Oranier Heiztechnik: Ökologische Heizungsergänzung – Warme Jahreszeit zur Modernisierung nutzen

Oranier Heiztechnik: Ökologische Heizungsergänzung - Warme Jahreszeit zur Modernisierung nutzen

Effizient heizen mit Sonne und Holz ? Komplettpakete nutzen gezielt die ?Wärme der Natur?

Gladenbach. – Man weiß heute noch nicht, wie kalt er wird – aber der nächste Winter, er kommt bestimmt. Man weiß auch noch nicht, wie hoch die Heizkosten dann sein werden – aber mit sinkenden Preisen rechnet eigentlich niemand.

Grund genug also, eine Modernisierung der Heizungsanlage in Angriff zu nehmen, am besten jetzt, außerhalb der Heizsaison. Denn zum einen muss dazu die Heizung für ein paar Tage abgestellt werden. Zum anderen haben Heizungsbauer und Ofensetzer jetzt eher Termine frei.

Vor diesem Hintergrund lässt ein Angebot aus dem hessischen Gladenbach aufhorchen: Komplettpakete zur ökologischen Heizungsergänzung, basierend auf Sonne und Holz, inklusive Warmwasserbereitung – all das zum Festpreis. Diese “schlüsselfertigen” Anlagen von Oranier umfassen einen wasserführenden Kamin- oder Pelletofen, optional eine Solaranlage, einen Pufferspeicher und sämtliches Zubehör, abgerundet durch eine elektronische Steuerung, die das gesamte Heizungssystem intelligent managt.

Die “Wärme der Natur” – so das Motto der Aktion – nutzt somit zwei regenerative Energien und bindet darüber hinaus die bestehende Heizungsanlage ein. Auf diese Weise entsteht ein effizientes und umweltfreundliches Drei-Säulen-Modell, das auf Sonne, Holz und Zentralheizung setzt.

Intelligente Steuerung für effizientes und umweltfreundliches Heizen

“Entscheidend ist, dass alle Wärmeerzeuger unter die Kontrolle der Steuerung gestellt werden”, erläutert Nikolaus Fleischhacker, Geschäftsführer der Oranier Heiztechnik GmbH, das Konzept. “Als Basis-Energie dient die Sonne. Nur wenn sie zu schwach wird, kommt der Ofen hinzu. Und erst, wenn es wirklich richtig kalt wird, schaltet sich die Zentralheizung ein. Bis dahin speisen sich Raumheizung und Warmwasser vollständig aus erneuerbaren und CO2-neutralen Energien.”

Mit Hilfe eines Online-Konfigurators lässt sich im Internet unter www.oranier.com mit wenigen Klicks die optimale Geräte-Kombination auswählen. Sechs Multiple-Choice-Fragen bringen einen dabei ans Ziel. Für den Installateur werden zudem komplette Schaltschemata erstellt, die neben hydraulischen und elektrischen Schaltplänen auch Einbauanleitungen und Materiallisten umfassen. Somit ist sichergestellt, dass die Anlage einwandfrei funktioniert. Und deshalb übernimmt Oranier auch für das Gesamtsystem die Funktions-Garantie.

Weitere Informationen auch unter www.waerme-der-natur.de.

Die Oranier-Gruppe besteht aus zwei eigenständigen Gesellschaften – der Oranier Heiztechnik GmbH und der Oranier Küchentechnik GmbH – und fertigt Heiz- und Haushaltsgeräte. Hierzu zählen Kaminöfen und Gasheizgeräte ebenso wie Herde und Backöfen, Kühl- und Gefriergeräte, Dunstabzugshauben, Mikrowellen und Geschirrspüler.

Die Anfänge des Unternehmens reichen bis in das Jahr 1607 zurück. Ab 1915 wurden von der damaligen Frank AG in Dillenburg Heiz- und Kochgeräte unter dem Markennamen Oranier vertrieben. 1994 kam es zur Neugründung der Oranier Heiz- und Kochtechnik GmbH durch Nikolaus Fleischhacker als geschäftsführenden Gesellschafter.

Heute vertreibt Oranier sein breit gefächertes Produktprogramm bundesweit über ein flächendeckendes Fachhändlernetz und verkauft seine Geräte auch ins benachbarte Ausland. Zudem unterhält das Unternehmen eine eigene Vertriebsniederlassung in Österreich. Das Unternehmen hat seinen Sitz im hessischen Gladenbach und ist Mitglied des HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V.

Kontakt:
Oranier Heiztechnik GmbH
Nikolaus Fleischhacker
Weidenhäuser Str. 1-7
35075 Gladenbach
oranier@dr-schulz-bc.de
+49 (0)6462-923-0
http://www.oranier.com