NeutraSpin – der Abscheider für raue Betriebsbedingungen

Neuentwicklung aus dem Abscheider-Bereich

NeutraSpin - der Abscheider für raue Betriebsbedingungen

Die hydrodynamische Koaleszenzstufe am Zulauf des NeutraSpin arbeitet ohne zusätzlichen Gewebeeinsatz und erleichtert so den Betrieb der Anlage. (Mall GmbH)

Mit dem Koaleszenzabscheider Klasse I und Schlammfang NeutraSpin präsentiert Mall eine Neuentwicklung im Bereich der Leichtflüssigkeitsabscheider. Durch seine robuste Ablaufkonstruktion vereint der neue Abscheider Bewährtes mit modernster, filterfreier Koaleszenztechnologie am Zulauf.
Der neue Abscheider nach EN 858 und DIN 1999-100/-101 ist eine konsequente Weiterentwicklung der bestehenden Mall-Produktpalette. Intelligente Konstruktionen an Zu- und Ablauf sorgen dafür, dass die Anlage, die über eine selbstreinigende Koaleszenzstufe, einen Schlammfang und einen selbsttätigen Verschluss am Ablauf verfügt, ohne bewegliche Teile im Abscheider funktioniert. Die strömungsoptimierte Zulaufkonstruktion begünstigt dabei nicht nur die Koaleszenz und den Auftrieb von Öltröpfchen, sondern optimiert auch die Sedimentation von Sinkstoffen. Der Schwimmerkorb am Ablauf schützt den selbsttätigen Verschluss vor mechanischer Einwirkung und grobem Schmutz. NeutraSpin kann als normgerechter Abscheider in einer Vielzahl von Anwendungen wie z.B. an Tankstellen, auf Schrottplätzen, bei Stadtreinigungsbetrieben oder Waschplätzen zum Einsatz kommen. Besonders geeignet ist er für die Entwässerung von Ablade- und Lagerflächen, auf denen mit granulärem Material wie Gips, Zement, Kohle oder Holzspänen umgegangen wird. Vermischt mit Wasser werden diese Materialien durch ihren hohen Feinanteil zu einer klebrigen und bindigen Masse, die sich im NeutraSpin einfach am Boden absetzt.

Seit über fünf Jahrzehnten hat sich die Mall GmbH mit ihrem umfangreichen Programm für den Hoch-, Tief- und Straßenbau zu einem der bedeutendsten Spezialanbieter mit verfahrenstechnischem Know-how für Kleinkläranlagen, Abscheider und die Regenwassernutzung bzw. Regenwasserbewirtschaftung entwickelt.
Bereits seit fast zehn Jahren setzt Mall auf erneuerbare Energien und stellt Pelletspeicher und Hackschnitzelbehälter in verschiedenen Größen her. Der 2009 neu gegründete Geschäftsbereich “Neue Energien” bündelt nun alle Produkte für Solarthermie, Biomasse / Pellets, Geothermie und Biogas.
Zu Mall zählen sechs Produktionsstätten. Diese befinden sich in Donaueschingen-Pfohren, Ettlingen-Oberweier, Coswig/Anhalt, Haslach im Schwarzwald, Nottuln und in der Nähe von Budapest. Rund 450 Mitarbeiter erwirtschafteten 2011 einen Umsatz von 63 Mio. Euro.

Kontakt:
Mall GmbH
Markus Böll
Hüfinger Str. 39-45
78166 Donaueschingen
markus.boell@mall.info
0771 8005-131
http://www.mall.info