen Blutplasma. Im Gegensatz zur Blutspende, die nur vier- bis sechsmal im Jahr möglich ist, können Plasmaspenden beim gesunden Menschen bis zu 45 Mal in zwölf Monaten erfolgen.

CSL Plasma betreibt bundesweit acht Plasmacenter zur Gewinnung, Lagerung und Prüfung von Blutplasma. CSL Plasma gehört zu CSL Behring, einem der der weltweit führenden Hersteller von Plasmaderivaten mit rund 9.000 Mitarbeitern, davon ca. 1.900 in Deutschland, wo CSL Behring Patienten mit mehr als 20 verschiedenen Arzneimitteln auf Plasmabasis versorgt.

Kontakt:
CSL Plasma c/o BALL : COM Communications Company GmbH
Jutta Jonda
Frankfurter Straße 20
63150 Heusenstamm
06104-6698260
jj@ballcom.de
http://www.ballcom.de

Pressekontakt:
BALL : COM Communications Company GmbH
Jutta Jonda
Frankfurter Straße 20
63150 Heusenstamm
061046698260
jj@ballcom.de
http://www.ballcom.de