Modelabel PROPELLER bringt gesellschaftskritische Kampagne “Fighting For Freedom” heraus

Gesichter der Freiheitskämpfer Nelson Mandela, Aung San Suu Kyi, Ché Guevara, Muhammad Ali, Mahatma Gandhi und Martin Luther King zieren die Shirts auf Hologrammapplikationen.

Modelabel PROPELLER bringt gesellschaftskritische Kampagne "Fighting For Freedom" heraus

Die Shirts der aktuellen Kampagne

Das von Fußballprofi Jerome Polenz und seiner Frau Svenja gegründete Modelabel aus Berlin setzt seit seiner Entstehung auf provozierende und gesellschaftskritische Kampagnen anstatt auf saisonale Kollektionen und wird dabei von prominenten Gesichtern wie Til-Schweiger-Freundin Svenja Holtmann, Schauspieler Sebastian Deyle oder Sängerin Cassandra Steen unterstützt.
Nach der 2011 erschienenen Startkampagne “Faith Loves Peace” unterstreicht das Designerpaar mit der nun veröffentlichten zweiten Kampagne “Fighting For Freedom”, dass PROPELLER sich auch weiterhin mit kontroversen Themen und bedeutsamen Botschaften auseinandersetzen wird.
Mit der neuen Kampagne kritisiert das Label den immer größer werdenden Verlust der Freiheit des einzelnen Menschen in unserer Gesellschaft, die Abhängigkeit von Politikern und die Manipulation des Einzelnen durch die Medien.
Gesichter bedeutender Freiheitskämpfer zieren die bunten Shirts mittels Hologrammapplikationen und erinnern dabei an die Anstrengungen, die jede dieser Persönlichkeiten für die Freiheit ihrer Mitmenschen und für sich aufbrachte.
Ein metallener Propeller – das Markenzeichen des Labels – ist auf allen Shirts zu finden. Er symbolisiert den Prozess der Bewegung und Veränderung, den PROPELLER durch seine Kampagnen hervorrufen möchte.

PROPELLER ist ein Modelabel, dass anstatt saisonaler Kollektionen jedes Jahr neue Kampagnen mit provozierenden und gesellschaftskritischen Themen auf den Markt bringt.

Kontakt:
propeller fashion GmbH
Svenja Polenz
Turmstraße 70
10551 Berlin
01712192904
s.polenz@propeller-berlin.com
http://propeller-berlin.com