Nackte Männerbeine – Die unschöne Nebenwirkung des Sommers?

Hamburg, 08.06.2012: Auch wenn der Sommer bis jetzt nicht so recht aus den Startlöchern kommen mag, tauchen sie dennoch schon wieder zahlreich auf: Kurze Shorts, häufig gepaart mit plattgetretenen Sandalen. Für die Einen ein Muss, für die Anderen ein Graus. Wie es diesen Sommer richtig geht, zeigt Yalook.com.

Während sich andere Unmoden, wie z.B. Jogginghosen in der Öffentlichkeit, ständig neu auflegen, halten sich einige Fauxpas” über Jahrzehnte hinweg, ohne dass sich je daran etwas ändern würde. Gerade kurze Hosen in Verbindung mit Sandalen und im schlimmsten Fall hochaufgezogenen Tennissocken empfinden viele Männer als äußerst praktisch und angenehm. Für den Großteil der Frauen hingegen ist diese Kombination ein absolutes No-Go. Allerdings wächst auch in der Männerwelt zunehmend der modische Anspruch an die eigene Person.

Dass es zu kurzen Hosen sehr wohl bequeme Alternativen gibt, beweist ein Blick auf <a href="http://www.yalook.com“>www.yalook.com. Die Palette reicht dabei von Chinos über klassische Stoffhosen, bis hin zu Cargo-Hosen. Doch egal, welcher Stil gefällt, eines wird in diesem Sommer mehr als deutlich: Es kommt Farbe ins Spiel. Wem knallrote Slacks dann doch zu bunt werden, der findet auf yalook.com auch dezentere Alternativen. In jedem Fall wird dies einen deutlich besseren Eindruck hinterlassen, als kniefreie Multifunktionshosen.

Ebenso verhält es sich mit Sommerschuhen. Leider kann man bis dato einen Großteil der Männer in zwei Hauptkategorien einteilen: Diejenigen, die ihre Schuhe das ganze Jahr nicht wechseln und Jene, die zwar Sommerschuhe kennen, jedoch keine Fußpflege, die das Tragen von Sandalen rechtfertigen würde. Optische Alternativen zu Flipflop und Co. gibt es allerdings genug: Schwer im Trend sind in diesem Jahr Espadrilles und Mokassins. Wenn es dagegen etwas edler sein darf, dann sind Brogues mit Lochverzierungen an der Schuhspitze der Renner. Ein Blick in das High-Fashion-Portal <a href="http://www.yalook.com“>www.yalook.com ist bei der Schuhsuche in jedem Fall ein guter Anfang.

Über yalook.com:

yalook.com ist ein exklusives Portal für die aktuellen Kollektionen hochwertiger Modemarken. Als unabhängiges Portal führt yalook.com das Angebot hunderter online Stores zusammen und präsentiert seinen Kunden damit eine sorgfältige Markenauswahl und Mode talentierter Jungdesigner.
Um den Ansprüchen der Zielgruppe gerecht zu werden, garantiert yalook.com ein redaktionell ausgewähltes, hochklassiges Marken- und Produktportfolio. Das stilvolle Sortiment unterstützt den User optimal bei der zielgenauen Suche nach dem gewünschten Produkt. Gleichzeitig wird der User durch den Einsatz von Social Media Elementen inspiriert, neue Marken und Produkte zu entdecken. Das yalook-Sortiment ist dabei zusätzlich auf der Facebook-Fanpage integriert und bietet Usern die Möglichkeit direkt über die Produktsuche nach ihrem Wunschprodukt zu suchen.
yalook.com ist eine Shoppingplattform der Hamburger shopping24 internet group, eine innerhalb der Otto Gruppe eigenständig agierende Tochtergesellschaft.

Kontakt:
yalook.com
Sarah Walter
Wandsbeker Str. 3-7
22172 Hamburg
(0) 40 6461 8767
presse@s24.com
http://www.yalook.com/

Pressekontakt:
shopping24 internet group
Sarah Walter
Wandsbeker Str. 3-7
22172 Hamburg
(0) 40 6461 8767
presse@s24.com
http://www.yalook.com/