TEWS-Messgeräte ermöglichen eine unkomplizierte Feuchtemessung in der Holz- und Papierindustrie

Damit es bei der Produktion in der Holz- und Papierindustrie nicht zu Qualitätsmängeln kommt, ist es wichtig, während des gesamten Prozesses die Feuchte der Materialien zu messen. Dies ist mit TEWS-Messgeräten möglich.

TEWS-Messgeräte ermöglichen eine unkomplizierte Feuchtemessung in der Holz- und Papierindustrie

Feuchtemessung in der Holzindustrie

Hamburg, den 20. August 2012 – In der Holz- und Papierindustrie ist Qualität ein entscheidendes Merkmal. Um diese gewährleisten zu können, muss während der verschiedenen Prozessabschnitte eine Feuchtemessung durchgeführt werden. “Wir wissen, dass die Messung von Produkteigenschaften umso genauer möglich ist, je homogener das Produkt ist. Deshalb haben wir das Mikrowellenresonanzverfahren entwickelt. Mit diesem kann eine Feuchtemessung an gut durchgemischten, vorgetrockneten Holzfasern und Spänen sowie den daraus hergestellten Endprodukten durchgeführt werden”, weiß Manfred Tews, Geschäftsleiter der Tews Elektronik GmbH & Co. KG.

“Ein großer Vorteil bei den Messgeräten der Tews Elektronik GmbH & Co. KG ist, dass die Messung weder von Farbunterschieden noch von Plattenstärken oder Dichteschwankungen beeinflusst wird”, betont André Tews, der ebenfalls in der Geschäftsleitung des innovativen Hamburger Unternehmens sitzt.

Durch eine kontinuierliche und genaue Feuchtemessung kann bei der Herstellung von Sperrholz-, Span- und Faserplatten sowie Holzpellets eine hervorragende Qualität sichergestellt werden. Schließlich sorgen sowohl eine zu hohe als auch eine zu niedrige Feuchte im Produkt für Qualitätsmängel und können die Weiterverarbeitung des Zwischenprodukts verhindern. Wer diesem Problem aus dem Weg gehen möchte, kann mit Messgeräten der Tews Elektronik GmbH & Co. KG dafür sorgen, dass an verschiedenen Punkten im Prozess permanent ein bestimmter Zielfeuchtebereich eingehalten wird.

Bei einem Besuch der Tews Elektronik GmbH & Co. KG in Hamburg können sich Interessenten persönlich davon überzeugen, wie einfach es ist, mit den innovativen Messgeräten zu arbeiten. Weiterführende Informationen gibt es auch per E-Mail oder über einen telefonischen Kontakt.

Die TEWS Elektronik GmbH & Co. KG wurde im August 1970 durch Manfred Tews gegründet. Als Firma zur Entwicklung EDV-basierter Datenerfassungs- und Auswertungsgeräte für Labore und Krankenhäuser spezialisierte sich TEWS 1985 auf den exklusiven Vertrieb von Infrarot-Feuchtemessgeräte. Aufgrund der langjährigen Erfahrungen entschloss sich die GmbH & Co. KG später dazu, Geräte auf Basis der Mikrowellentechnik anzubieten. 1997 meldete die TEWS Elektronik GmbH & Co. KG ein Patent auf das erste leistungsfähige Mikrowellen-Feuchtemessgerät für Laboranwendungen an. Bis heute hat die Firma ihr Angebotsspektrum ständig erweitert und bietet durch 6 verschiedene Mikrowellen-Feuchtemessgeräte individuelle Lösungen für hohe Anforderungen.

Kontakt:
Tews Elektronik GmbH & Co.KG
Emilio Bustamante
Sperberhorst 10
22459 Hamburg
017661753979
emilio.bustamante@tews-elektronik.com
http://www.tews-elektronik.com