Die Zukunft des Weines liegt am Schwarzen Meer – Bulgarische Weine aus der Feder von Michel Rolland

Das Weingut Castra Rubra zählt zu den schönsten und sicherlich auch zu den charaktervollsten Weingütern Bulgariens. Im Jahr 2006 gegründet, prägen heute unter der Leitung von Michel Rolland drei begabte Önologen den hochklassigen Stil des modernen thrakischen Weinkellers. Bei Castra Rubra werden Team- und Weingeist groß geschrieben.

Die Zukunft des Weines liegt am Schwarzen Meer - Bulgarische Weine aus der Feder von Michel Rolland

Hier lagern die feinen Tropfen: der Weinkeller von Castra Rubra

Das Weingut Castra Rubra liegt in der wunderschönen Hügellandschaft Sakar im bulgarischen Thrakien, nahe dem Dorf Kolarovo. Diese jahrhundertealten Ursprungslagen bieten durch ihre optimale Sonneneinstrahlung, beste Voraussetzungen für Premium-Trauben. Die Nähe zum Schwarzen Meer sowie dem Mittelmeer begünstigen die facettenreichen und abgerundeten Weine und sorgen für Aroma, Frucht und Fülle.

Tradition trifft auf Moderne
Weinbau gab es in diesem Gebiet schon in der Antike, als thrakische Stämme nördlich und südlich des Balkangebirges wild wachsende Rebstöcke kultivierten und einen ausgeprägten Kult zu Ehren des Gottes Dionysos betrieben. Zur Zeit des Römischen Reiches war Wein aus Thrakien ein begehrter Exportartikel nach Griechenland, Sizilien, Kleinasien und Ägypten. Verbunden durch die Via Dongalis – eine der wichtigsten Straßen für Wirtschaft und Verkehr in der Antike – wurden diese uralten Weinkeller-Erfahrungen später von den Slawen und Bulgaren übernommen. Im Mittelalter erreichte der Weinbau durch die Klöster mit ihren weitflächigen Weingärten einen Höhepunkt. Nach der Eroberung der Türken und 500 Jahren islamischer Herrschaft entwickelte sich Bulgarien nach dem zweiten Weltkrieg zu einem bedeutenden Weinexportland, das mit dem politischen Umbruch im Jahr 1990 und der Auflösung des staatlichen Weinanbaumonopols VINPROM immer mehr Eigencharakter erhielt. Nicht zuletzt dank der EU-Vollmitgliedschaft im Jahr 2007 zählt Bulgarien mittlerweile mit seinen jungen aufstrebenden Weingütern zu einem Geheimtipp des modernen avantgardistischen Weinanbaus.
Das Weingut Castra Rubra ist das sichtbare Symbol dieser Zeitwende. Die jungen bulgarischen Winzer Plamena Kostova, Todor Katzarov und Anton Dimitrov sorgen permanent dafür, dass der gesamte Produktionsprozess nach den Maßgaben von Michel Rolland, dem bekanntesten Vertreter des modernen Weinbaus, gestaltet ist. In enger Zusammenarbeit mit dem Gutsleiter Tzvetan Georgiev sind sie stets bestrebt neuste wissenschaftliche Erkenntnisse mit den jahrtausendealten Traditionen des bulgarischen Weinanbaus zu verbinden. Dies wissen auch Juroren renommierter Degustationswettbewerbe zu schätzen. So gewann der Castra Rubra 2007 eine Bronzemedaille bei der International Wine Challenge 2011 in London, dem wahrscheinlich wichtigsten Weinwettbewerb Europas. Auch das prestigeträchtige Wein-Magazin “Decanter” lobte den Castra Rubra über alle Maße und verlieh ihm eine Silbermedaille.

Weinkompositionen aus der Feder von Michel Rolland
Die Weinkompositionen aus der Feder von Michel Rolland umfassen drei Linien:
Der nach der antiken Weinstraße benannte Via Dongalis besticht durch seine komplexen Aromen und seinen makellosen Geschmack aus den Rebsorten Merlot, Cabernet Sauvignon, Mavrud und Rubin. Er schmeckt nach schwarzen Trauben, Brombeeren und hat eine leichte Moschusnote.
Der Castra Rubra offeriert den Charakter des gleichnamigen Weingutes in einem Glas. Bestehend aus den Rebsorten Merlot und Cabernet Sauvignon harmoniert er mit seiner gesamten Bandbreite aus Aromen wie Vanille, Butter, Kaffee und Lakritze sowie einer optimalen Verbindung aus fruchtiger Note und ausgewogener Säure.
Der Dominant (Cabernet Sauvignon und Syrah) trägt seinem Namen Rechnung durch sein volles, attraktives Aroma, mit dem Duft von frisch gepressten, schwarzen Johannis- und Brombeeren sowie Noten von geröstetem Kaffee.
Qualität und Service stehen bei den Winzern von Castra Rubra an erster Stelle. Das Image und die Qualität des Produktes, das Engagement und die Identifikation des Einzelnen, die richtige Marktpräsenz und eine hohe Kundenzufriedenheit gehören zu den Leitlinien der Önologen vor Ort.
In Deutschland kann man die vielfach ausgezeichneten Weine über die deutsche Niederlassung Weinonel EOOD beziehen.

Über das Weingut Castra Rubra
Im Jahr 1999 erwarb Jair Agopian die privatisierte Kelterei Telish und gründete im Jahr 2006 das Weingut Castra Rubra (lat.: Rote Festung) mit dem Ziel hochwertige Weine zu vernünftigen Preisen anbieten zu können. Auf rund 200 Hektar werden Weinsorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot, Alicant Buche, Sangiovese, Pinot noir, Cabernet fran, Sauvignon gre, Sauvignon blanc, Grenache blanc, Syrah, Rubin und Mavrud angebaut. Alle technischen Einrichtungen und Produktionsverfahren des Weingutes Castra Rubra befinden sich auf dem neuesten Stand der wissenschaftlichen Entwicklung. Nähere Informationen zum Weingut: <a href="http://www.telish.bg“>www.telish.bg

Der Online Weinhändler Weinonkel.de vertreibt die vielfach prämierten Weine des bulgarischen Weingutes Castra Rubra. Die Rotweine stammen aus der Feder von Michel Rolland – dem wohl bekanntesten Vertreter des modernen Weinbaus.

Kontakt:
Weinonkel EOOD
Michael Vetter
Am Geflügelhof 7
85716 Unterschleißheim
+49 89 81898365

http://www.weinonkel.de
info@weinonkel.de

Pressekontakt:
bsct academy gmbh
Britta Buck
Ingolstädter Straße 20
80807 München
britta.buck@bsct.eu
+49 89 997409710
http://www.bsct.eu