Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau: Neuer Geschäftsführer ergänzt Unternehmensführung

Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau: Neuer Geschäftsführer ergänzt Unternehmensführung

Der neue Geschäftsführer Dr.-Ing. Joachim Martin

Seit dem 2. Mai 2012 ergänzt ein weiterer Geschäftsführer die Führungsspitze der Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH & Co. KG: Dr.-Ing. Joachim Martin zeichnet als weiteres Mitglied der Unternehmensführung für die Leitung des Bereichs Metallumformung mitverantwortlich und tritt zusätzlich in die Geschäftsleitung der W. Strothmann GmbH ein.

Dr.-Ing. Joachim Martin bekleidete in seiner bisherigen beruflichen Laufbahn verschiedene Führungspositionen bei der ThyssenKrupp AG, der SMS Group sowie im Bereich der Salzgitter Mannesmannröhren-Werke. Nach langjähriger Führung der in der Umformtechnik aktiven SMS-Eumuco GmbH war er in den letzten Jahren als technischer Geschäftsführer der Salzgitter Mannesmann Stainless Tubes GmbH für das weltweite Geschäft mit nahtlosen Edelstahlrohren mitverantwortlich.
Martin verfügt über eine breite Erfahrung im internationalen Maschinen- und Anlagenbau. Durch seine Aktivitäten in der Stahl verarbeitenden Industrie konnte er diese um Kenntnisse auf der Anwenderseite erweitern. Somit sind ihm auch die Sicht der Kunden und deren Bedürfnisse vertraut.

“Ich freue mich darauf, mein Wissen und meine Erfahrungen als weiterer Geschäftsführer des Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbaus in das Unternehmen einbringen zu können. Mich erwartet ein anspruchsvolles Aufgabengebiet mit großer Verantwortung”, so Martin zu seinem Eintritt in die Siempelkamp-Führung.

“Wir begrüßen Dr.-Ing. Joachim Martin als neues Mitglied der Geschäftsführung und freuen uns darauf, Siempelkamps Zukunft mit diesem Zugewinn durch neue Impulse zu bereichern”, so Dr.-Ing. Hans W. Fechner, Geschäftsführung der Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH und Co. KG.

In 2012 wurde die Unternehmensspitze zielstrebig ausgebaut: Bereits im Januar wurde Stefan Wissing dritter Geschäftsführer neben Dr.-Ing. Hans W. Fechner und Heinz Classen. Bislang verantwortete Wissing die Leitung des Siempelkamp-Servicegeschäfts und ist Geschäftsführer der Siempelkamp-Tochter SLS in Bad Kreuznach. Künftig widmet er sich an der Spitze des Geschäftsbereichs Maschinen- und Anlagenbau den Aufgabenfeldern Service, Montage und Versand. Die SLS-Geschäftsführung bleibt weiterhin in seinem Zuständigkeitsbereich.

Über Siempelkamp:

Siempelkamp hat jahrzehntelange Erfahrung mit der Konstruktion und dem Bau von Metallumformpressen. Dazu gehören unter anderem Blechbiegepressen für die Großrohr- und Halbschalenherstellung, Richtpressen, Pressen zur Herstellung von Längsträgern, Wärmetauscherplattenpressen, Hydroformpressen, Pressen für die Herstellung von Hinterachsbrücken, sowie das gesamte Spektrum von Gesenk- und Freiformschmiedepressen. Schwerpunkte sind Pressen mit großen Presskräften, die kundenspezifisch angefertigt werden.

Die Siempelkamp-Gruppe ist als Technologieausrüster mit den drei Geschäftsbereichen Maschinen- und Anlagenbau sowie Gusstechnik und Nukleartechnik international ausgerichtet. Als Systemlieferant von Pressen und Pressenstraßen für die Metallindustrie sowie von kompletten Anlagen für die Holzwerkstoffindustrie genießt das Unternehmen Weltgeltung.

Kontakt:
Siempelkamp Maschinen- und Anlagenbau GmbH & Co. KG
Ralf Griesche, Marketing + Communications
Siempelkampstraße 75
47803 Krefeld
+49.2151.92-4636

http://www.siempelkamp.com
ralf.griesche@siempelkamp.com

Pressekontakt:
VIP-Kommunikation
Regina Reinhardt
Süsterfeldstraße 83
52072 Aachen
reinhardt@vip-kommunikation.de
+49.241.89468-24
http://www.vip-kommunikation.de