area 30 in Löhne: Kühl- und Gefrierschränke von Oranier im angesagten Retro-Look

area 30 in Löhne: Kühl- und Gefrierschränke von Oranier im angesagten Retro-Look

Hochwertige Standgeräte in den Trendfarben: Rot, Lindgrün und Creme ? Klassische Linie mit modernster Kühltechnik

Gladenbach. – Retro ist Trend. Das gilt nicht nur für die Mode. Das gilt auch für die Inneneinrichtung. Und jetzt auch in der Küche. Haushaltsgeräte sind bisher meist weiß und kantig. Das mag praktikabel sein. Schön ist es nicht. Sie erfüllen ihre Funktion, aber sie begeistern nicht.

Ganz anders die neuen Retro-Kühlschränke von Oranier. Leicht gewölbt, mit abgerundeten Ecken, extra großen robusten Türgriffen und chromfarbenen Applikationen stehen sie ganz in der Tradition der Klassiker. Entweder als Stand-Kühlschrank mit integriertem Gefrierfach. Oder als Kühl-Gefrier-Kombination mit einem separaten Gefrierteil oben und dem Kühlraum unten.

Beide Modelle präsentieren sich so in einem zeitlos-eleganten Look, wahlweise in jeweils drei Trendfarben: In einem kräftigen Rot, einem satten Lindgrün oder dezent in Creme. Dabei punkten sie nicht nur mit ihrem coolen Design, sondern auch durch ihre besonders hochwertige Verarbeitung und viele technische Extras.

Ein integrierter Umluft-Ventilator sorgt für eine optimale Verteilung der gekühlten Luft. Und arbeitet dabei – mit nur 42 Dezibel – “flüsterleise”. Je vier Abstellflächen aus Sicherheitsglas, drei davon höhenverstellbar, sowie ein großer Behälter für Obst und Gemüse bieten jede Menge Platz für leckere Köstlichkeiten. In beiden Fällen stehen 310 Liter Nutzinhalt zur Verfügung. Beim Kühlschrank davon 30 und beim Kombi-Gerät sogar 70 Liter im Gefrierteil.

Jede Menge Platz, wenig Appetit auf Strom, sattes Tür-Geräusch

Trotz des großen Fassungsvermögens erfüllen sie die Energie-Effizienzklasse A+. Das bedeutet: Ihr Appetit auf Strom hält sich sehr in Grenzen. Sie verbrauchen maximal 280 Kilowattstunden – im ganzen Jahr. Und trotz ihrer inneren Größe wirken die 1,75 Meter und 1,77 Meter hohen Geräte eher schlank, beinahe zierlich.

Ohnehin machen sie in jeder Küche eine gute Figur. Da Fronten und Seitenwände aus hochwertig lackiertem Metall gefertigt sind, können diese mit Magneten als Pinnwand genutzt werden. Und wenn sich die Kühlschranktür schließt, erfolgt das mit einem satten Geräusch. So wie bei einer Limousine. Das alles klingt nicht nur nach Qualität. Das ist es auch.

Die ORANIER Küchentechnik GmbH präsentiert diese und weitere Neuheiten – wie zum Beispiel hochwertige Design-Dunstabzugshauben – am Messestand A 70 auf der diesjährigen area30 vom 15. bis 20. September 2012 in Löhne.

Weitere Informationen unter www.oranier.com.

Die Oranier-Gruppe besteht aus zwei eigenständigen Gesellschaften – der Oranier Heiztechnik GmbH und der Oranier Küchentechnik GmbH – und fertigt Heiz- und Haushaltsgeräte. Hierzu zählen Kaminöfen und Gasheizgeräte ebenso wie Herde und Backöfen, Kühl- und Gefriergeräte, Dunstabzugshauben, Mikrowellen und Geschirrspüler.

Die Anfänge des Unternehmens reichen bis in das Jahr 1607 zurück. Ab 1915 wurden von der damaligen Frank AG in Dillenburg Heiz- und Kochgeräte unter dem Markennamen Oranier vertrieben. 1994 kam es zur Neugründung der Oranier Heiz- und Kochtechnik GmbH durch Nikolaus Fleischhacker als geschäftsführenden Gesellschafter.

Heute vertreibt Oranier sein breit gefächertes Produktprogramm bundesweit über ein flächendeckendes Fachhändlernetz und verkauft seine Geräte auch ins benachbarte Ausland. Zudem unterhält das Unternehmen eine eigene Vertriebsniederlassung in Österreich. Das Unternehmen hat seinen Sitz im hessischen Gladenbach und ist Mitglied des HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V.

Kontakt:
Oranier Küchentechnik GmbH
Nikolaus Fleischhacker
Weidenhäuser Str. 1-7
35075 Gladenbach
+49 (0)6462-923-0
oranier@dr-schulz-bc.de
http://www.oranier.com