Mondial du Chasselas am Genfer See: WG Schliengen-Müllheim erhält Auszeichnung für den besten deutschen Gutedel

Insgesamt drei Gutedel der Ersten Markgräfler Winzergenossenschaft Schliengen-Müllheim zeichnete die Jury mit einer Goldmedaille aus

Mondial du Chasselas am Genfer See: WG Schliengen-Müllheim erhält Auszeichnung für den besten deutschen Gutedel

Hans Lämmlin, Vorstandsvorsitzender der Ersten Markgräfler Winzergenossenschaft Schliengen-Müllheim und Kellermeister Philip Dahm mit der Auszeichnung für den besten deutschen Gutedel

Die Trophäe für den besten deutschen Wein ging bei der ersten Weinprämierung der Vereinigung “Le Mondial du Chasselas” Anfang Juli 2012 an die erste Markgräfler Winzergenossenschaft Schliengen-Müllheim. Kellermeister Philip Dahm nahm die Auszeichnung auf Schloss Aigle am Genfer See entgegen. Mit 91,7 von 100 möglichen Punkten überzeugte der Gutedel Qualitätswein trocken 2011 Edition Sonnenstück Schloss Bürgeln die Jury und erhielt Gold. Damit nicht genug: Auch zwei weitere Gutedel der WG Schliengen zeichneten die Eidgenossen mit einer Goldmedaille aus. Bei der Weinprämierung in der Schweiz wurden insgesamt 656 Weine bewertet.

In der Kategorie trocken überzeugte die Edition Sonnenstück Schloss Bürgeln, 2011er Gutedel QbA trocken mit 91,7 Punkten. Der 2011er Graf Zeppelin Chasselas QbA trocken wurde mit 89,4 Punkten ebenfalls mit Gold ausgezeichnet. Die dritte Goldmedaille erhielt die 2008er Edition Sonnenstück Schloss Bürgeln Gutedel Eiswein Barrique mit 89,4 Punkten in der Kategorie edelsüß. Der Gutedel ist eine besonders in der Schweiz verbreitete Rebsorte. Markgraf Carl Friedrich von Baden brachte 1780 die Gutedeltraube vom Genfer See in das Markgräflerland. Heute sind rund 40 Prozent der Rebfläche im Markgräflerland mit Gutedel bestockt.

WG-Geschäftsführer Wolfgang Grether zeigt sich zufrieden mit dem Ergebnis. “Wir freuen uns über die sehr gute Bewertung beim ersten Mondial du Chasselas. Dass wir neben drei Goldmedaillen auch die Trophäe den besten deutschen Wein erhalten haben, ist für unsere WG und die 750 aktiven Winzer eine tolle Auszeichnung für kontinuierlich gute Arbeit”, so Grether. 60 Prozent der gesamten Gutedelproduktion der WG Schliengen-Müllheim sind Gold- oder Cupprämiert.

Bildrechte: Erste Markgräfler Winzergenossenschaft Schliengen-Müllheim

Erste Markgräfler Winzergenossenschaft Schliengen-Müllheim e.G

Gründung : 1908 von Ortspfarrer Leonhard Müller
Fläche: ca. 333 Hektar
Produktion: ca. 2,9 Mio. Liter pro Jahr
Mitglieder: 750 Winzer

Sorten im Anbau
44 % Blauer Spätburgunder/Pinot Noir Rotwein
17 % Gutedel
17 % Weiß- und Grauburgunder
12 % Müller-Thurgau
10 % weitere Weinsorten (Auxerrois, Muskateller, Nobling,
Gewürztraminer, Chardonnay)

Kontakt:
Erste Markgräfler Winzergenossenschaft Schliengen-Müllheim
Wolfgang Grether
Am Sonnenstück 1
79418 Schliengen
07635 / 8112-0
info@sonnenstueck.de
http://www.sonnenstueck.de

Pressekontakt:
e&p.. event, pr & promotion!
Henrike Fleischmann
Alte Bundesstraße 37
79194 Gundelfingen
0761-59233-15
fleischmann@eundp.com
http://www.eundp.com