Entrust Authority Security Manager 8.1 erhält EAL 4+ Zertifizierung

Erste PKI mit EAL 4+ ausgezeichnet

1994 war Entrust bereits der erste private Anbieter einer PKI-Lösung. Heute, 18 Jahre später, wurde mit ‘Entrust Authority Security Manager 8.1’ erstmals eine PKI-Lösung mit der Sicherheitsstufe EAL 4+ ausgezeichnet.

Die für die Zertifizierung erforderliche unabhängige Prüfung wurde durch die ‘IT Security Evaluation and Test Facility’ (ITSETF) von CGI durchgeführt. Überprüft wurden dabei sowohl Entrusts altbewährte PKI-Lösungen nach X.509-Standard als auch PKI-Lösungen gemäß ISO 7816, die Entrust im Bereich digitaler Dokumente wie etwa bei ePassports verwendet.

Somit hat Entrust als erstes Unternehmen eine PKI im Produkt-Portfolio, die EAL 4+ zertifiziert ist und Extended Access Control (EAC) unterstützt.

Mit EAL internationale Sicherheitsstandards garantiert

Die Common Criteria for Information Technology Security Evaluation (CC) sind der internationale Standard, nachdem EAL-Stufen (Evaluation Assurance Level) vergeben werden. Für PKIs, insbesondere in Bezug auf X.509, ist das Certificate Issuing and Management Components Protection Profile (CIMC PP) in der neuesten Version 1.5 maßgeblich für die Zuerkennung einer EAL-Stufe.

Das Ziel von EAL ist es, aufwendige Evaluations- und Zertifizierungs-Prozeduren international anzugleichen, so dass Unternehmen nicht gezwungen sind, in jedem Land einzeln ihre Sicherheit unter Beweis zu stellen. EAL ersetzt daher als internationale Norm sowohl das amerikanische TCSEC, wo EAL 4+ etwa der Sicherheitsstufe B1 entspricht, als auch das europäische ITSEC E, bei dem die Sicherheits-Stufe E3 gleichwertig zum internationalen EAL 4+ ist. Gemessen an den Standards des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) wäre EAL 4+ gleichbedeutend mit Q3.

“Die Identitätsstärke – entscheidend für die Sicherheit von Ausweisdokumenten und die sichere Authentifizierung von Systemen, die auf diese zugreifen müssen – liegt in der Stärke der PKI-Management-Prozesse sowie in den Prozessen der Zertifikatsausstellung”, erläutert Entrust President und CEO Bill Conner. “PKI ist das Fundament identitätsbasierter Security-Infrastrukturen rund um den Globus. Deshalb ist es wichtig ein hohes Maß an technischer Sicherheit zu gewährleisten und eine genaue Evaluation von Drittanbieter-Produkten durchzuführen.”

Prüfungsergebnisse, Evaluationen und Tests zum Nachlesen

Die vollständigen Spezifikationen des CIMC PP finden sie unter www.commoncriteriaportal.org/files/ppfiles/cert-issu-v15-sec-eng.pdf

Den vollständigen Report zur Zertifizierung gemäß EAL 4+ kann eingesehen werden unter: www.commoncriteriaportal.org/files/epfiles/entrust-v81-cert-eng.pdf

Der IT-Security-Spezialist Entrust, mit Headquarter im texanischen Dallas, wurde 1994 gegründet. Das weltweit agierende Unternehmen hat sich auf komplexe und professionelle Sicherheitslösungen und digitale Identitäten spezialisiert. Das weitreichende Produktportfolio umfasst Lösungen zur Public Key Infrastructure (PKI), Zertifizierung von E-Mails, Websites, Nutzern und Geräten. Ein weiterer Schwerpunkt liegt bei Authentisierungssoftware für digitale Identitäten, Mobile Security-Produkte, Strong Authentication und Malware-Schutz.

Darüber hinaus bietet der Security-Spezialist auch Zertifizierungen für Unternehmen und deren Produkte an und unterstützt diese im Rahmen seiner langjährigen Erfahrung bei Mitarbeiter-Training und -Weiterbildung.
So finden nach EAL4+ und FIPS 140 zertifizierte Produkte von Entrust mittlerweile in über 4000 Unternehmen in über 60 Ländern Anwendung. Im Kundenstamm des Unternehmens befinden sich namhafte Unternehmen wie Credit Suisse, Citibank, Santander oder Lloyds. Auch Behörden wie Interpol, NASA und das US-Verteidigungsministerium setzen heute auf Lösungen von Entrust.

Vertrieb der Lösungen, Support und Schulungen wickelt die Münchner Entrust GmbH im Rahmen eines einstufigen Vertriebsmodells über dedizierte Value Added Reseller ab.

Kontakt:
Entrust GmbH
Michael Struss
Terminalstrasse Mitte 18
85356 München
+49 89 97007-585
emea.sales@entrust.com
http://www.entrust.com

Pressekontakt:
Prolog Communications GmbH – PR for the IT Industry –
Matthias Scholz
Geiselgasteigstr. 124a
81545 München
+49 89-800 77-0
entrust@prolog-pr.com
http://www.prolog-pr.com