Photovoltaik-Verband, ReneSola und CleanEnergy-Exhibition gründen Beratungsnetzwerk für energetische Autarkie von Städten und Kommunen

Städte, Gemeinden und Kommunen können sich von Experten des Beratungsnetzwerk Autarkie
beraten lassen

Photovoltaik-Verband, ReneSola und CleanEnergy-Exhibition gründen Beratungsnetzwerk für energetische Autarkie von Städten und Kommunen

Beratungsnetzwerk Autarkie im Photovoltaikverband

Berlin, den 09.07.2012
Der Photovoltaikverband für Erneuerbare Energie in Europa hat beschlossen zusammen mit Experten von ReneSola und der Kommunikationsplattform CleanEnergy Exhibition ein Beratungszentrum für energetische Selbständigkeit von Städten und Kommunen zu eröffnen.
Bernd Landhofer Präsident des Photovoltaik-Verband dazu:
“Viele Städte und Gemeinden streben eine energetische Autarkie an und wollen sich
eigenständig mit Strom und Wärme auf Basis Erneuerbarer Energien versorgen. Damit werden sie zu einer energieautarken Kommune.
Im Jahr 2005 entstand in Jühnde (Niedersachsen) das erste “Bioenergiedorf”
in Deutschland, von denen es mittlerweile ca. 90 gibt und weitere sind derzeit in der Planung. Neben Biogasanlagen spielen in den “Bioenergiedörfern” mit Holzhackschnitzeln befeuerte Biomasseheizkraftwerke aber künftig auch BHKW´s Windkraft- und Photovoltaikanlagen eine große Rolle. Es ist zu erwarten, dass bis 2020 fast ein Prozent der gesamten deutschen Stromerzeugung durch Bioenergiedörfer und energieautarke Kommunen erfolgt. Bei dieser Entwicklung wird zukünftig auch die Rekommunalisierung der Energieversorgung eine Rolle spielen. Hier bieten sich nun für die Kommunen die Chancen für die Realisierung dezentraler Erzeugungsstrukturen in den Gemeinden. Für Kommunen sind auch Kooperationen mit einem Energieversorger möglich, wie es in Möggingen (Baden-Württemberg) der Fall ist. Dort waren die Stadtwerke Radolfzell der Initiator und realisieren nun die Eigenversorgung des Ortes unter Beteiligung der Bürger.
Doch auf dem Weg zur energetischen Autarkie einer Kommune ergeben sich viele Fragen und Probleme. Macht die Selbstversorgung unter den Gesichtspunkten Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit, Umsetzbarkeit überhaupt Sinn?
Ausgehend von den aktuellen Rahmenbedingungen möchten die Experten des “Beratungsnetzwerk Autarkie” im Photovoltaikverband Kommunen, Gemeinden und Städte bei ihren Projekten unterstützen und beraten. Dabei geht es im Wesendlichen um die Möglichkeiten zur Finanzierung solcher Maßnahmen, die Möglichkeiten zur Schaffung von Anreizen von Seiten der Kommunen gegenüber der Bevölkerung aufzuzeigen und es sollte dargestellt werden, welche regenerativen Erzeugungsanlagen aufgebaut werden müssen, um nachhaltig einen Großteil des Energiebedarfs zu decken.”
“Mit unseren Partnern von ReneSola und den Experten der Kommunikationsplattform CleanEnergy Exhibition ist es uns gelungen ein kompetentes Beratungsnetzwerk ins Leben zu rufen.” So Landhofer weiter.
Weitere Informationen erteilt der Photovoltaikverband unter :
anfrage@photovoltaik-verband.de

Die CleanEnergy-Exhibition ist eine internationale Kommunikations- und Ausstellungsplattform für Erneuerbare Energien, Nachhaltigkeit und CleanTech.

Kontakt:
CleanEnergy Exhibition
Peter Hackmann
Hindenburgstr. 50
74389 Cleebronn
017622687181
peter@cleanenergy-exhibition.de
http://www.cleanenergy-exhibition.de