TELE: Neue Relais für den Maschinen- und Anlagenschutz

Lastausfall-Relais sowie Multifunktions-Zeitsteuerung von ENYA decken breites Anwendungsspektrum ab

TELE: Neue Relais für den Maschinen- und Anlagenschutz

Das neue ENYA Überwachungsrelais E3IF500mAAC20 für Unterstrom von TELE

TELE hat ab sofort zwei neue Relais der Serie ENYA für den Maschinen- und Anlagenschutz im Programm. Das Lastausfall-Relais E3IF500mAAC20 stellt sicher, dass in Wechselstromnetzen kein Unterstrom auftritt und sorgt für eine zuverlässige Verbraucherausfallerkennung. Es hebt sich durch seinen einstellbaren Schwellwert von vergleichbaren Produkten ab und verfügt zusätzlich über eine getrennt einstellbare Anlaufüberbrückung sowie eine Auslöseverzögerung.Neu ist auch das kompakte Zeitrelais E1ZM20 mit Wechsler und Schließer im 17,5-Milimeter-Gehäuse, das die Einstellung von bis zu sieben unterschiedlichen Zeitfunktionen ermöglicht. Dadurch eignet es sich für viele unterschiedliche Anwendungen, etwa den schrittweisen Wiederanlauf von Maschinen, aber auch für die Steuerung definierter Arbeitszyklen von Anlagen, wie Lüftungen oder Münzautomaten. “Die beiden neuen ENYA-Relais bieten dem Kunden praktische Lösungen für vielfältige Anforderungen und ergänzen damit das TELE-Portfolio optimal”, erklärt Erwin Hartl, Produktmanager der TELE Haase Steuergeräte Ges.m.b.H.

Das Lastausfall-Relais E3IF500mAAC20 erkennt zuverlässig den Ausfall von Verbrauchern in Wechselstromnetzen. Darüber hinaus lassen sich mit dem Gerät durch einstellbare Verzögerungszeiten Stand-by-Verluste im System vermeiden. Mit seiner stufenlosen Regelung des Schwellwertes zur Stromüberwachung zwischen 50 und 500 Milliampere Wechselstrom kann es sehr fein adjustiert werden. Gleichzeitig ist es für einen hohen Dauerstrom von 16 Ampere ausgelegt, der mittels Stromwandler sogar noch beliebig erweitert werden kann. Sowohl die Zeit für die Anlaufüberbrückung als auch für die Auslöseverzögerung des Relais ist jeweils zwischen 0 und 20 Minuten frei wählbar. Drei LEDs am Gerät zeigen nicht nur Fehler, sondern auch die Ausgangsrelaisstellung sowie den Ablauf der Verzögerungszeiten an. Ein typischer Anwendungsfall findet sich beispielsweise in der Holzindustrie bei Maschinen mit Absauganlage. Mit der am Relais einstellbaren Verzögerungszeit kann die Absauganlage noch einige Zeit nachlaufen, obwohl die Maschine schon ausgeschaltet ist. Das Lastabwurf-Relais kommt aber auch in Aufzügen zum Einsatz. So darf ein Lift nur dann fahren, wenn die Innenbeleuchtung – bestehend aus mehreren Lampen – funktioniert. Solange noch mindestens eine Lampe leuchtet, kann sich der Lift in Betrieb setzen, sonst schaltet das Relais ab.

Sieben auf einen Streich

Beim Zeitrelais E1ZM20 sind bis zu sieben verschiedene Funktionen und sieben Zeitbereiche in einer äußerst kompakten Bauform untergebracht. Im 17,5 Millimeter breiten Gehäuse finden sowohl der Wechsler als auch der Schließer Platz. Ein störsicherer Steuerkontakt filtert Netzstörungen und unterbindet Fehlauslösungen. Das Gerät integriert Funktionen wie etwa “Einschaltverzögert mit Steuerkontakt” (ON-Delay) für den schrittweisen Start von Anlagen nach einem Stromausfall und vermeidet Netzüberlastungen durch hohe Anlaufströme. Die Einstellung “Einschaltwischend spannungsgesteuert” dient zur Abgabe eines Einzelimpulses mit frei einstellbarer Dauer, beispielsweise bei der Ansteuerung der Arbeitszyklen von Lüftungen. Eine definierte Betriebsdauer für Münzautomaten, etwa für Staubsauger an Tankstellen, kann wiederum mit der Funktion “Rückfallverzögert mit Steuereingang” (Off-Delay) umgesetzt werden. Darüber hinaus lassen sich mit dem Gerät auch die Aufgaben “Einschaltwischend mit Steuereingang”, “Ausschaltwischend mit Steuereingang”, “Einschaltverzögert mit Steuereingang” und “Blinker pausebeginnend” realisieren. Die Versorgung des E1ZM20 erfolgt durch ein Zoom-Netzteil, das für einen breiten Spannungsbereich zwischen 24 und 240 Volt AC/DC ausgelegt ist und dadurch besonders vielfältige Einsatzmöglichkeiten besitzt.

Weitere Informationen:
TELE Haase Steuergeräte GmbH – Sabrina Maurer
Vorarlberger Allee 38 – A-1230 Wien
Tel.: +43 1 614 74-452 – Fax: +43 1 614 74-100
sabrina.maurer( at )tele-haase.at – www.tele-online.com

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Press’n’Relations Austria GmbH – Barbara Hinger
Währinger Straße 61 – A-1090 Wien
Tel.: +43 1 907 61 48-11 – Fax: +43 1 907 61 48-15
bhi@press-n-relations.at – www.press-n-relations.com

Press”n”Relations GmbH – Bruno Lukas
Magirusstraße 33 – 89077 Ulm
Telefon: 0731-9628717 – Telefax: 0731-9628797
blu@press-n-relations.de – www.press-n-relations.de

Über TELE
TELE wurde 1963 als Familienunternehmen in Wien gegründet und gilt als Pionier in der Überwachungstechnologie. Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst qualitativ hochwertige Überwachungs- und Steuerungstechnologie für Anlagen, Gebäude und Maschinen, die weltweit zum Einsatz kommt. Bei Forschung und Entwicklung sowie Produktion setzt TELE auf den Standort Österreich und ein Team aus hoch qualifizierten Mitarbeitern. In Österreich nimmt das Unternehmen mit 60 Prozent Marktanteil bei Zeitrelais eine führende Position ein. Im Jahr 2011 erwirtschaftete TELE rund 16 Millionen Euro, davon entfielen 79 Prozent auf das Exportgeschäft. Neben dem Standort Wien mit 96 Mitarbeitern – vorwiegend in den Bereichen Entwicklung und Produktion – gehören eine eigene Vertriebsmannschaft in Österreich und Deutschland sowie ein internationales Netz von über 60 Handelspartnern zur TELE Gruppe.

Kontakt:
TELE Haase Steuergeräte GmbH
Sabrina Maurer
Vorarlberger Allee 38
A-1230 Wien
+43 1 614 74-0

http://www.tele-online.com
sabrina.maurer@tele-haase.at

Pressekontakt:
Press´n´Relations Austria GmbH
Hinger Barbara
Währinger Straße 61
1090 Wien
bhi@press-n-relations.at
+43 1 9076148-11
http://www-press-n-relations.com