Ökostromanteil durchbricht 25-Prozent-Marke

Im ersten Halbjahr 2012 wurde erstmals ein Viertel des deutschen Strombedarfs durch erneuerbare Energien gedeckt / Steigende Strompreise verderben aber die Verbraucherlaune – TARIFCHECK24 rät zum Stromanbietervergleich

Ökostromanteil durchbricht 25-Prozent-Marke

Tarifcheck24.de ist mit rund 25 Millionen Nutzern im Jahr eines der führenden unabhängigen Versicherungs- und Finanzportale. Seit 2001 bietet das Unternehmen umfangreiche Versicherungs- und Finanzvergleiche.

Hamburg / Wentorf, 2. August 2012 – Nach Angaben des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft wurden im ersten Halbjahr des Jahres 25,1 Prozent des deutschen Strombedarfs durch regenerative Energien gedeckt. Im Vorjahreszeitraum lag der Wert noch bei 21 Prozent. Die Zuwächse wurden vor allem durch den Boom von Windkraft, Biomasse und Photovoltaik erzielt.

Getrübt wird dieser ökologische Meilenstein durch die zunehmend stärker werdende Kritik von Sozialverbänden und Verbraucherschützern an den steigenden Strompreisen. Laut der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz wurde im vergangenen Jahr 800.000 Bundesbürgern der Strom abgestellt, da die Stromrechnungen nicht mehr beglichen werden konnten. “Die Energiewende wird maßgeblich durch die sogenannte EEG-Umlage finanziert. Da energieintensive Industrien aber von der Umlage befreit sind, trägt der Verbraucher die finanzielle Hauptlast”, moniert Jan Schust, Vorstand von TARIFCHECK24 (www.tarifcheck24.com), eines der führenden unabhängigen Tarifvergleichsportale.

TARIFCHECK24 Vergleichstest: EEG-Umlage nicht allein für Preissteigerungen verantwortlich

Durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sorgt der Gesetzgeber dafür, dass bevorzugt Strom aus erneuerbaren Quellen in das deutsche Stromnetz eingespeist wird. Die dabei entstehenden Kosten werden durch die EEG-Umlage an die Verbraucher weitergegeben. 2012 beläuft sich die Umlage auf 3,59 Cent pro Kilowattstunde. Experten erwarten für 2013 einen Anstieg auf ungefähr 5 Cent. Bei der derzeitigen Höhe zahlt eine vierköpfige Familie mit einem durchschnittlichen Stromverbrauch von 4.000 Kilowattstunden im Jahr rein rechnerisch 143,60 Euro, bei dem prognostizierten Anstieg auf 5 Cent würde die Summe um 56,40 Euro auf 200 Euro steigen.

Dass die hohen Strompreise nicht allein auf die EEG-Umlage zurückzuführen sind, zeigen Vergleichsrechnungen im Internet unter http://www.tarifcheck24.com/stromanbieter/vergleich/ (Stand: 02.08.2012). Demnach müsste die vierköpfige Familie mit einem Stromverbrauch von 4.000 Kilowattstunden in Hamburg beim günstigsten Stromanbieter im Vergleich (Priostrom) 885,00 Euro im Jahr zahlen, während es beim teuersten Anbieter im Vergleich (Stadtwerke Pinneberg) 1.248,98 Euro sind (nur monatliche Zahlweise, maximal zwölf Monate Vertragslaufzeit). Die Preisdifferenz zwischen den Stromanbietern liegt demnach bei mehr als 350 Euro. Ein Betrag, der also doppelt so hoch wie die EEG-Umlage ist.

Ähnlich starke Preisunterschiede fördert auch ein Vergleich der reinen Ökostromanbieter auf http://www.tarifcheck24.com/oekostrom/vergleich/ hervor. Der Haushalt mit einem Stromverbrauch von 4.000 Kilowattstunden müsste bei Grünwelt Energie 902,58 Euro für Ökostrom zahlen, bei dem teuersten Anbieter (Stadtwerke Döbeln) im Vergleich wären es 1.193,45 Euro (nur monatliche Zahlweise, maximal zwölf Monate Vertragslaufzeit, nachhaltiger Ökostrom).

“Damit ist eine große Preisspanne sowohl bei den konventionellen als auch bei den Ökostrom-Tarifen vorhanden”, sagt Branchenexperte Jan Schust. “Ganz gleich, wie man zu der Energiewende und Ökostrom steht – wer bei der Stromrechnung nicht unnötig draufzahlen möchte, sollte die Preise der Stromanbieter unbedingt vergleichen und das individuell günstigste Angebot wahrnehmen. Denn eines ist klar: sinken werden die Strompreise auf lange Sicht auf keinen Fall”.

Die TARIFCHECK24 AG gehört mit ihrem Versicherungs- und Finanzportal Tarifcheck24.de zu einem der führenden Anbieter dieser Sparte. Seit 2001 ist das Unternehmen – bekannt aus Presse, Funk und Fernsehen – auf dem Markt. Tarifcheck24.de bietet seinen rund 25 Millionen Besuchern im Jahr umfangreiche Versicherungs- und Finanzvergleiche diverser Sparten an.

Von vielen führenden Internetdiensten wird zum Beispiel der TÜV-geprüfte KFZ-Versicherungsvergleich empfohlen. Zahlreiche Onlinerechner und die persönliche Beratung zu allen gängigen Versicherungsprodukten verschaffen dem TARIFCHECK24-Nutzer schnell und effizient einen Überblick über den Markt.

Jetzt Fan von TARIFCHECK24 werden auf www.facebook.com/versicherungsvergleicher

Jetzt Follower von TARIFCHECK24 werden auf www.twitter.com/tarifcheck24

Kontakt:
TARIFCHECK24 AG
Philipp Mazur
Zollstraße 11b
21465 Wentorf bei Hamburg
040 73 09 82 88
presse@tarifcheck24.de
http://www.tarifcheck24.de

Pressekontakt:
Eyecansee Communications
Tobias Blanken
Manhagener Allee 5
22926 Ahrensburg
0407038370
info@eyecansee.de
http://www.eyecansee.de