Tourenplanung ganz ohne Eingabegerät

Besuchermagnet zur IFAT ENTSORGA: Insert Information Technologies GmbH zeigt erstmals Echtzeit-Disposotion in 42 Zoll

Tourenplanung ganz ohne Eingabegerät

Hocherfreut über die gute Resonanz zur Präsentation ihrer Software-Innovation DynamITe (DIT) Mission Control: Die Geschäftsführer der Insert Information Technologies GmbH Jens Beuing, Frank Marx und Andreas Urban

München/Witten, 16. Mai 2012 – Erfolgreich präsentierte die Insert Information Technologies GmbH anlässlich der IFAT ENTSORGA ihre Software-Innovation DynamITe (DIT) Mission Control. Die Präsentation über das mit 42 Zoll tischgroße XXL-Tablet Microsoft Surface wurde zum Publikumsmagneten für zahlreiche Messebesucher.

DynamITe (DIT) Mission Control ist eine Software für die Einsatzzentrale, mit Hilfe derer Ihre Fahrzeuge und Container lokalisiert werden können. Die Software kommuniziert mit dem DynamITe Fahrerinformationssystem (FIS) oder einer anderen Handheld- oder Car-PC-Lösung im Fahrzeug. Diese melden der Zentrale den aktuellen Standort und unterstützen den Fahrer bei seiner täglichen Arbeit.

Die Zentrale erhält eine Übersicht über alle Fahraufträge, Fahrzeuge und Container. Jedes Objekt ist dabei mit kontextsensitiven Funktionen ausgestattet, die es ermöglichen kurzfristige Entscheidungen zu treffen (z.B. ad-hoc Aufträge zu disponieren) und mit dem Fahrer automatisch zu kommunizieren. Der Status der dargestellten Fahrzeuge ist jederzeit abrufbar. Dieser besagt beispielsweise, ob das Fahrzeug aktuell einen Container geladen hat und welches Ziel es als nächstes anfahren soll. Verschiedene individuelle Statusmeldungen können Ihren Bedürfnissen entsprechend eingerichtet werden.

Darüber hinaus ist die generelle Auslastung des Fahrzeugs für den Tag einsehbar. Somit können kurzfristig eintreffende Neuaufträge unmittelbar disponiert und einem sich bereits im Einsatz befindlichen Fahrzeug zusätzlich zugewiesen werden. Der Fahrer wird über die Änderung seiner Fahraufträge sofort informiert und die Route gegebenenfalls dynamisch durch die Zentrale angepasst.

Nach Abarbeitung eines Auftrages kann der Fahrer sich dessen Durchführung vom Auftraggeber quittieren lassen und diesen anschließend über die Software als “Erledigt” zurückmelden. In der Einsatzzentrale trifft diese Nachricht automatisch im System ein und kennzeichnet den Auftrag als erfolgreich abgeschlossen.

Der Clou: Die Bedienung des Mission Control kann sowohl auf einem Touchscreen mittels Fingereingabe oder auch klassisch mit der Maus erfolgen. Es ist als eigenständige Lösung erhältlich, eine Integration in Ihr bereits vorhandenes Containerdienstmodul (z.B. AIS) ist selbstverständlich realisierbar. Genauso, wie die Anbindung operativer Systeme zur Fakturierung oder die Anbindung von Fahrzeugcomputern.

Die Geschäftsführer Jens Beuing, Frank Marx und Andreas Urban zeigten sich hocherfreut über die Messesresonanz zur diesjährigen IFAT ENTSORGA: “Wir sind bereits mit einem guten Gefühl zur Messe gefahren. Nun aber können wir mit einem noch besseren Gefühl sagen: Die tatsächliche Resonanz hat unsere positiven Erwartungen übertreffen können. Wir freuen uns, dass DynamITe Mission Control beim international besetzten Messepublikum auf ein derart großes Interesse gestoßen ist und sind gespannt darauf, die Gespräche in den kommenden Wochen und Monaten zu vertiefen.”

Hintergrundinformation:
Microsoft Surface ist ein Computer der Firma Microsoft. Er kommt ohne Maus, Tastatur oder sonstige herkömmliche Eingabegeräte aus. Sämtliche Eingaben werden mit der Hand (bzw. mehreren Händen) auf der 42 Zoll großen “Tischplatte” vorgenommen. Diese Multi-Touch genannte Technologie erlaubt Interaktionen zwischen Mensch und Computer oder auch zwischen Computer und anderen Geräten. (Quelle: Wikipedia)

Die Insert Information Technologies GmbH wurde im Jahr 2011 durch die Auslagerung des Softwareentwicklungsbereiches für die Entsorgungswirtschaft der Insert GmbH Unternehmensberatung und dem Zusammenschluss mit dem Beratungs- und Softwarehaus IT-Consulting and Services gegründet. Kernprodukt des Unternehmens ist das AIS – Das AIS wird seit dem Jahr 1996 in enger Zusammenarbeit mit unterschiedlich großen Entsorgungsunternehmen erfolgreich eingesetzt und durch die wachsenden Möglichkeiten der modernen IT kontinuierlich weiter entwickelt.

Kontakt:
Insert Information Technologies GmbH
Dipl. Ök. Eva Lumma
Wittener Straße 100
58456 Witten
02302/580 54 -54

http://www.insert-infotech.de
eva.lumma@insert-infotech.de

Pressekontakt:
DES WAHNSINNS FETTE BEUTE GMBH
Michael Mücher
Am Zollstock 11
57439 Attendorn
m.muecher@fette-beute.com
02722639926
http://www.fette-beute.com