Presseverteiler kostenlos: Vorsicht bei windigen Angeboten

Qualität ist entscheidend für PR-Erfolg / Professionelle Verteiler schon für wenig Geld erhältlich

Presseverteiler kostenlos: Vorsicht bei windigen Angeboten

PR-Experte Matthias Still (Agentur PUBLC EFFECT)

Wer für sein Unternehmen professionelle Pressearbeit machen will, ist auf gute Kontakte zu den Medien angewiesen. Diese Kontakte wachsen häufig über jahrelange persönliche Beziehungen zu Journalisten. Aber am Anfang der PR-Arbeit gibt es solche Kontakte in der Regel noch nicht. Dann helfen Presseverteiler weiter. Also professionell erstellte Adress- und Kontaktdaten der passenden Journalisten.

Hier lauern allerdings echte Fallen. “Auf so mancher Seite im Internet werden kostenlose Verteiler angeboten, deren Qualität höchst fragwürdig ist”, so Matthias Still, Inhaber der PR-Agentur Public Effect.. “Mit veralteten oder unpersonalisierten E-Mail-Adressen funktioniert die Pressearbeit nicht – deshalb ist es ratsam, besser gleich auf professionelle Anbieter zu setzen”.

Mit diesen 3 Kriterien können Sie die Qualität angebotener Presseverteiler testen:
– Wie oft werden die Daten aktualisiert? Professionelle Anbieter aktualisieren ihre Daten mindestens einmal jährlich, besser noch alle sechs Monate. Fragen Sie danach, bevor Sie sich für ein Angebot entscheiden.
– Personalisierte Mail-Adressen: Bei großen Redaktionen, z. B. bei Tageszeitungen, sollte es Kontaktdaten mit personalisierten E-Mail-Adressen der einzelnen Redakteure geben, damit die Kommunikation gezielt vorgenommen werde kann.
– Detaillierte Ressorts: Neben dem Chefredakteur sollten bei Tageszeitungen, Magazinen oder TV-Sendern auf jeden Fall die Ansprechpartner in den klassischen Ressorts Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport angeboten werden. Gute Adressverlage gehen noch weiter und bieten auch Fachredakteure für Wissenschat, Gesundheit oder de Jugendseite an.

Wer professionelle Presseverteiler nutzen möchte, kann diese schon für “kleines Geld” erhalten: So bietet der STAMM-Verlag ein Nachschlagewerk für rund 180.- Euro an. Maßgeschneiderte Verteiler mit den passenden Redakteuren gibt es beispielsweise bei der Agentur PUBLIC EFFECT (50 Datensätze für 135.- Euro).

Über die Agentur PUBLIC EFFECT:
PUBLIC EFFECT wurde im Jahr 2000 gegründet: Die Agentur bietet Leistungen aus dem Bereiche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für mittelständische Unternehmen und Verbände. Dazu zählen das Erstellen und Versenden von Pressemitteilungen, maßgeschneiderte Presseverteiler oder das Erstellen und Verbreiten von Informationen für das Internet. Bei PBULIC EFFECT können Kunden ähnlich einem “Baukasten-System” alle PR-Leistungen einzeln auswählen. Somit entstehen keine unübersichtlichen Kosten für langfristige Aufträge oder Jahres-Etats

Kontakt:
Agentur Public Effect
Matthias Still
Burchardstr. 19
20095 Hamburg
040-23554568
info@publiceffect.de
http://www.PublicEffect.de