Mobilität für alle: Prepaid MasterCards als Zahlungsmittel bei Autovermietungen

Mobilität für alle: Prepaid MasterCards als Zahlungsmittel bei Autovermietungen

Weltweites Bezahlen bei Autovermietungen leicht gemacht

Freising, Mai 2012

Wer kein eigenes Auto besitzt oder geschäftlich viel reisen muss, bekommt durch das Mieten von Fahrzeugen Mobilität nach Bedarf. Bei den meisten Autovermietungen wird zum Bezahlen jedoch eine Kreditkarte vorausgesetzt, was den Zugang zu einem Leihwagen lange Zeit unnötig erschwerte. Mittlerweile akzeptieren bekannte Autovermietungen, wie Sixt, Avis, Enterprise und Hertz, neben klassischen Kreditkarten auch Prepaid Kreditkarten als Zahlungsmittel. Die Kreditkarten auf Guthabenbasis werden von der petaFuel GmbH in Kooperation mit der Schwäbische Bank AG herausgegeben, und können ohne Schufa-Anfrage und -Meldung online beantragt werden.

Mit Prepaid MasterCards problemlos Autos mieten

Der Großteil der Autovermietungen hält in seinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen fest, dass eine auf den Fahrzeugmieter ausgestellte, international anerkannte Kreditkarte zum Mieten und Bezahlen des Wagens Voraussetzung sei. Vor allem junge Erwachsene und Personen mit negativer Bonität haben in diesem Fall schlechte Karten. Als Lösung bieten sich weltweit einsetzbare MasterCards auf Guthabenbasis, sog. Prepaid MasterCards, an.
Die Kreditkarten ohne Verschuldungsrisiko haben sich als internationales Zahlungsmittel fest etabliert. Bei vielen Autovermietungen können schufafreie Prepaid Kreditkarten, wie SupremaCard, MeineGiroKarte oder die B2BCard, zum Bezahlen verwendet werden.

So funktioniert das Mieten von Autos mit Prepaid MasterCards

Wer ein Auto mit einer Prepaid MasterCard mieten möchte, muss im Vorfeld dafür sorgen, dass genügend Guthaben auf der Karte vorhanden ist. Beim Mieten des Wagens wird der Rechnungsbetrag abgebucht und die Kaution für den Wagen auf der Karte blockiert. Dieser Vorgang funktioniert bei Prepaid Kreditkarten technisch ebenso, wie bei klassischen Kreditkarten. Der blockierte Betrag steht dem Inhaber der Prepaid MasterCard vorerst nicht mehr zur Verfügung. Nach Rückgabe des Leihwagens kann die auf der Karte blockierte Kaution in Rücksprache mit der Autovermietung wieder für Verfügungen freigegeben werden.

Prepaid MasterCards: Für jeden erhältlich

Mit der Prepaid MasterCard bekommen auch Personen ohne klassische Kreditkarte die Möglichkeit, Autos bei Bedarf zu mieten. Die Kreditkarten auf Guthabenbasis werden bei großen Autovermietungen, wie Sixt Car Rental, Europcar und Enterprise akzeptiert.
Nicht nur für Privatpersonen (SupremaCard, MeineGiroKarte), sondern auch für Mitarbeiter auf Geschäftsreisen (B2BCard Spesenkarten), bieten sich die Prepaid MasterCards als Zahlungsmittel für Mietwägen an. Die Guthabenkarten mit Kontofunktion können ganz einfach online beantragt werden. Nach der PostIdent-Prüfung, die den Antragsteller für die Prepaid MasterCards mit Onlinekonto legitimiert, können Konto und Karte durch eine Guthabenaufladung aktiviert werden. Neben Girokontofunktionalitäten stehen dem Karteninhaber weitere Funktionen, wie die Einrichtung eines Pfändungsschutzes (Umwandlung des Privatkontos in ein pfändungssicheres P-Konto), zur Verfügung.

Fazit: Prepaid MasterCards eignen sich zum Mieten von Fahrzeugen ebenso, wie klassische Kreditkarten. Der Karteninhaber muss lediglich darauf achten, dass zum Bezahlen der Rechnung und der Kaution genügend Guthaben auf der Karte vorhanden ist. Auch für Online-Reservierungen von Mietfahrzeugen, bei denen häufig Kreditkartendaten angegeben werden müssen, sind Prepaid MasterCards ideal.

Weiter Infos zu den verschiedenen Prepaid Kartenmodellen gibt es unter www.prepaid-mastercard.de.

Die petaFuel GmbH ist ein ergebnisorientierter IT Service Provider und PCI-geprüfter Kreditkartenprozessor mit Sitz in Freising. petaFuel bietet maßgeschneiderte Unternehmenslösungen in den Bereichen Softwareentwicklung, IT-unterstützte Zusammenarbeit und Business Intelligence. So leistet petaFuel zum einen Support bei internen IT-Projekten, zum anderen werden Zahlungssysteme (SSL-Banking, HBCI-Server, Online Brokering) für mittelständische und private Banken entwickelt.
Der derzeit größte Geschäftsbereich ist die kontenbasierte Zahlungsabwicklung sowie der Vertrieb der Prepaid MasterCards. Die petaFuel GmbH leitet das Processing für diese weltweit einsetzbaren, vorausbezahlten Guthabenkarten in Kooperation mit MasterCard International. Hierzu wird ein erstmalig durch die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) freigegebenes Verfahren zur papierlosen Bestellung von Prepaid MasterCards genutzt. Das Verfahren wurde von petaFuel in Zusammenarbeit mit der “Schwäbische Bank AG” Stuttgart entwickelt.
Die petaFuel GmbH ist Deutschlands erster und größter Prepaid MasterCard-Prozessor und bedient über 50.000 Endkunden mit ihren Produkten.

Kontakt:
petaFuel GmbH
Petra Köck
Münchner Str. 4
85354 Freising
petra.koeck@petafuel.de
081614060101
http://www.petafuel.de