Qualitätsmanagement: Diplomaten in Sachen Exzellenz gesucht

DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2012

Qualitätsmanagement: Diplomaten in Sachen Exzellenz gesucht

Gewünschte Berufsabschlüsse für Fachkräfte im Qualitätsmanagement

– Qualitätsmanagement: Berufserfahrung für Bewerber Voraussetzung
– Technischer Abschluss gewünscht, am besten mit Zusatzqualifikation
– Jede fünfte Position beinhaltet Führungsaufgaben

Mitarbeiter im Qualitätsmanagement (QM) wirken unmittelbar an der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen mit. Sie identifizieren Verbesserungs- und Innovationspotenziale und erhöhen damit die Produkt- und Dienstleistungsqualität. Für die anspruchsvollen Aufgaben im QM benötigen Bewerber Berufserfahrung, einen technischen Abschluss und idealerweise Zusatzqualifikationen. Dies zeigt der aktuelle Arbeitsmarkt-Report 2012 der DEKRA Akademie. Derzeit suchen vor allem produzierende Unternehmen durchsetzungsfähige Teamplayer.

Im Rahmen des DEKRA Arbeitsmarkt-Reports 2012 wurde eine Stichtagsanalyse von 16.126 Stellenangeboten in 11 deutschen Tageszeitungen, zwei namhaften OnlineJobbörsen sowie einem Social Network durchgeführt. Für Positionen im Qualitätsmanagement (QM) wurden zusätzlich 354 Stellenanzeigen im Volltext untersucht. Die Analyse zeigt, welche Qualifikationen und Kompetenzen Bewerber mitbringen sollten.

Produzierende Unternehmen suchen QM-Mitarbeiter

Allein 45,2 Prozent der untersuchten Stellenanzeigen wurden von Unternehmen im Maschinen- und Fahrzeugbau inseriert, aber auch die Elektroindustrie sucht nach Verstärkung für diesen Fachbereich. Lediglich vier Positionen sind der Gesundheitsbranche zuzuordnen, obwohl gerade hier das Thema Qualität stark diskutiert wird.

Verantwortungsbereiche: Produkte und Prozesse

Da Stellenanzeigen der produzierenden Industrie dominieren, werden neue QM-Mitarbeiter besonders häufig für die Endabnahme von Produkten oder die Pro-zessoptimierung in der Fertigung gesucht. Doch die Arbeit von Fachkräften im QM beginnt und endet nicht an der Fertigungsstraße: Mehr als jeder zehnte gesuchte Kandidat ist später für die Prüfung der Lieferanten verantwortlich oder wird in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt.

Drei Viertel der Stellenanzeigen nennen – analog zu den Verantwortungsbereichen – operative Aufgaben wie die Planung und Durchführung von Audits, Prozessabnahmen und Messungen. Oft gehört auch die Steuerung der eingeleiteten Qualitätsmaßnahmen zu den Aufgaben des künftigen Stelleninhabers (40,1 Prozent). Darüber hinaus sind in jedem dritten Fall mit der Position strategische Aufgaben wie die Erstellung und Einführung neuer Qualitätsrichtlinien, Prüfvorschriften sowie Verfahrens- und Arbeitsanweisungen verbunden.

Technischer Abschluss, am besten mit Zusatzqualifikation

Mehr als jedes zweite Stellenangebot richtet sich an Qualitätsingenieure (56,5 Prozent), gefolgt von Qualitätsprüfern und Qualitätstechnikern. Da der Berufsabschluss von Mitarbeitern im QM eng mit der Branche des jeweiligen Unternehmens zusammenhängt, dominieren technische Abschlüsse als Einstellungsvoraussetzung.
Am häufigsten wünschen Arbeitgeber ein technisches Studium. Dabei werden vor allem Abschlüsse in den Fachdisziplinen Maschinen- und Fahrzeugbau sowie Elektrotechnik oder Mechatronik bevorzugt. Oft beschränken sich Stellenanzeigen jedoch auf die unspezifische Angabe “Ingenieurstudium”. Für mehr als jede vierte Position genügt eine technische Berufsausbildung, am besten ergänzt durch entsprechende Weiterbildungen. Besonders häufig werden die Zusatzqualifikationen zum Qualitätsmanagement-Beauftragten oder -Auditor genannt.

Kenntnisse in Standards und Englisch erforderlich

Regelwerke spielen im QM eine zentrale Rolle. In Anbetracht dessen verwundert es, dass nicht jede Stellenanzeige konkrete QM-Methoden als Voraussetzung erwähnt. Vermutlich werden diese als selbstverständlich angesehen. Relativ häufig wird die Fehlermöglichkeits- und Einfluss-Analyse FMEA genannt, mit der Fehlerrisiken bei Produkten schon im Entwicklungsprozess identifiziert werden.
Englisch scheint im QM zum Standard zu gehören: Für mehr als jede zweite Position sind sehr gute Kenntnisse erforderlich, weitere Arbeitgeber wünschen unspezifisch “Englischkenntnisse”.

Soft Skills: Berater und Problemlöser in einer Person

Ein effektives QM gelingt nur, wenn alle Mitarbeiter konsequent informiert und eingebunden werden. Erwartungsgemäß liegen Team- und Kommunikationsfähigkeit deshalb bei den gewünschten Soft Skills an vorderer Stelle (32,7 bzw. 32,2 Prozent). Doch auch Durchsetzungsfähigkeit ist bei der Einführung und Überprüfung von Standards als persönliche Eigenschaft wichtig.

Erfahrung und Führungskompetenz gewünscht

Arbeitgeber suchen für ihr Qualitätsmanagement erfahrene Experten: Fast drei Viertel der Vakanzen setzen explizit Berufserfahrung voraus. Darüber hinaus richtet sich jedes fünfte Stellenangebot an Kandidaten mit Führungserfahrung. Jede fünfte Offerte bezieht sich auf eine Linienfunktion, die Führungsaufgaben beinhaltet.

“Der klassische Einstieg ins Qualitätsmanagement ist offensichtlich eine technische Ausbildung, nach deren Abschluss die Mitarbeiter durch entsprechende Weiterqualifizierung in dieses Fachgebiet hineinwachsen”, so Dr. Peter Littig, Leiter Bildungspolitik und -strategie bei der DEKRA Akademie. “Oft wird das Qualitätsmanagement als trockene Materie unterschätzt. Dabei übersehen Nachwuchskräfte dessen strategische Bedeutung und die interessanten Aufgaben, die sie dort erwarten”.

Der DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2012 kann per E-Mail unter service.akademie@dekra.com angefordert werden. Der Bezug ist kostenlos.

Die DEKRA Akademie GmbH, eine Tochter der DEKRA SE, versteht sich als individueller Berater und ganzheitlicher Prozessbegleiter für Qualifizierung. Langjähriges Know-how und Erfahrung aus der Bildungsberatung werden genutzt, um gemeinsam mit Partnern neue Qualifizierungskonzepte zu entwickeln. Mit ihrer praxis-, kunden- und qualitätsorientierten Ausrichtung ist die DEKRA Akademie seit ihrer Gründung 1976 zu einem der größten privaten Bildungsanbieter Deutschlands aufgestiegen. In dem bundesweiten Netz von DEKRA Akademien werden jährlich mehr als 100.000 Teilnehmer/innen auf veränderte oder neue berufliche Anforderungen vorbereitet. Weitere Informationen: www.dekra-akademie.de

Kontakt:
DEKRA Akademie GmbH
Dr. Peter Littig
Handwerkstraße 15
70565 Stuttgart
0711.7861-2965
peter.littig@dekra.com
http://www.dekra-akademie.de

Pressekontakt:
LAUX Kommunikationsberatung
Ulla Laux
Notburgastraße 3
80639 München
089-17876072
ulla.laux@laux-kommunikation.de
http://www.laux-kommunikation.de