Nicht normal, aber super: Hamburger Hostel Superbude St. Georg mit neuer Webseite

Nicht normal, aber super: Hamburger Hostel Superbude St. Georg mit neuer Webseite

Hostel Superbude St. Georg

Hamburg, 16.05.2012: Normal ist das nicht: An der Rezeption des Hostel in Hamburg steht Django, ein retromodern gekleideter Schnauzbart mit Sonnenbrille, der sich in breitem Hamburgisch nach den Träumen seiner Gäste erkundigt, um gleich darauf zwecks Hotelführung in absurden Tanzschritten einen Fahrstuhl zu besteigen.

Wer die Superbude Hamburg St. Georg im Internet besucht, erhält ab sofort diesen unterhaltsamen Vorgeschmack auf das nicht alltägliche Hotelerlebnis, das ihn hier erwartet.

Mit dem Relaunch der Seite, deren thematisch gegliederte Etagen über den zentralen Fahrstuhl zugänglich sind, gleicht die Superbude Ihren Web-Auftritt dem der “Schwesterbude” an, die Anfang des Jahres im Stadtteil Hamburg St. Pauli Eröffnung feierte. Erdacht, entworfen und programmiert wurde der Webauftritt von der Dresdner Werbeagentur xport.de.

Die Webanreise zu beiden Hotels in Hamburg erfolgt über die zentrale Adresse www.superbude.de, wo Django von der Rezeption vor der Kulisse der Hamburger Landungsbrücken zunächst ebenso breitbeinig wie breitschuldig eine Entscheidung für St. Georg oder St. Pauli einfordert. Dorthin geht”s dann – ökologisch korrekt – mit der Hamburger U-Bahn, die den User so oft er möchte ganz ohne Umsteigen zwischen den beiden Buden pendeln lässt.

Superbude – das Hotel in Hamburg. Die Superbude Hotel Hostel Lounge GmbH betreibt zwei Häuser in Hamburgs Zentrum. Von A bis Z durchgestaltet empfängt den Gast eine jugendliche Atmosphäre, welche sofort begeistert.
Das Konzept überzeugt sofort und der Wohlfühlfaktor ist enorm.

Kontakt:
Superbude Hotel Hostel Lounge GmbH
Jörn Hoppe
Spaldingstr. 152
20097 Hamburg
+49 40 380878-0

http://www.superbude.de
info@superbude.de

Pressekontakt:
cusati media GmbH
René Harnisch
Königsbrücker Straße 93
01099 Dresden
presse@cusatimedia.de
03512628360
http://www.cusati.de