Schreibwettbewerb für Jungjournalisten zur Gründerwoche 2012

Das Bundeswirtschaftsministerium lädt Nachwuchsjournalisten ein, beim Schreibwettbewerb “Mach doch, was du willst! – Unternehmergeist in Deutschland” mitzumachen. Der Wettbewerb ist Teil der Gründerwoche Deutschland 2012.

Schreibwettbewerb für Jungjournalisten zur Gründerwoche 2012

Junge Menschen schreiben für junge Menschen über berufliche Selbständigkeit

Im Vorfeld der Gründerwoche Deutschland 2012 führt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie einen bundesweiten Schreibwettbewerb für Nachwuchsjournalisten durch. Das Thema des Wettbewerbs lautet: “Mach doch, was du willst! – Unternehmergeist in Deutschland”. Mitmachen können Schülerinnen und Schüler, junge Studenten und freie Journalisten zwischen 15 und 21 Jahren. Einsendeschluss ist der 21. September 2012.

Für den Wettbewerb werden Beiträge zu den Themen Existenzgründung, Unternehmergeist und Selbstverwirklichung gesucht, die junge Menschen für die Chancen und Freiräume der beruflichen Selbständigkeit begeistern. Die besten drei Beiträge werden kurz vor der Gründerwoche, die vom 12. bis 18. November stattfindet, veröffentlicht – in einer Sonderbeilage des Newcomers von Handelsblatt macht Schule, der in einer Auflage von 95.000 Exemplaren erscheint. Die besten acht Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich zudem auf einen Wochenend- Journalistenworkshop in Berlin freuen, den die Jugendpresse Deutschland durchführt. Die genauen Teilnahmebedingungen sowie die Möglichkeit, seinen Beitrag einzureichen, finden alle Schreibinteressierten auf der Website der Gründerwoche Deutschland unter <a href="http://www.gruenderwoche.de/journalistenwettbewerb“>www.gruenderwoche.de/journalistenwettbewerb

Über die Gründerwoche Deutschland:
Die Gründerwoche Deutschland ist eine bundesweite Aktionswoche, bei der es um Gründergeist und unternehmerische Selbständigkeit geht. Durchgeführt wird die Gründerwoche vom Bundeswirtschaftsministerium – 2012 bereits zum dritten Mal in Folge. Hunderte von Kooperationspartnern bieten während der Aktionswoche vom 12. bis 18. November meist kostenlose Veranstaltungen an – Workshops, Wettbewerbe, Planspiele und andere Events. Zu den Partnern zählen zum Beispiel Schulen und Hochschulen, Kammern und Gründungsinitiativen, Bildungszentren oder Unternehmen. Die Gründerwoche will 2012 vor allem junge Menschen für das Thema Existenzgründung begeistern, Gründerinnen und Gründer bei der Umsetzung ihrer Ideen unterstützen und Migrantinnen und Migranten den Weg in die Selbständigkeit erleichtern.
Die Gründerwoche ist der deutsche Beitrag zur Global Entrepreneurship Week (GEW). Die GEW findet seit 2008 weltweit statt – letztes Jahr mit knapp 7,5 Millionen Teilnehmerinnen und Teilnehmern in 123 Ländern. Mehr Informationen unter www.gruenderwoche.de

“Unternehmergeist in die Schulen” wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie ins Leben gerufen, das derzeit den Vorsitz führt. Ziel des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ist es, das Fundament für wirtschaftlichen Wohlstand in Deutschland mit breiter Teilhabe aller Bürger sowie für ein modernes System der Wirtschaftsbeziehungen zu legen.

Kontakt:
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
Hans-Peter Breuer
Villemombler Str. 76
53123 Bonn
+49 (0)30/18 615-0

http://www.gruenderwoche.de
foerster@rkw.de

Pressekontakt:
Bundesweite Koordinierungsstelle der Gründerwoche Deutschland im RKW Kompetenzzentrum
Birgitta Ratazzi-Förster
Düsseldorfer Straße 40 A
65760 Eschborn
foerster@rkw.de
+49 (0)6196-495-3263
http://www.rkw-kompetenzzentrum.de