Sabienzia unterstützt den Home Office Day 2012

Sabienzia unterstützt den Home Office Day 2012

Obwohl das Thema Home Office mittlerweile seit mehreren Jahrzehnten in nahezu allen größeren Unternehmen mindestens gedanklich präsent ist, überwiegen oftmals mangelnde Erfahrung und daraus resultierende Bedenken gegenüber einer Umsetzung von Work@home in die Realität. Entsprechend wird der täglich Arbeitsplatz täglich angesteuert, wobei der eigene PKW das am häufigsten genutzte Transportmittel bleibt. Hierbei legt ein Deutscher im Durchschnitt 23, 4 km zurück und bringt 3% seines Einkommens für das Pendeln auf. Das Berliner Unternehmen Sabienzia Technologies möchte das Bewusstsein für die Möglichkeiten des Work@home schärfen und unterstützt vor diesem Hintergrund den Home Office Day 2012. Die junge Geschichte der non-Profit Initiative hat ihren Ursprung in der Schweiz, wo sich eine stetig wachsende Zahl von Unternehmen in den Aktionstag einbringt. Mitarbeiter erledigen an diesem Tag Ihre Aufgaben von zu Hause aus und setzen die, durch den Wegfall des Arbeitswegs eingesparte Zeit für unterschiedliche Bedürfnisse und Aufgaben jenseits des Erwerblebens ein. Neben dem Zeitgewinn für das Familienleben oder andere persönliche Schwerpunkte ergibt sich bereits durch diesen einen Tag eine signifikante Einsparung an CO?. Ökologische und persönliche ökonomische Überlegungen, sowie die Effizienzsteigerung durch eine hohe Mitarbeitermotivation bilden den Kern des Home Office Days.

“Das Home Office ist zwar nicht für jede berufliche Tätigkeit der richtige Ansatz, aber für weit mehr Tätigkeiten geeignet, als es dem Arbeitsmarkt momentan bewusst ist.”, erklärt Sabienzia-Geschäftsführer Hartmut Beyer. Typische Vorbehalte bestehen in der Befürchtung, Mitarbeiter könnten sich dem Unternehmen gegenüber entfremden und wertvolle, aus der Teamarbeit gewonnene Synergien würden verloren gehen. Beyer kennt diese Bedenken. “Aus technischer Perspektive bedeutet Work@home eben nicht die schlichte Anbindung eines Mitarbeiters per Telefon und PC, sondern eine ausdifferenzierte Abbildung aller abteilungs- und prozessrelevanten Arbeitsschritte.” So müsse eine Home Office Software immer auch in der Lage sein, aktiv Teamarbeit zu unterstützen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, sei beispielsweise der Communicator als Tool entwickelt worden, das die Kommunikation zwischen Mitarbeitern per Voice- und Videokanal, Messangerdiensten und Filesharing Systemen im Rahmen eines ausgereiften Präsenzmanagements umsetzt. Über diese und verwandte Themen wünschen sich die Veranstalter des Home Office Days einen regen Austausch.

Die drei Säulen Mitarbeiterbedürfnis, Umweltschutz und moderne Technologien werden weiterhin im Zentrum stehen, wenn es darum geht, den Home Office Day darüber hinaus zusammen mit anderen Unternehmen weiter auszubauen und ihn als jährlich stattfinden Aktionstag im öffentlichen Bewusstsein zu verankern.

Am 08. November 2012 findet der Home Office Day statt. Informationen hierzu unter: http://www.sabienzia.com oder http://www.homeofficeday.de.

Sabienzia Technologies entwickelt Multikanal-Dialogplattformen zur Virtualisierung von Arbeitsplätzen. Die innovative Technologie des Berliner Unternehmens ermöglicht das Management von dezentralen Prozessstrukturen in Echtzeit und nach höchsten Sicherheitsstandards. Skalierbarkeit gewährleistet eine optimal angepasste Performance und damit ein Maximum an Effizienz. Work@Home wird in Zukunft einen wesentlichen Aspekt der Arbeitswelt darstellen. Damit verbunden ist das “Bring your own Device”-Prinzip. Sabienzia bietet heute schon ein Sicherheitstool, das den hohen Anforderungen für eine datenschutzrechtliche Arbeitsumgebung entspricht.

Kontakt:
Sabienzia Technologies GmbH
Lars Straehler-Pohl
Charlottenstr. 16
10117 Berlin
+49-30-40 81 71-097
l.straehler-pohl@sabienzia.com
http://www.sabienzia.com

Schlagwörter:,