Berufsunfähigkeitsversicherung: Bereits mit 15 Jahren sinnvoll

Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung in jungen Jahren sichert günstige und leistungsstarke Tarife über das gesamte Berufsleben / Versicherungsnehmer sollten auf Nachversicherungsgarantie und den Verzicht auf abstrakte Verweisung bestehen, rät TARIFCHECK24

Berufsunfähigkeitsversicherung: Bereits mit 15 Jahren sinnvoll

Tarifcheck24.de ist mit rund 25 Millionen Nutzern im Jahr eines der führenden unabhängigen Versicherungs- und Finanzportale. Seit 2001 bietet das Unternehmen umfangreiche Versicherungs- und Finanzvergleiche.

Hamburg / Wentorf, 16. Mai 2012 – An der Schwelle zum Erwachsenwerden verschwenden junge Leute nur ungern Gedanken an die finanzielle Zukunft und Absicherungen. Schicksalsschläge wie Krankheiten und Berufsunfähigkeit werden im jugendlichen Alter verdrängt, der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung wird auf spätere Lebensphasen aufgeschoben – wenn es dann noch möglich und erschwinglich ist. Denn bei der Prämienberechnung der Berufsunfähigkeitsversicherung spielen Alter und Gesundheitszustand eine entscheidende Rolle. “Je jünger und gesünder der Versicherungsnehmer beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung ist, desto günstiger fällt die Versicherung aus – und das über das gesamte Berufsleben. Von einem möglichst frühen Abschluss, etwa zu Beginn der Lehre oder des Studiums, profitiert der Versicherte bis zum Renteneintritt. Ersparnisse von mehreren Tausend Euro sind dabei keine Seltenheit”, sagt Versicherungsexperte Jan Schust, Vorstand von TARIFCHECK24 (www.tarifcheck24.com), seit mehr als zehn Jahren eines der führenden Versicherungs- und Finanzportale mit mehr als 25 Millionen Nutzern im Jahr.

Ab einem Alter von 15 Jahren ist die Absicherung der Arbeitskraft möglich und sinnvoll

In Deutschland sind Berufsunfähigkeitsversicherungen bereits ab einem Alter von 15 Jahren möglich. Ab dieser Altersgrenze dürfen Jugendliche Vollzeit arbeiten – etwa bei einer Lehre oder im Ferienjob. Doch auch ohne klassische Erwerbsarbeit kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen werden. So gibt es etwa für Schüler und Studenten spezielle Angebote. Was viele Jugendliche und ihre Eltern nicht bedenken: Vor dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung steht immer eine Gesundheitsprüfung.

(Vor-)Erkrankungen führen dazu, dass die Versicherung nicht nun höhere Prämien verlangt, sondern auch den Leistungskatalog einschränken kann. Insbesondere bei schwerwiegenden und chronischen Leiden – physischer und psychischer Natur – verweigern Versicherungsgesellschaften die Aufnahme in die Versicherung häufig ganz. Da mit dem Lebensalter auch die Wahrscheinlichkeit von Erkrankungen steigt, entwickelt sich die Gesundheitsprüfung mit zunehmendem Alter zu einer immer höheren Hürde.

TARIFCHECK24-Tipp: Nachversicherungsgarantie sichert Flexibilität

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung läuft in der Regel über das gesamte Berufsleben. Vor dem Abschluss dieser langfristigen Versicherung sollte daher immer ein intensiver Vergleich der Angebote der verschiedenen Versicherungen, etwa im Internet auf http://www.tarifcheck24.com/berufsunfaehigkeitsversicherung/vergleich/, stehen. Da im jugendlichen Alter nur schwer einzuschätzen ist, wie hoch das spätere Einkommen ausfallen wird, empfehlen Verbraucherschützer den Abschluss von Berufsunfähigkeitsversicherungen mit Nachversicherungsgarantie. Auf diese Weise lassen sich Prämien und Leistungen auch noch in späteren Lebensphasen anpassen, zum Beispiel wegen einer Hochzeit oder der Geburt eines Kindes.

Ein zweiter wichtiger Punkt ist der Verzicht der Versicherungsgesellschaft auf die sogenannte “abstrakte Verweisung”. Damit stellt der Versicherungsnehmer bereits bei Vertragsabschluss sicher, dass der Versicherer die Leistungen nicht durch den Verweis auf einen anderen, weniger belastenden Beruf verweigern kann. “Berücksichtigt der Versicherungsnehmer beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung die gebotene Sorgfaltspflicht, so steht einem passenden Versicherungsschutz zu günstigen Konditionen nichts im Wege – und das von 15 bis 67 Jahren”, sagt Versicherungsprofi Jan Schust.

Sein Rat an vorausschauende Eltern und Großeltern: “Warum nicht zum nächsten Geburtstag oder zu Weihnachten die Absicherung der Kinder oder Enkel schenken? Eine günstige Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es für Jugendliche bereits für weniger als zwanzig Euro im Monat. Später kann dann noch individuell aufgestockt werden.” Auf http://www.tarifcheck24.com/berufsunfaehigkeitsversicherung/ gibt es weitere Informationen und Tipps.

Die TARIFCHECK24 AG gehört mit ihrem Versicherungs- und Finanzportal Tarifcheck24.de zu einem der führenden Anbieter dieser Sparte. Seit 2001 ist das Unternehmen – bekannt aus Presse, Funk und Fernsehen – auf dem Markt. Tarifcheck24.de bietet seinen rund 25 Millionen Besuchern im Jahr umfangreiche Versicherungs- und Finanzvergleiche diverser Sparten an.

Von vielen führenden Internetdiensten wird zum Beispiel der TÜV-geprüfte KFZ-Versicherungsvergleich empfohlen. Zahlreiche Onlinerechner und die persönliche Beratung zu allen gängigen Versicherungsprodukten verschaffen dem TARIFCHECK24-Nutzer schnell und effizient einen Überblick über den Markt.

Jetzt Fan von TARIFCHECK24 werden auf www.facebook.com/versicherungsvergleicher

Jetzt Follower von TARIFCHECK24 werden auf www.twitter.com/tarifcheck24

Kontakt:
TARIFCHECK24 AG
Philipp Mazur
Zollstraße 11b
21465 Wentorf bei Hamburg
040 73 09 82 88

http://www.tarifcheck24.de
presse@tarifcheck24.de

Pressekontakt:
Eyecansee Communications
Daniel Görs
Manhagener Allee 5
22926 Ahrensburg
info@eyecansee.de
0407038370
http://www.eyecansee.de