Publireportage Brustvergrösserung

Brustvergrösserung ist eine der häufigsten Schönheitsoperation.

Publireportage Brustvergrösserung

Praxis Zugersee

Publireportage Brustvergrösserung

Die Brust ist ein typisches Merkmal des weiblichen Körper und besitzt psychologisch einen wichtigen Stellenwert in der Identifikation als Frau. Eine unpassende Brustgrösse oder Brustform kann für die Betroffenen einen starken Leidensdruck bedeuten.
Dies ist auch der Grund, warum die Brustvergrösserung eine der häufigsten Schönheitsoperation ist. Für viele Frauen fängt damit ein neues Leben an. Mehr Lebensfreude, mehr Selbstvertrauen, mehr Genuss an Kleidern, keine Schamgefühle und Komplexe mehr. Endlich dürfen sie auch so sein wie die anderen Frauen, die sie im geheimen beneidet haben.

Bei der häufigste Form der Brustvergrösserung verwendet man Silikonprothesen. Die modernen Silikonprothesen haben dabei eine entscheidende Entwicklung durchgemacht. Vier Besonderheiten sind dabei hervorzuheben.
1. Die Aussenwand ist texturiert, das heisst leicht aufgeraut. Dadurch kann sie vom Gewebe besser “eingewachsen” werden und minimiert das Risiko bezüglich einer späteren Kapselkontraktur.
2. Da die Hülle aus mehreren Schichten besteht, ist sie sehr stabil.
3. Das Silikon besteht aus einem sogenannten Kohäsivgel. Das bedeutet, auch bei einer Verletzung der Prothese fliesst kein Silikon raus, sondern bleibt formstabil. Kein Silikon kann sich so im Körper verteilen.
4. Durch das formstabile Silikongel können heute ganz viele verschiedene Formen produziert werden, was das aesthetische Resultat deutlich verbessert und natürlicher macht.
Dr. Häcki verwendet nur die besten und teuersten Prothesenhersteller, welche CE zertifiziert sind.

Eine weitere Form der Brustvergrösserung ist die Transplantation von Eigenfett, das sogenannte Lipofilling oder Fatgrafting. Dabei wird durch eine Liposuktion am Bauch oder an den Oberschenkeln Fett gewonnen. Dieses wird anschliessend gereinigt und verarbeitet. Über kleinste Schnitte wird dieses Fettzellenkonzentrat fein verteilt in die Brust injiziert. Die Vorteile dieser Technik liegen auf der Hand.
1. Es verbleiben kaum sichtbare Narben.
2. Die Brust kann optimal geformt werden indem man die Verteilung des Fettes anpasst.
3. Das angewachsene Fett verhält sich wie normales Fettgewebe. Das Endresultat bleibt somit erhalten und die Brust fühlt sich absolut normal an.
4. Durch die Liposuktion bekommt man einen positiven Nebeneffekt.
Die Brustvergrösserung mit Eigenfett eignet sich besonders für kleinere Vergrösserungen (weniger als ein BH-Körbchen) und zur Modellierung der Brustform.
Dr. Häcki war der erste Plastische Chirurg in der Schweiz, welcher aesthetische Brustvergrösserung mit Eigenfett durchführte. Er arbeitete als Oberarzt auf der Plastischen, Rekonstruktiven und Aesthetischen Chirurgie am Universitätsspital Basel und führte eine klinische Studie über die Eigenfetttransplantation durch.
Sein Know-how und seine spezialisierte Erfahrung stellt er nun seinen Patientinnen in der Praxis Zugersee zur Verfügung. Die Praxis liegt in Zug, zwischen Luzern und Zürich.
Zu einer persönlichen Beratung heisse ich sie herzlich willkommen und freue mich, wenn ich auch ihnen bald zu einem neuen Leben verhelfen kann.

Weitere Informationen unter: http://www.praxiszugersee.ch/de/brustvergroesserung

Die Praxis Zugersee ist eine Tagesklinik und verfügt über einen eigenen Operationssaal. Dieser ist mit den modernsten Apparaturen ausgestattet und mit der höchsten Zertifizierung ausgezeichnet. Durch unser erfahrenes Anästhesieteam werden auch Operationen in Vollnarkose in grösster Sicherheit angeboten.

Tageschirurgische Eingriffe werden in diskreter Umgebung in der Praxis durchgeführt. Über eine Zufahrt hinter der Praxis können die Patientinnen und Patienten mit dem Auto abgeholt werden.

Bei mittleren Eingriffen bieten wir für Sie eine exklusive Zusammenarbeit mit dem Park Hotel Zug. Für eine optimale Betreuung wird während der Nacht eine ausgebildete Pflegefrau vor Ort im Hotel präsent sein.

Grössere Operationen bietet Dr. Häcki als Belegarzt in der AndreasKlinik in Cham an.

Kontakt:
Praxis Zugersee
Dr. med. Jürg Häcki
Bahnhofstrasse 28
6300 Zug
+41 41 711 36 11

http://www.praxiszugersee.ch
haecki@praxiszugersee.ch

Pressekontakt:
stein-media
Christian Stein
Hauptstr. 116
53424 Remagen
christian@stein-media.de
02228-910629
http://www.stein-media.de

Schlagwörter: