Erste Schritte zu frischem Geld

Wenn Sie darüber nachdenken, ein Unternehmen zu gründen, aber nicht viel Geld haben, machen Sie sich keine Sorgen! Es gibt viele Möglichkeiten, sich Kapital zu beschaffen, ohne dass Sie Ihr gesamtes Hab und Gut verkaufen oder hohe Kredite aufnehmen müssen, die Sie nur schwer zurückzahlen können.

Der erste Schritt besteht darin, herauszufinden, wie viel Geld Sie tatsächlich für die anfänglichen Startkosten benötigen – dazu gehören Dinge wie der Kauf von Inventar oder die Bezahlung professioneller Dienstleistungen wie Anwälte oder PR-Experten, die Ihnen langfristig bei der Gestaltung des Images und der Wachstumsstrategie Ihrer Marke helfen werden. Sobald Sie wissen, wie viel Geld Sie im Voraus benötigen, müssen Sie sich überlegen, woher das Geld kommen soll!

Eine Möglichkeit ist es, einen Investor zu finden, der ebenso wie Sie an Ihre Vision glaubt. Vielleicht gibt er Ihnen einen Teil des Geldes im Voraus und übernimmt im Gegenzug einen Teil Ihres Unternehmens, sobald es erfolgreich ist (was ein höheres Risiko, aber auch eine höhere Belohnung bedeutet!). Eine andere Möglichkeit wäre ein Darlehen von einer Bank oder einem anderen Finanzinstitut. Auf diese Weise behalten Sie zwar die volle Kontrolle über Ihr Unternehmen, müssen aber auch strenge Rückzahlungsfristen einhalten – vergewissern Sie sich also, dass Sie sich diese Zahlungen leisten können, bevor Sie einem Darlehen zustimmen!

Starten Sie ein neues Projekt und benötigen dafür eine Anschubfinanzierung, sollten Sie eventuell auch mal an Crowdfunding denken. Auch hier zahlen Sie natürlich Zinsen und haben entsprechende Fristen, kommen aber relativ schnell und unkompliziert an frisches Geld.

Schlagwörter:, , ,